Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 69,50
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von city-paket
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Cover weist Lagerspuren auf, Ecken leicht bestoßen, intern 213
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Wasserkraftanlagen: Planung, Bau und Betrieb Gebundene Ausgabe – 16. September 2009

4.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 189,99 EUR 69,50
3 neu ab EUR 189,99 1 gebraucht ab EUR 69,50

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Buchrückseite

Das binnen weniger Jahre zum Standardwerk der Wasserkraftnutzung gewordene Buch liegt nunmehr in 5. Auflage vor. Es erfuhr eine weit reichende Überarbeitung und Fortschreibung in vielen Bereichen.

Die Erweiterung betrifft vor allem folgende Schwerpunkte: Nutzung der Meeresenergie und unterirdischer Gewässersysteme, Weiterentwicklung von Wasserrädern und Turbinen, die konstruktive Auslegung von Triebwasserführung, Sandfängen und Krafthäusern, ferner Schwall- und Sunkerscheinungen, zusätzliche Aspekte bei elektrischen Verbundsystemen, schließlich die realitätsnahe Modellierung von aquatische Fauna und Flora einbeziehenden Mindestwasserabgaben. Hinzu kommen der Umgang mit Rechengut sowie die ökonomische und gesellschaftliche Bewertung von Wasserkraftanlagen. Auch neue Ausführungsbeispiele wurden aufgenommen.

Das Buch richtet sich als umfassendes Lehr- und Fachbuch an Studierende, Ingenieure und Praktiker aus den Gebieten Wasserbau und Wasserkraft.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Prof. em. Dr.-Ing. habil. Dr.-Ing. E. h. Jürgen Giesecke war von 1971 bis 2000 Inhaber des Lehrstuhls für Wasserbau und Wasserwirtschaft der Universität Stuttgart. Vor seiner Berufung sammelte er bei der Dorsch Consult Ingenieurgesellschaft mbH umfangreiche Erfahrungen im In- und Ausland. Während seiner Zeit am Lehrstuhl gehörten vor allem Wasserkraftanlagen, Rohrleitungen, Talsperren und flussbauliche Problemstellungen zu seinen Aufgabenbereichen, über die zahlreiche Veröffentlichungen in Fachzeitschriften erschienen sind. Er ist Träger der Theodor-Rehbock-Medaille des DWA. Namensgeber der Auszeichnung ist Theodor Rehbock (1864 bis 1950), dessen berufliches Wirken vor allem darauf ausgerichtet war, die Wasserbauforschung und die Arbeit im Wasserbaulabor zur Lösung praktischer Aufgaben einzusetzen. Rehbock hatte von 1899 bis 1934 den Lehrstuhl für Wasserbau der TH Karlsruhe inne. Herrn Dr. Giesecke ist es sowohl innerhalb seiner beruflichen als auch seiner ehrenamtlichen Aktivitäten in herausragender Weise gelungen, ein beeindruckend breites Spektrum an wissenschaftlichen Tätigkeiten und universitärer Forschung in die Berufspraxis zu übertragen. Jürgen Giesecke war vier Jahre Präsident des Deutschen Verbands für Wasserwirtschaft und Kulturbau e. V. (DVWK) und hat sich um die Zusammenführung der ATV und des DVWK zur heutigen DWA sehr verdient gemacht.

Prof. em. Dr. Dr. rer. techn. Dr. sc. h. c. mult. Emil Mosonyi leitete weltweit Projekte aus den Bereichen Bewässerungsanlagen, Staustufen, Wasserkraftwerke und Schifffahrtswege. Bevor er 1965 den Ruf an das Institut für Wasserbau und Kulturtechnik der Universität Karlsruhe erhielt, er als Professor und Leiter des Wasserbau-Lehrstuhls an der TU Budapest tätig. Grundlegende Werke im Bereich der Wasserkraft sind seine mehrbändigen in englischer und deutscher Sprache verfassten Bücher über Wasserkraftanlagen. Eine Ausserordentliche Ehrung wurde Herrn Prof. Emil Mosonyi am 6. Juni 2002 anlässlich des „4th International Symposium on Water” zuteil. Der ehemalige Generalsekretär der Vereinten Nationen, Seine Exzellenz Javier Pérez de Cuéllar, verlieh ihm den grossen internationalen Cannes-Prize und würdigte die aussergewönlichen Leistungen, insbesondere auf dem Gebiet der Wasserkraftnutzung, des weltweit höchst angesehenen emeritierten Professors für Wasserbau und Wasserwirtschaft der Universität Karsruhe. Zitat aus seiner Erwiderung aud die Laudatio: "Schliesslich ist die Elite unseres Berufsstandes aufgerufen, Botschaften an die Gesellschaft zu richten, sei es durch allseits verständliche Vorträge oder Veröffentlichungen, um unseren fundamentalen Ziel nahezukommen, nämlich die natürlichen Wasservorkommen und die Atmosphäre unseres wundervollen Blauen Planeten um der kommenden Generationen willen zu bewahren und zu schützen!”.

Herr Dr.-Ing. Stephan Heimerl ist mit seiner Arbeit zur Systematischen Beurteilung von Wasserkraftprojekten (Universität Stuttgart 2002 ) bereits als kompetenter Kenner der Wasserkraft hervorgetreten. Mit Förderung durch Professor Giesecke war er bearbeitend bereits für die 4. Auflage dieses Standardwerks tätig geworden. Nach seiner Aufgabe als Projektleiter Großkraftwerke für die EnBW wirkt Herr Dr. Heimerl heute für Fichtner Ingenieure. Daneben ist er Mitglied im Technischen Beirat des Deutschen Talsperren Komitees e.V., inhaltlich verantwortlicher Redakteur für die Zeitschrift Wasserwirtschaft sowie im Beirat verschiedener Tagungen des DWA und der Tagung zu Kleinwasserkraftwerken tätig.


Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Für die Fachwelt ein Klassiker, für den interessierten Laien ein Füllhorn von Informationen. Äusserst interessant. Nicht ganz billig, wie bei allem was so einen Status hat, aber sicher jeden Cent wert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch ist umfassend, detailiert und wurde aktuell gehalten. Als Nachschlagewerk sehr gut. Was nicht abgedeckt wird ist der Bauingenieurteil zum Bau von Dämmen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch gekauft, um mehr über den Bau von Wasserkraftanlagen zu erfahren. Daher kann ich Qualität der wasserbaulichen Aussagen im Buch kaum beurteilen. Quantitativ ist es ein sehr dickes Buch, welches die verschiedenen Bauteile in separaten Kapiteln behandelt. Da das Buch so häufig zitiert wird, sollte man es mal in den Händen gehabt haben.

Was ich beurteilen kann ist der Nutzen für mich als Planer und Leser. Bei Berechnungen wird mit viel Mathematik ins Detail gegangen. Will man aber selbst z.B. eine Druckleitung (vor-)dimensionieren, fehlen Angaben zu den im Wasserbau üblichen Stahlsorten und deren zulässigen Spannungen, also Werte aus der Praxis.

Es erstaunt mich, dass bei einem derart teuren Buch aus dem renommierten Springer-Verlag vor dem Druck niemand mit einer Ahnung von Typographie ein Auge darauf geworfen hat. Unsäglich wüst sind die Tabellen formatiert, die Schrift fällt auseinander, die Schrift in Flussdiagrammen wirkt verschwommen. Da die Literaturverzeichnisse am Ende jedes Kapitels stehen hätte ich mir auch ein Zeichenband gewünscht, um beim Blättern die Stelle wieder zu finden.

Persönlich hat mir daher das Buch Wasserbau von Patt und Gonsowski aus demselben Verlag mehr geholfen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden