Facebook Twitter Pinterest
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Wanderbuch durch den Thür... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von cheabo
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Kostenloser Versand durch Amazon. Rechnung mit ausgew. MwSt. Lagerspuren, ggf. entsprechende Kennzeichnung am Buchschnitt, ungelesenes Exemplar.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Wanderbuch durch den Thüringerwald 1842. Für Bewohner und Besucher desselben.: Der Rennsteig - Eine große Bergwanderung [Frakturschrift] Taschenbuch – 12. September 2014


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
EUR 19,95
EUR 19,95 EUR 13,97
 

Der Weltbestseller aus den USA
Basierend auf einer wahren Geschichte - der Roman "Unter blutrotem Himmel" von Bestsellerautor Mark Sullivan hier entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

ÜBER DAS BUCH: Ein weiteres Wanderbuch durch den Thüringerwald. Für Bewohner und Besucher desselben. Der Rennsteig 1842 Eine große Bergwanderung ist im Verlag Rockstuhl erschienen. Dieser historische Wanderführer aus einer Zeit, in der sich das Wandern als Genuss der Landschaft erstmals großer Popularität erfreute, ist der drittälteste zum Gebiet des Rennsteigs. Er wurde von dem bekannten deutschen Dichter und Schriftsteller Ludwig Storch, u.a. ein langjähriger Freund Ludwig Bechsteins, verfasst und erschien 1842 erstmals im Verlags-Comptoir in Gotha. Die Geschichte um diese Wanderung gestaltet sich laut dem Vorwort des Verfassers vom 26. Juni 1841 recht dramatisch. So führt er als Entschuldigung für die Verzögerung der Erscheinung zum einen eine langwierige(n) nervöse(n) Krankheit im Winter 1839/40 an, an deren Nachwehen in Form von geistiger Abspannung er lange litt, zum anderen den Tod seines ältesten Sohns durch Ertrinken im Rhein bei Mainz. Umso schöner wird auch dem Leser der Neuauflage die letztendlich Entstehung dieses Buches erscheinen. Sie begann laut dem Autor wie folgt: Statt zu schreiben, bin ich im Sommer 1840, obgleich der Himmel meißt so trübe und schwermüthig war, wie ich selbst, und oft und viel mit mir weinte, wiederum manche der hohen und tiefen Thäler, die grünen und schattigen Wohnungen süßbanger Einsamkeit, durchzogen, manchen freien weitschauenden Berggipfel erstiegen, habe manchen pittoresken Felsen besucht, in der dunkeln Tiefe manches Waldfriedens gerastet und mich an der heimlichen Schönheit mancher hohen Bergwiese erfreut. Diese Wanderung führte Storch, wie dem Inhaltsverzeichnis des Wanderbuchs zu entnehmen ist, unter anderem durch die Flusstäler der Emse, Leina (Hörsel) und der Großen Gera auf der historisch gesehen thüringischen Seite des Thüringer Waldes (Kap. III.1), durch das Gebiet der Werra im Hennebergischen (Kap. III.2), und zum Beispiel auch durch das Tal der Steinach auf fränkischer Seite des Gebirges (Kap. III.4). Dieser geografischen Aufteilung sind im Inhaltsverzeichnis I. allgemeine Informationen über die Lage, Gestalt und Grenzen des Thüringer Waldes voran gestellt, und in einem II. Kapitel werden die Höhenzüge des Rennsteiges anhand der fünf einzelnen Etappen der Wanderung vorgestellt. Als Anhang enthält die Schilderung Verbesserungen, sowie ein Register. (Über das Buch)

Der Thüringerwald. I. Lage und Gestalt. Die Grenzen. Seite Eine Doppelwanderung. Weitere Grenzen. Engere Grenzen 1 II. Der Hauptgebirgsrücken und Höhenzug des Gebirgsstockes. Der Rennsteig. Eine große Bergwanderung 9 Erster Tag 14 Zweiter Tag 20 Dritter Tag 27 Vierter Tag 31 Fünfter Tag 35 III. Der Hauptgebirgsstock mit seinen Zweigen. Die Thäler mit ihren Quellen, Bächen und Flüssen. Die Menschenwelt und ihre Ansiedelungen. Einzelne Wanderungen 37 1. die nordöstliche oder thüringische Seite des nordwestlichen Thüringerwaldes. Das Vorgebirge 40 Das Thal des Erbstroms (Ruhla, Wutha) mit seinen Nebenthälern und Bergen 52 Das Thal der Emse 58 Das Thal der Laucha mit seinen Nebenthälern 64 Der Badewassergrund mit seinen Nebenthälern 75 Der Schilfwassergrund (Grund des Hörselbachs) 89 Das Thal der Leina (Hörsel) 95 Das Thal der Apfelstedt mit seinen Nebenthälern, Quellen und Bergen 102 Das Thal der Ohre mit den Gründen des Silbergrabens und des Eimerbachs 118 Das Thal der Wilden=Gera (Dörrberger Grund) mit den Gründen der Lütsche, der Sieglitz, der Schuber, des Langenbachs und des Schmückegrabens 128 Der Grund der Lütsche 139 Das Thal der Großen=Gera 146 Der Bergzug zwischen dem Thale der Großen=Gera und dem Thale der Ilm 159 Das Thal der Ilm mit ihren Quellen 169 Der Bergzug zwischen der Ilm und Schurte und das Schurtethal 186 Die Thäler der Schebser und Wohlreße 197 2. Die südwestliche oder hennebergische Seite des nordwestlichen Thüringerwaldes 202 Das Thal der Ellna 202 Das Thal der Suhl 212 Das Hochland zwischen der Suhl und dem Moorgrund 215 Der Moorgrund 220 Das Thal der Schweina 223 Das Thal der Steinach (Grumbach) 228 Das Thüringerthal (tiefer: das Thal des Farrenbach) 243 Das Thal der Lautenbach (Drusenthal) 246 Das Thal der Schmalkalde mit den Nebenthälern des Ickersbach, Ebertsbach, Wiebach, Eilge, des Schnellbach (mit Nesselbach, Dürre=Eich), Lauterbach (mit Gespring, Ebertsgrund), Stille und den dazwischen liegenden Bergzügen 254 Das Thal der Hasel mit den Thälern der hennebergischen Schwarza und der Lichtenau und ihren Nebenthälern 270 Das Thal der Schleuse mit den Thälern der Erlau, der Nesser, der Rahe, der Steinbach, des Bibergrundes, des Tanngrundes und des Gabelgrundes 293 Die Werra 310 3. Die nördöstliche oder thüringische Seite des südöstlichen Thüringerwaldes 316 Das Thal der Schwarza mit den Nebenthälern, der Wasser, der Delse, der Kaße, des Breitenbach, der Lichte, der Sorbiß und der Rinne 317 Das Thal der Loquitz mit den Thälern der Zopte und der Germiß 342 Die Gründe des Underbach, der Friesa, der Lemnitz 356 Das Saalethal von der Einmündung der Schwarza in die Saale 359 4. Die südwestliche oder fränkische Seite des südöstlichen Thüringerwaldes 367 Das Thal der Iß mit dem Truckenthal, dem Theuergrund, dem Thale der Esselder und dem der Röthen 367 Das Thal der Steinach mit den Thälern der Engniß, Rögiß, und Delse 380 Die Haslach mit der Lettau 385 Die Kronach 389 Die Rebach 390 Die thüringische Moschwitz 391 Verbesserungen 392 Register 393 (Inhalt)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ludwig Storch geboren am 14. April 1803 in Ruhla und gestorben am 5. Februar 1881 in Kreuzwertheim. Storch war ein bekannter Schriftsteller, sowie langjähriger Freund von Ludwig Bechstein und Alexander Ziegler.


Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?