Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Watschenbaum. Roman einer... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von primatexxt
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Gebundene Ausgabe Edition Nautilus, 2012. 192 Seiten Leichte äußere Mängel - Buch ist als Mängelexemplar gekennzeichnet - Buch ansonsten in sehr gutem und ungelesenem Zustand - Jeder Lieferung liegt eine ordentliche Rechnung mit ausgewiesener MwSt. bei
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Watschenbaum. Roman einer Kindheit Gebundene Ausgabe – 22. August 2012

3.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90
EUR 19,90 EUR 2,89
58 neu ab EUR 19,90 12 gebraucht ab EUR 2,89

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Egon Günther schildert die Ereignisse ohne Pathos. Ihm gelingt ein Heimatroman, der den Leser die Enge spüren lässt, ohne ihn zu deprimieren.« (Süddeutsche Zeitung)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Egon Günther, 1953 in München geboren, Maler, Autor und Übersetzer, Veröffentlichungen in Zeitungen und Zeitschriften (Herzattacke, Die Aktion, Archiv für die Geschichte des Widerstandes und der Arbeit u.a.). Lebt in Oberbayern. Bei Nautilus ebenfalls erschienen: Bayerische Enziane

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von rupka am 17. Dezember 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Den Vorschreibern kann man vielleicht in der Kritik am Preis ja womöglich zustimmen,
aber ansonsten wurde das Buch möglicherweise nicht ganz verstanden.
Ich glaube nicht, dass Egon Günther hierbei eine reine Autobiographie
schreiben wollte, geschweige denn eine "spannende Story".
Vielmehr scheint der Autor zu versuchen auf eine sympathische und durchaus
wortgewaltige Art und Weise, die trostlosen Nachkriegsjahre übergehend in
eine Aufbruchstimmung aus der Sicht eines heranwachsenden Münchner Jugendlichen dem Leser näherzubringen.
Er nutzt die Romanform auch dazu, dem Leser den oft verdrängten Imperativ in Erinnerung zu rufen,
"alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes,
ein verächtliches Wesen ist". (Karl Marx)
Für mich - zugegebenermaßen ein Münchner und ungefähr in dem Alter das ganze nachvollziehen zu können -
ist es ein durchaus rasantes und stellenweise auch amüsantes Buch,
in dem ich ansatzweise auch meine eigene Sozialisation wiederfinde.
Als Weihnachtsgeschenk durchaus zu empfehlen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Vorab: 19,90 € für rund 190 Seiten, zwar gebunden, sind m.E. zu viel. Der gewaltige Sprachgebrauch des Autors überragt die eigentlich schwache Story. Ich hatte mir nach den ersten Kritiken mehr erhofft. Unbedingt kaufen würde ich mir das Buch nicht mehr.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von bcgberlin am 10. Dezember 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Kann dem "Vorschreiber" nur zustimmen hinsichtlich des überzogenen Preises: Aber nicht der "Preis pro Menge" ist zu hoch, sondern der "Inhalt pro Preis" zu niedrig! Der Roman liest sich wie eine Autobiographie, in der aber immer wieder die Zeiten nicht zum Alter des Jungen passen. Beispiel: Sputnik war 1957, zu dieser Zeit ist Cornelius vier Jahre alt. (Echo I wurde mit dem Fernglas einige Jahre später beobachtet und nicht Sputnik.) Aus eigener Erfahrung habe ich den Eindruck, daß die Zeit Mitte der 50er im Buch um 5-10 Jahre später angesiedelt wird. Hat mich immer wieder gestört. Ich würde das Buch nicht noch einmal kaufen -bin derRezension in der FAS aufgesessen- und traue mich auch nicht, es zu verschenken.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden