Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 1,45
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von momischko
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: ehem. Büchereiexemplar mit den üblichen Kennzeichnungen; sonst sehr guter Zustand
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Warum wir siegen wollen: Der sportliche Ehrgeiz als Triebkraft in der Evolution des Menschen Taschenbuch – Juli 2001

3.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,60 EUR 1,45
1 neu ab EUR 7,60 12 gebraucht ab EUR 1,45

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

»Eines der originellsten Bücher der letzten Zeit.«

›Frankfurter Rundschau‹

Klappentext

Kein Tier käme je auf die Idee, nur um des Gewinnens willen um die Wette zu laufen. Kein Tier, aber der Mensch! Warum sind wir so? Am meisten gemeinsam haben wir bekanntlich mit den Menschenaffen, auch verbindet uns manches mit der organisierten Ameise, aber etwas Grundlegendes unterscheidet uns doch von allen Tieren: dieser Drang, immer wieder der/die Erste, Beste, Schönste, Größte sein zu wollen. Der Mensch begeistert sich schon als Kind an den verschiedensten Formen des Wettstreits und verfolgt später gebannt Sportveranstaltungen am Bildschirm, bei denen kaum wahrnehmbare Zeiteinheiten über Sieg und Niederlage entscheiden. Doch woher stammt dieser eigentümliche Drang zum Wettbewerb um der Ehre willen? Wann hat der Mensch bzw. der Vormensch diese Eigenschaft entwickelt? Welche Funktion hatte sie früher? Und welche Rolle spielte sie in der Evolution des Menschen?

Der international renommierte Evolutionsbiologe Josef H. Reichholf geht diesem Phänomen nach und zeigt: Spiel und Sport sind die natürliche Fortsetzung der biologischen Evolution. Reichholf verfolgt mit dem Leser die Entwicklung des Australopithecus , des ersten richtigen Zweibeiners in unserer Ahnenreihe. Es ist der Weg aus den Wäldern in die Savanne, vom "Schwinghangler" zum "Marathonläufer", und schließlich von der Großwildjagd zur Medaillensucht. Im Vergleich zwischen Mensch und anderen Wirbeltieren werden so zahlreiche menschliche Besonderheiten verständlich und das Allroundertum in der körperlichen Leistungsfähigkeit des Menschen einsichtig. Auch soziale Konzepte wie das Besitzrecht dessen, der als Erster etwas für sich reklamiert, gegenüber dem Recht des Stärkeren oder der Gedanke der Fairness werden in diesem Zusammenhang betrachtet. Ein besonderes Augenmerk gilt am Ende auch den vermutlichen biologischen Urgründe der Rituale von Sportveranstaltungen und der Bedeutung, welche die Prinzipien des sportichen Wettkampfes für die Weiterentwicklung unserer Kultur haben könnte.

Fachlich fundiert und lebhaft erzählend vermittelt Reichholf auf diese Weise grundlegend neue Einsichten über die menschliche Evolution und gibt Anworten auf die Frage: Warum sind wir so, wie wir sind?

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1 Stern
0
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 1. Juli 2001
Format: Taschenbuch
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2001
Format: Taschenbuch
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2002
Format: Taschenbuch
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2002
Format: Taschenbuch
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2001
Format: Taschenbuch
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?