Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Versandt und verkauft von Musikus HiFi in recycelbarer Verpackung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 24,90 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Warrior - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]

4.7 von 5 Sternen 297 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Steelbook
EUR 24,90
EUR 24,90 EUR 4,16
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Versandt und verkauft von Musikus HiFi in recycelbarer Verpackung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Universum Wunschfilme
Entdecken Sie Film-Highlights auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D, Serien, Filmschnäppchen und vieles mehr im Wunschfilme Shop rund um das Angebot von Universum Film.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Warrior - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
  • +
  • The Fighter [Blu-ray]
  • +
  • Die Verurteilten [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 43,29
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Nick Nolte, Joel Edgerton, Tom Hardy, Kevin Dunn, Frank Grillo
  • Regisseur(e): Gavin O'Connor
  • Format: Limited Edition, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 24. Februar 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 140 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 297 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0065FVV9I
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 44.924 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ich kämpfe für mein Land! Ich kämpfe für meine Familie! Und für was kämpst du?

Der Alkohol hat die Karriere des ehemaligen Boxers Paddy Conlon und den Zusammenhalt seiner Familie zerstört. Als sein Sohn Tommy, ein Ex-Marine, in seine alte Heimat zurückkehrt und seinen Vater bittet, ihn für ein Mixed-Martial-Arts-Turnier fit zu machen, sieht Paddy die Chance gekommen, die Geister der Vergangeheit zu vertreiben. Dann jedoch stellt sich ausgerechnet Brendan, Paddys zweiter Sohn, dem Duo in den Weg. Brendan will das Turnier ebenfalls gewinnen. Sein letzter verzweifelter Versuch seine Familie vor dem finanziellen Ruin zu retten. Letztendlich müssen sich die beiden Brüder im Ring gegenüberstehen. Es kommt zu einem ultimativen und unvergesslichen Showdown...

Movieman.de

Boxerfilme, vom Nobody zum Helden gibt es genug, mehr als genug, oder? Man kennt die Geschichten vom Underdog, der seinen Job verliert, die Hypothek nicht mehr bezahlen kann, droht alles zu verlieren. Auch an Preisen für die Verquickung von sozialer Komponente, dem "Warum?" und schlichtes Verdreschen mangelt es nicht an Beispielen. Und doch: Die Geschichte von WARRIOR fasziniert von der ersten Minute an bis klar über 2 Stunden Filmlänge hinweg. Beide Brüder spielen mit einer bemerkenswerten Authentizität Ihre Rollen. Sie lassen uns die innere Zerissenheit spüren, lassen uns die Angst spüren, Alles riskieren zu müssen und alles verlieren zu können. Ein wirklich großartiger Film.

Moviemans Kommentar: Es kommt selten vor, dass man ein derart rauscharmes Bild zu sehen bekommt, wobei die typischen Probleme, die durch Rauschfilter und dergleichen entstehen, hier praktisch nicht vorzufinden sind. Nur einen Hauch von Blockrauschen kann man erkennen (01:37:12). Der Kontrast ist gehobene Klasse und der Schwarzlevel hoch, allerdings gehen oftmals Details verloren (was, sieht man sich die Art der Inszenierung an, aber wohl gewollt ist), wobei es mitunter zu wunderschöner Silhouettenbildung kommt (00:30:58). Die Schärfe ist gut und bei Nick Noltes Gesicht bei 00:32:20 kann man auch noch die Furchen erkennen. Die Kanten sind sauber und genau definiert, die Farben dezent, aber kräftig, reichhaltig und vital. Deutscher und englischer Ton sind in etwa gleichwertig, wobei der O-Ton aufgrund der benutzten Akzente weit mehr zu empfehlen ist. Der Film ist dialoglastig, aber bei den Kämpfen wird eine schöne Räumlichkeit erzielt, die etwa vom Publikum ausgeht und dem Zuschauer das Gefühl vermittelt, mittendrin statt nur dabei zu sein. Eben diese Kämpfe sind es auch, die mit den Effekten aufwarten. Die Dynamik des Films ist hoch und auch die Direktionalität ist gut nachvollziehbar. Auch Extraseitig gibt es einen klaren Punktsieg für die Blu-ray. Neu ist der Videokommentar mit Splitscreen, bei dem der Film selbst im kleineren Fenster läuft und Regisseur und Nick Nolte locker plaudern, flankiert von Bildern vergangener Tage. Eine Extraszene im Diner, eine Reihe netter Featurettes über die Hintergründe der Geschichte inklusive des echten Warriors und ein Gag-Reel runden das Paket beeindruckend ab. --movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray
... so hätte es lauten sollen und zwar für diesen besonderen Film, wenn auch nur für Nick Nolte, nominiert für die Beste männliche Nebenrolle. Zurecht, wie ich finde...

Die Story ist bekannt, wurde auch schon erzählt; zudem gibt es unzählige Boxer-, Karate-, Mui Tai- Filme und Dramen die solche Geschichten erzählen. Und jetzt kommt eben dieser eine, als Hintergrund die UFC- Thematik... Aber was macht diesen Film nun so besonders?

Warrior ist kraftvoll, er ist packend und mit seinen 140 Minuten nie langweilig. Er nimmt sich Zeit für seine Figuren, baut die Charaktere langsam auf und lässt uns mitleiden mit ihnen. Schnell war auch für mich ein Sympathieträger gefunden, der Lehrer und ich hatte starke Probleme die Figur des Tom Hardy zu mögen.
Die Vaterfigur, die Einbeziehung von Rückblenden, das langsame Tempo der ersten Filmstunde und eben das Erkunden der Figurenbeziehungen zueinandern verlangten mir viel Aufmerksamkeit, ohne zu langweilen.
Was dann in der 2. Filmhälfe gezeigt und abgefeuert wird, ist schier unglaublich. Das Tempo des Films verändert sich, die Musik wird emotinaler, treibender; und dann diese eine Szene, im Casino [Spoiler]: Nick Nolte fleht und bettelt um die Zuneigung seines einen Sohnes (durch Tom Hardy verkörpert). Was dann geschieht ist ein wirklich wahres Trauerspiel, indem Nolte seine ganze schauspielerische Lestung zeigt und es einem wirklich die Tränen in die Augen treibt und auch mir getrieben hat. Das zentrale Thema "Vergebung" ist in dieser Szene unglaublich stark und präsent. Und es ist vor allem eins: Ehrlich & Glaubhaft.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare 148 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Tja, das ist meine erste Movie-Rezension, insofern schonmal eine Auszeichnung für den Film :-)

Die Bewertungen auf amazon für diesen Film sind ja wirklich sehr gut, deshalb bin ich auch darauf aufmerksam geworden.

Dementsprechend waren die Erwartungen auch recht hoch. Ich muss aber ehrlich gestehen, daß ich nach der ersten Stunde ein wenig enttäuscht war. Den Plot vom Underdog, zerstrittener Familie usw. haben wir alle seit "Rocky" sicher schon hundertmal gesehen und da bringt dieser Film auch keine neuen Blickwinkel dazu.

Was den Film von anderen aus dieser Sparte abhebt, sind meiner Meinung nach vor allem die starke Peformance von Tom Hardy und Nick Nolte.
Tom Hardy spielt den innerlich zerissenen, wilden Fighter derartig intensiv und physisch glaubhaft, daß er in Erinnerung bleibt. (Stichwort: Stiernacken)

Nick Noltes Schauspiel des geläuterten und gescholtenen Vaters ist auch bemerkenswert, wenn er auch ein wenig im Schatten von Tom Hardy steht. Der Rest der Crew spielt routiniert, allerdings mit deutlichem Repsektabstand zu Hardy und Nolte.

Und die wirklich sehr spannende letzte halbe Stunde entschädigt wieder für einige Hänger am Anfang.

Fazit: Tolle Millieu-Sudie oder x-ter Aufguss der Kämpfer-Story?
Auf jeden Fall gibt es sowohl für Kampfsport-Fans als auch für Fans von tieferschürfenden Themen (Familien-Tragödien/ soziale Probleme etc.) Einiges zu sehen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Wir haben uns den Film in Mexiko im Kino angeschaut und es hat sich absolut gelohnt. Ist es ein Kampffilm? Ja. Aber bei weitem nicht nur das. Es geht um eine zerbrochene und gebrochene Vaterfigur. Um zwei Brüder, die sich seit einiger Zeit nichts mehr zu sagen haben und die nur eins vereint: Ihre absolute Abneigung ihrem Vater gegenüber. Im laufe des Filmes werden sie noch eine weitere Sache gemeinsam haben: Sie sehen in der MMA (Mixed Martial Arts) Meisterschaft ihre letzte Hoffnung, jeder aus seiner eigenen Perspektive, zu ihrem persönlichen Zweck, jeder auf seine ganz eigene Art und Weise. Es gibt reichlich Kampfszenen, aber es geht auch um Familie, um Hass, Vergebung, um Wiedergutmachung, um Trennung und Wiedervereinigung. Dieser Film geizt nicht mit Emotionen, ergreifenden Bildern, fesselnden Kampfszenen und einer Botschaft, die in unserer modernen Zeit leider immer mehr an Bedeutung verliert: auch wenn man verliert, kann man viel gewinnen (und umgekehrt). Letztendlich sind wir das Ergebnis unserer Entscheidungen.
Wenn ein Film einem derart packt, mitnimmt und mitreißt, dass man sich das Gesehene noch ins Bewusstsein rufen muss, um zu verstehen, was da eigentlich passiert ist, dann hat er, meines Erachtens, das Prädikat "besonders wertvoll" verdient.
Nicht nur solche, die Freude an MMA haben, sollten sich diesen Film anschauen sondern jeder, der Filme mit Tiefgang mag, Mann oder Frau. Zuletzt: Nick Nolte spielt den "kaputten" Vater so überzeugend, dass er meines Erachtens seine bisherig beste Darbietung liefert und eine Oscarnominierung verdient hat.
15 Kommentare 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Dude TOP 1000 REZENSENT am 25. November 2012
Format: DVD
...., wie mir dieser kraftvolle Film bisher entgehen konnte.

Hier stimmt einfach alles:

Tolle schauspielerische Leistungen von Tom Hardy ("Bronson", "Dark Knight Rises"), Joel Edgerton und Nick Nolte, eine packende und emotional wuchtige Story, gute Kameraarbeit, fantastisch inszenierte Kämpfe und gute Regiearbeit.

Das Bild grieselt in dunklen Szenen enorm, das tut der Sache jedoch keinen Abbruch, Zeit und Budget für diesen Film waren begrenzt, das engagierte Team hat das alles wieder mehr als wett gemacht, wie man im Making Of zum Film erfährt.

Schade, dass der Regisseur Gavin O'Connor momentan wieder mit TV-Serien sein Geld verdienen muss.

Da die Blu-Ray momentan überall sehr günstig erhältlich ist, kann man jedem Filmfreund nur an's Herz legen: Kaufen!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 2 Diskussionen ansehen...

Ähnliche Artikel finden