Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 35 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 29.09.2008, 17:30:25 GMT+2
Wir haben die Petra 42.17 Anfang Jan. 08 gekauft. Der Hebel ließ sich von Anfang an nicht immer einwandfrei schieben. Milchdüse klappte auch nicht immer. Nach dem 2. Entkalkungsprogramm Anfang Sept. 08 funktioniert die Maschine gar nicht mehr. Aus allen Ritzen spritze nun Wasser heraus. Daraufhin die Maschine wieder an Amazon zurückgesandt. Garantieabwicklung über Amazon hat hervorragend geklappt. Wir haben uns jetzt für die Senseo HD 7850 Latte entschieden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2008, 22:42:23 GMT+2
Quax meint:
Das Wasser rausspritzt liegt in der Regel daran, dass der Hebel nicht richtig verriegelt ist. Der wiederrum lässt sich nicht verriegeln, weil das Kaffeepad nicht richtig drinliegt. Und das liegt wiederrum nicht richtig drin weil
1. man den Pad nicht richtig glatt streicht
2. einen Pad vom falschen Hersteller nimmt. Meine hat z.B. mit den Senseo-Pads auch manchmal zu kämpfen. Mit den teilweise etwas dünneren Pads anderer Hersteller klappt es hervorragend.
Im Zweifel sollte man einfach den Adapter verwenden und selber "drehen". Ist ohnehin viel preiswerter.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.11.2008, 09:19:50 GMT+1
MBE meint:
Unsere Petra (ebenfalls vom Januar 08) geht heute mit dem gleichen Defekt zurück an Amazon - trotz richtig eingelegten Pads.
Ich schätze, dass "Fit-for-Office" nach der Zeit auch weiß, wie man die Maschine bedient ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.01.2009, 19:33:48 GMT+1
Kaffeetante meint:
ich habe diese Maschine gebraucht gekauft. Die ersten 14 Tage hat sie gut funktioniert. Heute hat sie beim kaffee brühen angefangen Wasser aus der Padkassette sowie darüber an dem Verstellknopf zu tropfen. Die Padkassette ist nicht verstopft. Den gleichen Fehler macht die Maschine jetzt auch bei Heiß-Wasser-Anforderung. Milch saugt sie auch nicht mehr an, sondern es kommt auch jetzt Wasser vorne aus dem Kopf.

Ich habe auch schon an den Petra-electric Service geschrieben und hoffe nun darauf das jemand Rat weiß.

Hat niemand mehr eine Idee???
Danke
ela

Veröffentlicht am 27.02.2009, 18:54:31 GMT+1
mondbär meint:
genau dasselbe Problem tritt bei mir seid gestern auf. In der Früh lief die Maschine noch ganz normal, am Nachmittag dann spritzte mir das Wasser aus allen Ritzen entgegen. Vorallem aus dem Verstellriegel rinnt das meiste Wasser. Pad ist natürlich richtig eingelegt und Hebel in der passenden Position. Wies ausschaut, dürfte dieser Umstand doch öfter auftreten. Hat irgendjemand eine Idee an was das liegen könnte.
Da ich die Maschine vor einem Jahr neu geschenkt bekommen habe und keine Rechnung habe, müßte ich die Reparatur selbst bezahlen. Ich befürchte, dass sich dies nicht auszahlen würde. Beim Petra-Service wollen sie natürlich, dass ich ihnen die Maschine schicke.

Bitte um HIlfe
Danke
mondbär

Veröffentlicht am 02.03.2009, 21:38:37 GMT+1
cinderella meint:
Hallo,
genau das gleiche Probleme habe ich auch...... habe zwar auch bei Amazon gekauft, die Ware aber direkt unfrei an Petra-electric geschickt. Hatte dort vorher per E-Mail angefragt. Nun ist sie bald 14 Tage weg, aber man sagte mir Durchlaufzeit ca. 15 Werktage. Ich bin sehr froh, wenn ich sie wieder habe ;-))

Gruß

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.03.2009, 11:54:24 GMT+1
J. Strauss meint:
Das selbe Problem hatte ich auch im September vorigen Jahres. Habe die Petra KM 42.17 im Jänner 08 gekauft und im September nach zugegebenermassen "sehr häufigem" Gebrauch spritzte es plötzlich aus allen Ritzen und Löchern.Trotz Garantie habe ich die Maschine zerlegt, weil es mir zu blöd war, Kundendienst einschicken, Warten, Retour usw. Sah ich, daß nur ein Heißwasserschlauch heruntergegangen ist und das heiße Wasser in der Maschine verteilt hat. Man hat einfach vergessen mit der Schlauchklemme den Wasserschlauch zu befestigen! Schlampige Montage! Einfache Raparatur!

Veröffentlicht am 13.03.2009, 12:58:23 GMT+1
kriemhild meint:
Unsere Petra aus Juli 08 ist zum zweiten mal beim Kundendienst. Zuerst (nach ca. 3 Mon.) das "Wasser spritzt aus allen Ritzen"-Problem, jetzt kommt kein Milchschaum mehr. Scheinbar läuft die Pumpe nicht. Jetzt warten wir auf die reparierte Maschine.

Veröffentlicht am 14.03.2009, 11:14:56 GMT+1
Meine Petra geht jetzt auch bereits das zweite Mal zum Service und das nach 9 Monaten. Das gleiche Problem, dass Wasser spritzt aus allen Ritzen, wie übrigens auch beim ersten Mal. Ich denke aufgrund der Vielzahl gleicher Schadenbilder deutet alles auf ein grundsätzliches Problem der Maschine hin. Hier sollte sich Petra schnellstens etwas einfallen lassen. So großartig die Maschine auch ansonsten ist, wird irgendwann der Ärger über die immer wiederkehrenden Probleme den Kaffeegenuß überwiegen und für eine andere Maschinenauswahl den Ausschlag geben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.03.2009, 16:12:15 GMT+1
Mausipower meint:
Wir haben etwa zeitgleich zwei "Petras" 42.17 gekauft und haben mit beiden Geräten mehr Ärger als Freude. Die eine hatte nach drei Monaten das hier mehrfach beschriebene Problem mit dem Wasserspritzen aus allen Ritzen und eine Woche nach der Reperatur brach der Schiebehebel beim Bedienen ab. Zeitgleich - und sicherlich nicht im Zusammenhang stehend - trat ein Fehler in der Elektronik auf. Das Gerät schaltete nach dem Entkalken nicht auf den "Normalzustand" zurück, das Licht blinkte weiter.
Das zweite Gerät zeigt andere Macken, es heizte unmittelbar nach dem Entkalken nicht mehr auf. Bei allem mein Fazit: Der gute Kaffee wiegt den Ärger und die Umstände, die die Maschinen schon bereiteten nicht auf. Das Gerät ist das Geld nicht wert.

Veröffentlicht am 22.03.2009, 10:34:37 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 29.07.2009, 19:45:01 GMT+2
Kaffeetante meint:
@kaffeebär
mach das - schick die Maschine an Petra.

Habe ich auch getan. Habe wahrheitsgemäß geschrieben das ich sie gebraucht gekauft habe und keine weiteren Kosten ertrage.
Und was soll ich sagen: Habe Antrag auf Kulanz gestellt (wurde mir von Petra geraten) und nach 4 Wochen (das war es wert) eine niegel-nagel-neue Maschine bekommen. Die ist jetzt seit gut 4 Wochen in Gebrauch - und ich hoffe - sie hält durch.
1+ für den Service der Fa. Petra !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Nachtrag vom 29.07.09
Die Maschine läuft, und läuft, und läuft, und läuft, und läuft, aber nur dann wenn sie soll und so wie sie soll. PERFEKT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.04.2009, 21:26:15 GMT+2
kriemhild meint:
Nach ca. 3 Wochen kam eine neue Petra, mit der neuen Milchschaumeinheit. Momentan funktioniert sie....

Veröffentlicht am 18.05.2009, 19:09:25 GMT+2
Sabine N. meint:
Unsere Maschine wurde am ersten Tag gleich zum Petra-Kundendienst zurückgeschickt, da die Milchschaum-Einheit nicht funktionierte. Die Reparatur dauerte lange, aber dann war alles ok. Nun hatten wir einige Monate Ruhe, jetzt haben wir auch das "Wasser-Spritz"-Problem.
SEHR ärgerlich, da es offensichtlich ein regelmäßiger Fehler ist, den man einfach nicht behebt.

Veröffentlicht am 18.05.2009, 19:09:30 GMT+2
[Vom Autor gelöscht am 18.05.2009, 19:10:19 GMT+2]

Veröffentlicht am 13.06.2009, 23:40:17 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 13.06.2009, 23:48:33 GMT+2
Juergen Z. meint:
Habe ziemlich betroffen die Beiträge gelesen: Ja es scheint mit der Petra 42.17 vieles nicht zu stimmen. Heute ist unsere zweite Petra 42.17 bereits nach weniger als 6 Monaten "verstorben". (Davor die hielt länger durch.) Wieder ist es das Heizelement. Sobald die Heizung Strom zieht, hauts die Sicherung raus. Was bei beiden Maschinen stimmte, war der hervorragende Geschmack des Kaffees. Bin gespannt, ob der Umtausch bei Amazon wieder schnell klappt. Man mag uns für "bekloppt" halten, aber wir wollen wieder eine Petra 42.17, aber vielleicht sollte der Hersteller mal langsam aufwachen und was an der Technik/Fertigung ändern. Scheint nämlich kein Einzelfall zu sein. Hat noch jemand so "tolle" Erfahrungen gemacht? Wie wars mit dem Umtausch?? Nach der dritten "toten" Petra 42.17 wird unsere Familie diesem Produkt mit Sicherheit den Rücken kehren . . . . :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.06.2009, 20:02:55 GMT+2
kriemhild meint:
diese neue Petra macht aber keinen Schaum wie die alte, dass ist maximal warme Milch, bin sehr enttäuscht

Veröffentlicht am 22.06.2009, 14:57:20 GMT+2
Löhr Monika meint:
Moni L meint:
Habe meine seit November 08, habe immer Ärger mit der Entkalkung, das Programm startet immer erst nach 10 Anläufen, mir graut jedes Mal davor. Mal hängt der Kaffeepadhebel, mal kommt überall Wasser raus, wenn der Kaffee nicht so lecker wäre, hät ich Sie schon zum Fenster raus geworfen. Für diese Maschine braucht man gute Nerven.

Veröffentlicht am 26.06.2009, 14:16:40 GMT+2
Sabine N. meint:
Wie hier schon gepostet war unsere Maschine bereits am ersten Tag nicht einsatzbereit, zurück an Petra, kostenlos repariert, nun 16 Monate super gelaufen, toller Milchschaum, da erwischte uns das Wasser-spritz-Problem.
Wieder an den Kundendienst geschickt, heute kam eine neue Maschine zurück.
Muss sagen klasse Kundendienst, dem man auch mal mailen kann, man steht mit Problemen bei Petra nicht allein im Regen.
Doch wundert es mich, dass diese Firma, von der ich sonst nur Qualität gewohnt bin, die lange über die Garantie hält, bei dieser Maschine die Fehler nicht in den Griff bekommt und lieber massenhaft repariert oder ersetzt. Ob das noch Gewinn bringt?
Doch ich bin zufrieden und würde mir daher wieder eine Petra kaufen.
Mein Rat an alle, die mit der Maschine Probleme haben, bitte an den Kundendienst wenden, bevor man sich groß ärgert, denn die helfen weiter.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.07.2009, 00:21:37 GMT+2
Stefan B. meint:
Wieviel Kaffee macht Ihr mit der Maschine? Ich habe meine Petra 42.17 seit ca. 4 Monaten benutze Sie täglich 3-6 mal. Habe keine anzeichen, dass die Maschine hängt? Lediglich ein Pad war mir mal geplatzt und ich musste die Padkassette mit hilfe einer Büroklammer befreien.

Vielleicht habt Ihr vergessen die Maschine zu entkalken? Wenn man diese öfters benutzt sollte man das mal machen oder gleich Wasser aus Flaschen verwenden, da ist weniger Kalk drin wie im Leitungswasser.

Ich finde die Maschine toll, hoffe sie hält noch länger. Normal muss ich mir jedes Jahr eine neue Kaffeemaschine (herkömmliche Filtermaschinen) kaufen, da diese durch sehr hartes Wasser hier in Bayern kaputt gehen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.07.2009, 19:49:36 GMT+2
Kaffeetante meint:
Also unsere, im Büro macht auch Mo.-Fr. 6-10 Tassen. Die ersten 5 Monate hat sie echt gut durchgehalten. Und der Kaffee schmeckt um ein vielfaches besser als aus der S..... im Nachbarbüro...:-D

Veröffentlicht am 24.09.2009, 19:42:19 GMT+2
Simone72 meint:
Hallo, habe die Petra seit Februar 2007 und sie läuft echt total super. Das Problem mit den Kaffepads und dem Spritzen des Wassers kann ich nicht verstehen. Man muss den Pad nur in der Mitte ein wenig eindrücken und den Hebel bis ganz nach links schieben dann funktioniert es einwandfrei. Ab und zu muss man auch mit einem Lappen in den Einschub der Padkassette und diesen gründlich reinigen. Den Kaffeeauslauf und das kleine Sieb kann man prima in der Spülmaschine reinigen oder mit einem Kukident in einer Schüssel mit Wasser. Ich bin sehr zu frieden mit der Maschine!

Veröffentlicht am 27.09.2009, 20:44:10 GMT+2
bdeiss73 meint:
Hallo zusammen,

ganz toll die Beiträge, will aber das Teil nicht einsenden sondern selber schrauben. Wo ist eine Montageanleitung. Außeinander bauen ist ja nicht das Problem, aber wohin dann mit den Teilen zurück???

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.11.2009, 19:44:33 GMT+1
Sabine N. meint:
Das Spritzen des Wassers ist kein Bedienungsfehler, sondern ein Schlauch im Innern der Maschine geht irgendwie gerne ab, da kommt man aber nicht ohne Weiteres ran, daher spritzt sie dann aus allen Ritzen. Wir haben eine neue bekommen, als dieses Problem auftrat.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.11.2009, 22:16:06 GMT+1
hexe77 meint:
Wir hatten das gleiche Problem. Seit wir nur noch Wasser nehmen, das entkalkt ist, funktioniert die Maschine bedeutend besser und es spritzt nur noch aus den Ritzen, wenn wir vergessen den Hebel richtig einzustellen ;-).

Veröffentlicht am 12.11.2009, 22:17:39 GMT+1
[Vom Autor gelöscht am 12.11.2009, 22:19:01 GMT+1]
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  26
Beiträge insgesamt:  35
Erster Beitrag:  29.09.2008
Jüngster Beitrag:  24.07.2015

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 5 Kunden verfolgt