Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Was Babys denken: Eine Ge... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Shoppers-Paradise
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: **ACHTUNG-Bibliotheksexemplar. Mit den üblichen Bibliotheks- Kennzeichnungen wie Strichcode, Signatur und Stempel. **Artikel selbst ist in guter Zustand.** Dieser Artikel wird direkt von Amazon versendet. Der komplette Kundenservice erfolgt durch Amazon.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Was Babys denken: Eine Geschichte des ersten Lebensjahres Taschenbuch – 14. Dezember 2006

4.1 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 17,90
EUR 17,90 EUR 6,44
59 neu ab EUR 17,90 11 gebraucht ab EUR 6,44

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Was Babys denken: Eine Geschichte des ersten Lebensjahres
  • +
  • Vom Baby zum Kleinkind: Entwicklungstagebuch zur Beobachtung und Begleitung in den ersten Jahren
  • +
  • Babyjahre: Entwicklung und Erziehung in den ersten vier Jahren
Gesamtpreis: EUR 42,88
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sabina Pauen ist Professorin für Entwicklungspsychologie und Biologische Psychologie an der Universität Heidelberg. Die renommierte und vielfach ausgezeichnete Säuglingsforscherin ist selbst Mutter von zwei Kindern, Helena und Hannah Cosima.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Sabina Pauen gelingt es, psychologische Forschung klar und verständlich darzustellen, ohne irgendetwas unzulässig zu vereinfachen oder in ideologische Diskussionen abzugleiten. In drei Kapiteln (Was Babys mitbringen, Wie das Denken entsteht und Was Babys denken) beschreibt sie nicht nur die Ergebnisse der aktuellen Säuglingsforschung, sondern erklärt auch anschaulich, wie diese gewonnen werden und mit welchen Schwierigkeiten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu kämpfen haben.

Bei aller Vorsicht bei der Interpretation der Ergebnisse steht man doch am Schluss voller Bewunderung da vor den vielen bemerkenswerten Fähigkeiten, die Säuglinge schon im ersten Jahr ihres Lebens haben, und vor den einfallsreichen Tricks, die sich die Wissenschaftler einfallen lassen müssen, um diese zu erforschen. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der nicht nur einfache Antworten haben will.
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Titelbild des Buches lässt eher an ein populärwissenschaftliches Buch denken, das uns womöglich etwas über "Genies in Windeln" erzählen möchte. Genau das möchte die Autorin aber nicht, wie sie mehrmals betont. Auch will sie nicht mit Normtabellen aufwarten, anhand derer Eltern ablesen können, ob sich ihr Kind "normal" entwickelt. Die Intention der Autorin verrät daher eher der Klappentext: "Alles Leben ist Problemlösen - und das vom ersten Lebenstag an."

Die Autorin, Professorin für Entwicklungspsychologie an der Uni Heidelberg, entwirft eine Entwicklungspsychologie des ersten Lebensjahres und verfolgt dabei einen streng experimentellen Ansatz. Sie stellt Ansätze der experimentellen Säuglingsforschung vor und diskutiert deren Ergebnisse. Aus diesen zieht sie Schlussfolgerungen über die kognitiven Fähigkeiten von Babys im ersten Lebensjahr. Können Babys über Ursache und Wirkung nachdenken? Können sie abstrahieren und Kategorien bilden?

Wer also die Leistungsfähigkeit seines eigenen Säuglings mittels des Buches "messen" will, wird ebenso enttäuscht sein wie derjenige, der einen Ratgeber erwartet. Vielmehr wird der aktuelle Kenntnisstand der Säuglingsforschung vermittelt, ohne dass deren Grenzen und offene Fragestellungen verschwiegen werden. Das Buch richtet sich genauso an Laien wie an Fachleute und wird beiden neue Erkenntnisse vermitteln. Meiner Meinung nach profitieren Leser mit Vorkenntnissen auf den Gebieten der Entwicklungspsychologie und experimentellen Psychologie aber am ehesten von dem Buch, das eine konzentrierte Lektüre verlangt und nicht mal eben so vor dem Schlafengehen zum Entspannen gelesen werden kann. Insgesamt ein sehr gelungenes Buch, v.a.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Den Titel finde ich irreführend, so essayistisch ist das Buch zum Glück nicht. Sondern es stellt recht komplizierte Sachverhalte sehr gut dar. Man begreift, was den Menschen allmählich (im Lauf von 12 Monaten) von z.B. Hunden unterscheidet. Und was zur geistigen Hardware des Menschen gehört: z.B. mathematisches und physikalisches Vorwissen (Babies können "zählen" und sie "wissen" ohne Erfahrung, dass feste Gegenstände / Bälle nicht durch andere feste Gegenstände / eine Bank fallen können). Oder das Vorwissen, mit dem sie Personen als Einheiten wahrnehmen, die sich nicht auflösen. Usw.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Eine auch für Psychologie-Laien verständliche Darstellung der Denkentwicklung im ersten Lebensjahr auf dem aktuellen Stand der Forschung. Für junge Eltern (und Großeltern) viel sinnvoller als die meiste Ratgeberliteratur.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden