Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Weg zum Java-Profi: Konzepte und Techniken für die professionelle Java-Entwicklung Gebundene Ausgabe – 30. Juli 2012

4.7 von 5 Sternen 41 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 30. Juli 2012
EUR 46,41 EUR 44,91
5 neu ab EUR 46,41 2 gebraucht ab EUR 44,91

Alles für den Unistart
Laptops, Fachbücher, Schreibwaren und vieles mehr. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

textico.de

Wenn, dann richtig - Michael Inden macht keine Kompromisse und nimmt den "Profi" in seinem Java-Buchmonster Der Weg zum Java-Profi: Konzepte und Techniken für die professionelle Java-Entwicklung ernst: Dank seiner Schulungserfahrung und eigener Professionalität sind die von ihm vorgestellten Techniken und Konzepte anspruchsvolle Grundlagen, Wegbereiter und Arbeitserleichterer für eine professionellen Java-Entwicklung auf hohem Niveau.

Schon beim Durchblättern fällt die Übersichtlichkeit auf der Inhaltsangabe auf: zu Beginn Grundlagen (kein Programmiereinstieg!), Analyse und Design - das umfasst Einrichtung und Arbeit mit einer professionelle Arbeitsumgebung, das objektorientierte Design sowie Java-Grundlagen. Weiter geht es mit dem Bau stabiler Applikationen mithilfe und durch Collections-Framework, Applikationsbausteine, Multithreading und JDK 7. Nach Grundlagen und reguläre Arbeit kommen die Tricks: Fallstricke vermeiden: von Bad Smells über Refactorings bis hin zu Entwurfsmuster. Und zuletzt die Qualitätssicherung: was ist Programmierstil, wie verwendet man Coding Conventions, Unit Tests, Codereviews und wie setzt man Optimierungen um?

Ist man engagiert, besitzt Programmiergrundlagen etwa mit C++ - kann man das Buch auch ohne Java-Kenntnisse voll ausnutzen - doch Inden wendet sich an eher fortgeschrittene Informatikstudenten, Java-Programmierer und Entwickler, die ihr Wissen konsolidieren oder vervollständigen wollen. Die hohe Schule guten Java Software-Engineerings: Der Weg zum Java-Profi: Konzepte und Techniken für die professionelle Java-Entwicklung hält alle Versprechungen. --Wolfgang Treß/textico.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

»Vom motivierten Einsteiger bis zum Java-Profi, ein in Breite und Tiefe überzeugendes Werk [...] empfehle ich jedem, der sich ernsthaft mit professioneller Java-Entwicklung auseinandersetzen möchte.« (Michael Hüttermann, Java Champion)

»Der Weg zum Profi mag lang sein, dank Michael Inden ist er nicht mehr mühsam. Jedem Hobby-Java-Entwickler oder Studenten, der nicht bloß froh ist, Java im Studium 'überlebt' zu haben, sei das Buch angeraten.« (CHIP online, zur 1. Auflage)

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
... so oder so ähnlich hätte ich das Buch betitelt, denn darin liegt die Stärke des Buches und das ist es, was es von den zahllosen anderen Java-Erscheinungen auf dem Buchmarkt unterscheidet.

Es hat explizit nicht den Anspruch, eine vollständige Java-Einführung zu leisten, oder als Referenzbuch zu dienen. Beides sollte man schon auf dem Schreibtisch (oder im Regal) liegen haben.
Das Buch ist vielmehr eine wirklich sehr gute Ergänzung mit folgenden beiden Hauptaspekten:

1.) Eine detaillierte Beschreibung fortgeschrittener Java-Themen, wobei insbesondere auch immer wieder auf mögliche Fallstricke sehr gut eingegangen wird:

- Collections Framework
- Logging
- Multithreading
- Reflection
- Serialisierung
- Garbage Collection
- ...

Für mich als sehr erfahrener C++-Entwickler mit mässigen (und lange zurückliegenden) Java-Erfahrungen der Grund, aus dem ich dieses Buch gelesen habe, um mich auf mein kommendes Java-Projekt vorzubereiten.

2.) Sehr schöne, gut verständliche Darstellungen von etablierten Methoden des Software-Engineerings und deren Umsetzung mit Java, z.B.:

- Entwicklungsumgebung
- Überblick über OO-Grundlagen und UML-Einführung (aber hier ist weiterführende Literatur unerlässlich)
- Bad Smells
- Refactoring
- Design Patterns
- Coding Conventions
- Unit Tests
- Code Reviews
- Optimierungen

Alles Themen, die im modernen Software Engineering unerlässlich zum Arbeitsalltag gehören, aber m.W.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist eine absolute Ausnahme auf dem Buchmarkt. Der Autor hat es verstanden komplexe Zusammenhänge leicht und verständlich zu erläutern. Doch damit nicht genug: Es ist dem Autor ebenso gelungen, die Grundlagen der Sprache Java zusammen mit vertiefenden Themen zu kombinieren, sodass selbst Profis an beinahe jeder Stelle hilfreiche Informationen finden.

Was dieses Buch jedoch zu etwas ganz besonderen macht, sind die unzähligen Stellen an denen der Autor seine unerschöpfliche Praxiserfahrung ins Spiel bringt. Dieses Vorgehen finden seinen Höhepunkt in den Kapiteln 10 und 11: Kapitel 10 trägt den Namen "Bad Smells" und zeigt Code, der zunächst harmlos aussieht. Doch dann kommt die Praxiserfahrung dazu und der Autor erläutert warum dieser Code im täglichen Betrieb doch nicht so gut ist. Kapitel 11 geht meiner Meinung nach noch eine Schritt weiter: Hier zeigt der Autor Code, der dann ausführlich Schritt für Schritt refaktoriert und optimiert wird, sodass am Ende ein deutlich besserer Code steht.

Es lohnt sich wirklich, dieses Buch Seite für Seite zu lesen, gleichgültig wie sehr der Name des Kapitels sich nach Einsteiger-Themen anhört. So finden sich im Kapitel OOP-Grundlagen an passenden Stellen Hinweise zu guter Software-Architektur, die eindeutig über das Einsteiger-Wissen hinausgehen, die trotzdem leicht und verständlich geschrieben sind.

Im Kapitel "Java-Grundlagen" findet sich dann eine beeindruckende "equals"-Erläuterung, das Kapitel 5 beherbergt die beste Erläuterung zum Thema "Grundlagen von hashbasierten Containern", die ich jemals gelesen habe. Diese Erläuterungen gehört ins Lehrbuch!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
So, ich habe das Buch jetzt durchgelesen. Ja, durchgelesen. Ob es sich für den geneigten Leser lohnt, es zu kaufen? Hängt gerade bei Fachbüchern und ganz besonders im Informatikbereich sehr stark von der bisherigen Vita des Lesers ab. Daher gebe ich mein Votum unter folgenden Parametern ab:

Ich bin seit vielen Jahren Hobby-Programmierer, ohne da extrem tief eingestiegen zu sein. Das Rumbasteln an Code macht mir einfach Spaß. Bisher habe ich mich hauptsächlich mit Visual Basic beschäftigt, Java kenne ich im Groben und habe auch schon einige Gehversuche unternommen. An Java interessiert mich vor allem die Portierbarkeit. Ich hasse allmählich die üblichen Einsteigerbücher zu Programmiersprachen. Wenn man mit imperativ-objektorientierten Sprachen rummacht, dann sind diese Sprachen alle relativ ähnlich (unabhängig davon, dass sie natürlich auch jeweils andere Schwerpunkte haben). Ja, ich weiß, was Variablen, Schleifen, Verzweigungen sind. Ja, ich kenne das Autobeispiel, mit dem meistens die Objektorientierung eingeführt wird. Ich kann es allmählich nicht mehr höhren.

Um so angenehmer war ich überrascht von Michael Indens Buch. Er setzt Programmierkenntnisse voraus und bewegte sich mit seinen Themen und seinen Erläuterungen auf einem Level, dass ich gerade noch so fassen konnte.

Im Einzelnen: Anfangs hatte ich diverse Aha-Erlebnisse. Ich hatte schon von Ant und von Versionsverwaltungen gehört (Subversion etc.), ohne dass mir jemand erklärt hatte, was das ist und wozu man das verwendet. Jetzt weiß ich es.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen