flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
18
4,4 von 5 Sternen
War Horse
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:4,99 €+ 3,00 € Versandkosten


am 25. August 2017
Über den Inhalt des Buches kann ich noch nichts schreiben, weil ich es noch nicht gelesen habe. Allerdings hat der Kauf über .smeikalbooks sehr gut funktioniert und der Zustand ist, wie beschrieben, wie neu.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 2. Februar 2011
Über dieses Buch bin eher zufällig gestoßen, als ich las, dass es die Vorlage für Stephen Spielbergs neuen Film werden würde. Neugierig geworden las ich es und ich konnte schnell verstehen, warum Spielberg dieses Juwel verfilmen will.

Der Held des Buches ist Joey, ein Pferd, das als Kavalleriepferd im 1. Weltkrieg eingesetzt wird und dabei mehrfach seine Besitzer und damit die Fronten wechselt. Aus dem Blickwinkel des Pferdes erzählt die Geschichte vom Grauen und von der Sinnlosigkeit des Krieges. Joey zieht Ambulanzwagen, transportiert Munition und wird immer wieder in das für ihn unverständliche und bedrohliche Kriegsgeschehen gezogen. Dabei unterscheidet das Pferd Freund und Feind nicht nach der Farbe der Uniformen, sondern danach, welche Menschen ihm mit Güte und Sanftheit und welche ihm mit Brutalität begegnen.
Parallel zu Joeys Geschichte wird die von Albert erzählt, dem kleinen Farmjungen, der mit Joey aufgezogen ist und sich auf die Suche nach seinem geliebten Pferd macht. Diese Suche endet im Niemandsland zwischen den Schützengräben, wo Joey eines Tages verletzt liegt und von Albert gefunden wird. Zu Alberts Erstaunen schweigen plötzlich die Waffen und Soldaten aller Armeen beteiligen sich an der Rettung des Pferdes und beweisen damit, dass sie sich trotz des Kriegshorrors ihre Menschlichkeit zumindest gegenüber einem Tier bewahrt haben. Tragisch ist, dass sie trotz dieser gemeinsamen Rettungsaktion kurz danauch wieder versuchen werden, sich zu töten.

Michael Morpurgo ist ein bekannter englicher Kinderbuchautor und auch War Horse ist eigentlich ein für Kinder geschriebenes Buch . Die Botschaft des Buches und diee unsentimentale aber dennoch sehr poetische Schreibweise Morpurgos machen daraus einen der bewegendsten Antikriegsromane, die ich kenne.
Auf die Verfilmung durch Spielberg bin ich gespannt.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2010
Michael Morpurgos 1982 erschienenes Kinderbuch "War Horse" schildert die ungewöhnliche Freundschaft zwischen dem jungen englischen Farmerssohn Albert Narracott und seinem Pferd Joey vor dem Hintergrund des Ersten Weltkrieges. Die (großen wie kleinen) Leser erleben die Geschehnisse aus der Sicht von Joey, der eben nicht - auch nicht sprachlich - zwischen Engländern, Franzosen und Deutschen unterscheidet. Joey erfährt während der vier Kriegsjahre auf allen Seiten menschliche Güte und Fürsorge, erlebt aber auch das verstörende und für ihn letztlich unerklärliche Grauen der Feldschlachten in Frankreich, das tausendfache sinnlose Sterben von Mensch und Tier. Gerade die Schilderung der Ereignisse aus der naiven und unpolitischen Perspektive des Tieres zeigt die ganze Absurdität des Krieges.

In einer sehr anrührenden Episode erlebt der Leser, wie ein walisischer und ein deutscher Soldat gemeinsam versuchen, den verletzten und zwischen den Stacheldrähten der Schützengräben im Niemandsland gefangenen Joey zu befreien. Der Waliser verabschiedet sich von seinem Feind nach erfolgreicher Rettungsaktion mit folgenden Worten (in der engl. Originalausgabe "War Horse"): "In an hour, maybe, or two (...) we will be trying our best again to kill each other. God only knows why we do it, and I think he has maybe forgotten why (...) Jerry, boyo, I think if they would let you and me have an hour or two out here together, we could sort out this whole wretched mess. There would be no weeping widows and crying children in my valley and no more in yours."

Auf die konkreten historisch-politischen Hintergründe des Ersten Weltkrieges wird dabei nicht eingegangen, weil sie letztlich für die pazifistische Botschaft des Buches nicht relevant sind.
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2012
I ordered this book, because of all the hype about the movie, I usually prefer books to movies, in fact I do not mind reading a book before watching a movie because I believe the intention of the book is usually the storytellers first vision and direct message to the reader so that a movie can only be an interpretation of a book via visual medium, which means the emphasis is no longer on the message directly from the author to the readers imagination but rather on the interpretation of the original story by the movie maker which can effect a change in the authors original intention that may or may not be better or worse, but that is just my opinion, i do like movies for showing me things that maybe i could not have imagined on my own.
Back to the book, it is a good fast read, reminscent of such famous classic stories that have horses featured as the narrator, like "Black Beauty" and "My friend Flicka". I think the story is somewhat contrived in such that there are some far fetched coincidences, but all three books mentioned have that issue of the somewhat far fetched coincidences in common and that certainly does not lesson the message of the book which I read to be the importance of, loyalty, love, friendship and peace. I reccomend reading this book.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2015
This is one of the worst books I have read in ages. I bought it because I am a horse owner.
I thought it would be something like Black Beauty, which is a great book, written to help the plight of working horses in the 19th century and a lot could be and was learned from it.
This book however, is a trivial child's tale of a horse's experiences during World War One Its only similarity to Black Beauty, is that it is written in the first person. The horse as 'I'.
It should provoke feelings of horror - the first world war was a terrible war and everyone who had to take part must have suffered immensely. The horses too. However, the narrative is so childish that the great battle descriptions are dull and superficial. What's more, you can read the book in an afternoon - it really is more of a child's book than an adult's although I doubt children would enjoy it much either.
The worst sentence in the book? The horse says, 'My feet were sore.' My feet? Horses had hoofs last time I checked and sore hoofs are not caused by walking on them but by poor care, poor shoeing and poor diet.
I would neither recommend this book for an adult nor a child.
Apparently there is also a Hollywood film version of the book but if the critiques that I've read are anything to go by, you should give the film a miss too.
All in all, a disappointment
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2012
After I heard from a movie in Germany about this book I was interested and bought it. I read it on vacation and was overwhelmed. The author write this story from the side of the horse Joey. You have no problem to follow the horse in his world and how he see the war and everything around. It’s a sad, touching and happy story in one book. The war and every effects of this are explained by Joey without any shoking details but anyway you can imagine how it was in many scenes. Especially the scene when Joey’s best horse friend die and he stay next to him and can’t understand why he is dead. I’m honest, sometimes I was crying during reading this book. But it’s a very good book and the author write in a perfect way. I loved it even it was so sad and frustrating.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2013
Das ist doch mal eine Perspektive, aus der man sonst wohl noch nicht so oft etwas betrachtet hat. Natürlich weiß niemand, wie Pferde denken, aber diese Geschichte ist sehr schön und mitfühlend geschrieben. Und was für mich ein großer Pluspunkt ist: auch für Leute, die früher keine eins in Englisch hatten, ist es sehr gut verständlich. Vielleicht liegt es daran, dass es eigentlich ein Jugendbuch ist, aber ich fand es trotzdem super.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2012
Meine Bewertung bezieht sich auf das englische Hörbuch, gelesen von Dan Stevens. Dabei handelt es sich um eine geschickt gekürzte Version des Buches. Dan Stevens ist ein begnadeter Leser, der er schafft, mit einer Vielzahl von Akzenten und einem Maximum an Stimm-Modulation das Buch so fesselnd zu lesen, dass man dabei wirklich alles andere vergisst. Es ist daher nicht nur inhaltlich ein Genuss, der spannenden Geschichte des Kriegspferdes Joey zu folgen, sondern auch ein Fest für Freunde der akustischen Ästhetik!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2014
Ein Kinderbuch, das jedem Erwachsenen gut gefallen kann. Ein Kriegsbericht aus Pferdeperspektive, sehr anschaulich, wobei die Grausamkeit des Krieges zwar durchkommt, aber hinter der Geschichte von Joey, dem Pferd, zurückbleibt.
Sehr empfehlenswert
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2013
Das Buch ist sehr spannend, doch an manchen Stellen etwas traurig. Es beschreibt den Ersten Welt Krieg anschaulig und ist dennoch mitreissent.

Daumen Hoch für War Horse! :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Gefährten
6,99 €
Gefährten
6,99 €
Private Peaceful
7,99 €
War horse
13,02 €
Shadow
7,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken