Facebook Twitter Pinterest
EUR 10,50
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Was ist eigentlich Anarch... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Was ist eigentlich Anarchie?: Einführung in die Theorie und Geschichte des Anarchismus Taschenbuch – 1. Januar 1997

4.0 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. Januar 1997
"Bitte wiederholen"
EUR 10,50
EUR 10,50 EUR 3,98
48 neu ab EUR 10,50 14 gebraucht ab EUR 3,98 1 Sammlerstück ab EUR 6,90

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Was ist eigentlich Anarchie?: Einführung in die Theorie und Geschichte des Anarchismus
  • +
  • Anarchie!: Idee - Geschichte - Perspektiven
  • +
  • Anarchismus - Theorie, Kritik, Utopie: Mit Texten u.a. von Godwin, Proudhon, Bakunin, Kropotkin, Malatesta, Landauer, Rocker, Goldman, Voline, Read, Goodman, Souchy
Gesamtpreis: EUR 61,30
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Zu den Themen Anarchismus und Anarchie wohl die beste Einführung. Ein Muß also für jeden, der in philosophischen, politischen und geschichtlichen Diskussionen über die Anarchie mitreden können will.
Zwar gibt es natürlich noch weit mehr zum Thema zu sagen, als im Buch angesprochen, aber diesen Umstand verschweigt es ja nicht im Mindesten. Es ist eine ausreichende, vorbildlichst strukturierte und recherchierte Einführung zum Thema, mit Buchempfehlungen zu jedem Abschnitt.
Meine Empfehlung, was man nach diesem Buch lesen sollte: 'Gott und der Staat' von Bakunin (tiefstgehendste wissenschaftlich-philosophische Diskussion und Gesellschaftskritik) und 'Panokratie' von Tobi Blubb (lockere aber bissige Gesellschaftskritik und SoFi; Bezug über die gleichnamige Webseite auch als kostenlose HTML-Version).
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Horst Leerch am 25. Dezember 2006
Dieses Buch ist genau, was der Titel hergibt. Es ist eine kleine, oftmals recht feine Einführung in die Theorie und Geschichte des Anarchismus. Wobei ich nur letzteres wirklich unterstreichen würde.

Es geht darum, was eigentlich Anarchie ist (kann man auch in diversen Lexika herausarbeiten) und es stellt verschiedene Denker und Anarchisten vor, sowie einige Geschichtliche Gegebenheiten. Um einen groben Überblick über die Bewegung zu bekommen ist das Buch ideal, aber um wirklich die Idee, den Kern des Anarchismus, also die absolutheit Freiheit von Vorgaben und Dogmen, zu ergründen und zu verstehen, sollte man doch zu Klassikern greifen, wie:

Errico Malatesta - Anarchie.

Denn oftmals versucht das Buch doch Vorzugeben, wie was geschehen sollte, was kein Anarchismus mehr ist.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 3. April 2000
Das Buch der unbekannten Autoren (ich glaube, mehrere Stile erkannt zu haben) ist insgesamt ein gutes Buch über den Anarchismus. Es bietet einen guten Überblick über die gerne totzuschweigen versuchten historischen Versuche anarchistischer Gesellschaften (Spanien im Bürgerkrieg, die Freie Ukraine, etc.) und auch eine sinnvolle und übersichtliche Einführung in die Gedanken der bekanntesten und berühmtesten Anarchisten (Bakunin, Proudhon, Stirner, etc.) Schwachstellen sind meiner Meinung nach die Gewaltbereitschaft, die an einigen Stellen angedeutet bzw. nicht genügend verdammt wird. Allerdings ist dieses Buch mit vielen Literaturtips sehr hilfreich für jeden Bildungssuchenden. Leider geht es auch zu wenig auf die Schwachstellen der anarchistischen Theorien ein, obwohl sehr gute Ansätze einer selbstständigen Diskussion existieren. Ein weiteres Manko ist die mangelnde Objektivität, aber darüber wird direkt zu Beginn mit dem Satz "Wir sind Anarchisten..." aufgeräumt. Denn wer hat ein objektives Parteiprogramm der CDU gesehen? Auf jeden Fall lesenswert...
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ich befasse mich jetzt schon seit längerem mit dem Thema Anarchie und trotzdem konnte ich aus diesem Buch noch viel erfahren. Absolut empfehlenswert! Durch verschiedene Erläuterungen und Beispiele wird belegt, dass Anarchie durchaus funktioniert.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 5. Oktober 1999
Das Buch veranschaulicht sehr einleuchtend die grundlegenden Ideen des Anarchismus, und versucht diesbezüglich bestehende Vorurteile zu beseitigen. Es vermittelt dem Leser durch seine Kritiken an den vorherrschenden politischen Systemen eine neue, interessante Betrachtungsweise der gesellschaftlichen Ordnung. Leider geht der (unbekannte) Autor nicht auf Probleme oder Schwachstellen der Anarchie ein, und vertieft sich zu sehr in den Theorieansätzen einzelner Personen. Insgesamt ein sehr lesenswertes Buch.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 7. März 2004
anarchie für einsteiger, die wichtigsten historischen fakten, theorien und anarchisten. so könnte man das buch wohl am besten beschreiben, an manchen stellen ist es vielleicht zu trocken, was jedoch subjektiv ist, und diese stellen können auch ohne weiters ausgelassen werden. alles in allem ist das buch nicht die bibel für realitätsfremde, sonder hilft, sich mit dem gedanken der anarchie besser auseinanderzusetzen und verschaft einen überblick
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden