Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Was will man mehr (Die Pa... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Was will man mehr (Die Paul-Trilogie, Band 3) Taschenbuch – 1. Juni 2012

4.0 von 5 Sternen 62 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,45 EUR 3,77
63 neu ab EUR 8,45 16 gebraucht ab EUR 3,77

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Was will man mehr (Die Paul-Trilogie, Band 3)
  • +
  • Da muss man durch (Die Paul-Trilogie, Band 2)
  • +
  • Man tut, was man kann (Die Paul-Trilogie, Band 1)
Gesamtpreis: EUR 26,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [162kb PDF]

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Wirklich witzig - und als Bonus erfährt die Leserin, wie Männer tatsächlich ticken." (Für Sie)

"Erhellend und erheiternd." (Maxi)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hans Rath, Jahrgang 1965, studierte Philosophie, Germanistik und Psychologie in Bonn. Er lebt mit seiner Familie in Berlin, wo er unter anderem als Drehbuchautor tätig ist. Mit der Romantrilogie «Man tut, was man kann», «Da muss man durch» und «Was will man mehr» hat Rath sich eine große Fangemeinde geschaffen. Zwei der Bücher wurden bereits fürs Kino verfilmt. «Und Gott sprach: Wir müssen reden» sowie «Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch» wurden ebenfalls zu Bestsellern.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Paul, Bronko, Schamski und Günther schlittern auch im dritten Teil wieder in allerlei Kuriositäten.

Wieder muß der eine oder andere Abend bei Wein und Häppchen dran glauben, Gefahren abzuwenden und Dinge zum Guten zu wenden. Mit wieder einmal zweifelhaften Methoden :-)

Sicher verliert Band 3 ein wenig zu seinen Vorgängern, die verrückten Eigenheiten der Personen sind bekannt und spielen nur noch untergeordnetere Rollen. Zudem sind die 4 Jungs inzwischen gesetzter, haben Frau und Familie (mal mehr, mal weniger), schlittern aber dennoch von Katastrophe zu Katastrophe.

Ich habe mich wieder gut unterhalten gefühlt und mag die Reihe.
Hätte daher auch gegen einen 4. Band nichts einzuwenden.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe die Bücher von Hans Rath eher zufällig für mich entdeckt und mit seiner "Und Gott sprach..." Trilogie angefangen. Erst danach habe ich mich den früheren Werken dieses Autors gewidmet. Die Geschichte von Paul ist ganz anders als die von Jakob Jakobi und seinen Begegnungen mit Gott alias Abel Baumann. Aber die intelligente Schreibart von Hans Rath macht auch hier sehr viel Freude. Locker, flockig und frech, aber auch lebensklug formuliert. Ich lese diese Bücher, wie andere möglicherweise Chips knabbern: einmal angefangen, kann man gar nicht wieder aufhören.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die beiden Bücher von Hans Rath "Da muss man durch" und "Man tut was man kann" haben mir zwar etwas besser gefallen und mir auch mehr Lachanfälle beschert, der Roman "Was will man mehr" ist jedoch auch sehr witzig, unterhaltsam und bringt Licht in einen regnerischen Wochenendtag.

Es geht um Paul und seine Kumpanen und natürlich auch um Frauen. Eine witzige Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen auf schnell gelesenen 253 Seiten bringt viel Lesespaß.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von ChrisD am 28. November 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nachdem ich die Verfilmung des ersten Teils gesehen hatte, war ich sehr an den anderen Teilen interessiert. ich habe mich königlich amüsiert, sowohl beim 2ten, als auch beim dritten Buch. Klare Empfehlung für eine tolle Story und einen superSchreibstil !
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Patrick am 11. April 2016
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Den ersten Band der Trilogie habe ich noch mit viel Freunde gelesen. Das war wirklich stark und hat Lust auf mehr gemacht. Mit Band Zwei und Drei wurde aus der lustig-zynischen Story leider immer mehr ein depressive Story über den sozialen Abstieg. Natürlich mitunter mit Galgenhumor geschrieben, aber positiv unterhalten hat es mich nicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Literameer VINE-PRODUKTTESTER am 1. August 2011
Format: Broschiert
"Was will man mehr" ist der krönende Abschluss der Trilogie um Paul und seine Kumpanen. Bereits die ersten beiden Teile habe ich mit großer Begeisterung gelesen und auch der dritte Teil hat mich nicht enttäuscht.

Der Schreibstil Hans Raths ist wie gewohnt witzig und flüssig zu lesen. Pauls Erlebnisse haben auch dieses mal zu dem ein oder anderen Lachanfall geführt und ich habe das Buch stets mit einem Lächeln auf den Lippen gelesen.

"Was will man mehr" verdeutlicht wie hart der Fall von oben nach unten ist und wie Menschen sich dabei verändern. Ich finde dass die Charaktere sehr gereift sind, ernster und verantwortungsbewusster geworden sind. Und während die Protagonisten mit der Frage nach ihrem ganz persönlichen Glück und wie man dieses findet beschäftigen, bleibt es auch als Leser nicht aus, dass man über diese Frage nachdenkt.

"Was will man mehr" ist das ernsteste, aber aus meiner Sicht auch beste Buch der Trilogie. Auch wenn ich gerne noch weiterlesen und erfahren würde wie es mit Paul weiter geht, rundet dieses Buch die Geschichte sehr gut ab und führt sie zu einem guten Ende.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternchen für dieses Buch.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Nachdem Paul und seine Freunde im zweiten Teil der Reihe 'Da muss man durch' ein wahres Fiasko erlebt haben, dass am Ende mit ihrem finanziellen Bankrott endete, sieht sich Paul nun endlich Vaterfreuden entgegen. Audrey, die Schwester seiner großen Liebe, mit der er nur einen One Night Stand ohne weitere Bedeutung hatte, ist schwanger von ihm und das Kind wird in den nächsten Tagen auf die Welt kommen. Klar, dass sich Paul nun auf den Weg zur Mutter seines Kindes machen will. Einziges Problem, Paul ist immer noch finanziell recht klamm und Audrey lebt in London. So sieht er sich gezwungen, eine nicht wirklich einladende Busfahrt bis zum Kanal auf sich zu nehmen, an die sich dann eine Fährfahrt anschließen soll.

Natürlich erlebt der gute Paul einige Abenteuer, bis er dann endlich in London ankommt. Doch dort muss er erfahren, dass die Mutter seines Kindes aus beruflichen Gründen nach Afrika geflogen ist und dass auch noch hochschwanger.
Zu allem Überfluss scheint die Patriarchin der Familie, Elisabeth die drohende Insolvenz ihrer Firma äußerst schlecht verkraftet zu haben und so soll ausgerechnet Paul der alten Dame auf ihrem 80.Geburtstag Gesellschaft leisten. Doch Paul wäre nicht Paul, wenn er nicht auch dieses 'Kindchen' schaukeln könnte. ;-)

Mit großer Erwartung habe ich mich ans Lesen des dritten Teils um Paul und seine Freunde gemacht und um es vorweg zu nehmen, meine großen Erwartungen wurden nicht enttäuscht, im Gegenteil vielleicht sogar übertroffen, denn auch 'Was will man mehr' war ein gelungener Angriff auf meine Lachmuskeln und gefiel mir sogar noch einen Tick besser als der Vorgängerband.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: trilogie