Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 4,11
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Bug-books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: 5., völlig überarb. u. erw. Aufl. 22,0 x 14,0 x 2,0 cm, Taschenbuch Springer, 06.06.2001. 238 Seiten
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Wege der Wissenschaft: Einführung in die Wissenschaftstheorie Taschenbuch – 6. Juni 2001

3.3 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 6. Juni 2001
"Bitte wiederholen"
EUR 22,99 EUR 4,11
3 neu ab EUR 22,99 3 gebraucht ab EUR 4,11

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:


Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Aus den Rezensionen zur 6. Auflage:

"… Dieser überaus erfolgreichen Darstellung von Wissenschaftstheorien … gelingt eine … dichte wie anschauliche und verständliche Darstellung. Dazu tragen viele Beispiele bei, die die komplexen Sachverhalte ansprechend vermitteln. … In den ersten Kapiteln werden die klassischen Ansätze der Wissenschaftstheorie im Überblick dargestellt … und miteinander verglichen. Die letzten Kapitel gehen auf neuere Entwicklungen ein …"

(www.lehrerbibliothek.de)


Kundenrezensionen

3.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Alan Chalmers‘ Werk heisst im Original „What Is This Thing Called Science?“ und stellt eine wirklich gute Einführung in die Wissenschaftstheorie dar. Hier wird nicht, wie in vielen anderen einführenden Werken zum Thema, fröhlich quer durch den Garten der Positionen gepflügt, sondern eben gerade auf jenen roten Faden Wert gelegt, den man dort vermißt. Es ist meiner Meinung nach wirklich mit Gewinn zu lesen.
Aber: Leider gilt das nicht für die deutsche Übersetzung mit dem Titel „Wege der Wissenschaft“. Erstens gibt es grobe Schnitzer, etwa wenn aus einem “inductive argument” in einer Kapitelüberschrift ein “logisches Argument” wird. - Nicht weniger schwerwiegend sind, zweitens, Widersprüche wie etwa folgender: Zuerst wird behauptet, der hauptsächliche Vorteil der kopernikanischen Theorie sei ihre “Einfachheit” gegenüber rivalisierenden Theorien, um im nächsten Absatz (!) zu sagen, hinsichtlich ihrer “Einfachheit” seien sich die Theorien ebenbürtig gewesen (in der fünften Auflage S. 80). Im englischen Original steht im ersten Fall “neat way”, im zweiten “simplicity”. - Drittens gibt es Formulierungen, die Chalmers m.E. wirklich Unrecht tun. Denn der würde – um bei einer nahen Textstelle zu bleiben – nie formulieren, dass der kopernikanische Ansatz “zunehmend bewiesen” werden konnte (S. 78). – Viertens schließlich sind manche Sätze schlicht nicht mehr zu verstehen (z.B. “Popper selbst merkt an, daß die freudsche Theorie, in dem sie Träume als Wunscherfüllungen konstruiert, der Herausforderung der Falsifikation mit Albträumen begegnet”, S. 85).
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 68 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Die Übersetzung lässt zu wüschen übrig. Ich habe dieses Buch zur Prüfungsvorbereitung lesen müssen und kann es nur sehr sehr warm ALLEN STUDENTiNNen einer NATUR- und/oder SOZIALWISSENSCHAFT empfehlen. Allerdings empfehle ich nur diese 5. Auflage, denn Chalmers hat sich mit ihr um einiges gesteigert im Vergleich zu den vorherigen Auflagen.
Ich wusste nicht, dass die unverständlichen Teile in der deutschen Ausgabe an der schlechten Übersetzung liegen, und habe aber die meisten Stellen in Chalmers Sinn verstanden, weil ich auch schon über etwas Hintergrundwissen verfügte. Deshalb rate ich ebenfalls allen, die dieses Buch lesen wollen ohne Möglichkeit, darüber v.a. mit fachwissenschaftlichen Vertretern zu diskutieren, die englsiche Version zu benutzen.
Ansonsten ein geniales Buch!!!
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 5. Januar 2004
Eine Darstellung der Wissenschaftsgeschichte die sehr hilft das Wesen der Wissenschaft in seiner vollen Breite mit all seinen Konzepten und Theorien zu begreifen. Chalmers gelingt dies vor allem durch seinen „rotem Faden" und den mit bedacht gewählten sehr guten und anschaulichen Beispielen die mit Alltagswissen nachvollziehbar sind. Hervorzuheben ist besonders die Tatsache, dass die Beispiele auch nach dem lesen zum nachdenken anregen und damit Reflexion und Behalten des Gelesenen sehr fördert. Ich habe die Übersetzungen der dritte Auflage mit der Fünften verglichen, wobei mir die fünfte Auflage besser gefällt.
Wer allerdings dieses Buch vornehmlich als Vorbereitung zur seiner wissenschaftliche Arbeit als Geistes-, Sozial- oder Technikwissenschaftler verwenden will, wird etwas enttäuscht: Das liegt aber primär daran, dass im englischsprachigen Raum der deutsche Begriff "Wissenschaftstheorie" nicht existiert, sondern nur in der Form des "philosophy of science" (Philosophie der Naturwissenschaften). Trotzdem lohnt sich dieses Buch gerade für Nicht-Naturwissenschaftler. Viele Probleme mit denen sich Nicht-Naturwissenschaftlicher in der heutigen Zeit beschäftigt; kommen gerade aus der unreflektierten Übernahme von Erfolgsprinzipien der Naturwissenschaften ohne sie auf ihren Wissenschaftsgegenstand anzupassen. Da lohnt es sich das Original besser zu verstehen. Besonders lohnenswert waren für mich die Kapitel über Falsifikation, Experiment, Paradigma und "Erhaltungssätze vs. Kausaler Logik".
Was in Chalmers an Inhalten für den Sozialwissenschaftler der BWL fehlt, fällt unmittelbar auf, wenn man sich den Artikel von Ulrich/Hill im WiSt-Taschenbuch (ISBN 3800607727, Seiten 161 - 190) anschaut.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Abgesehen von einigen Formatierungs- und Rechtschreibfehlern (die in der sechsten, verbesserten Auflage wohl doch schon eliminiert sein sollten), kann ich nur dem Kommentar vom 2. Februar 2002 zustimmen. Die Übersetzung ist sowohl sprachlich und inhaltlich fragwürdig. Ellenlange, umständlich formulierte Sätze haben wohl auch Lektoren und die Übersetzer selbst überfordert.

Fazit: lieber das englische Original
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden