Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Walter Ulbricht: Herausge... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Walter Ulbricht: Herausgegeben von Egon Krenz Gebundene Ausgabe – 27. Juni 2013

4.3 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,99
EUR 21,75 EUR 19,07
67 neu ab EUR 21,75 1 gebraucht ab EUR 19,07

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Walter Ulbricht: Herausgegeben von Egon Krenz
  • +
  • Herbst '89 (edition ost)
Gesamtpreis: EUR 44,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Walter Ulbricht, 1893-1973, war seit seiner Jugend in der Arbeiterbewegung aktiv und stieg zu Zeiten der Weimarer Republik in die Führungsreihe der KPD auf. 1945 kehrte er aus dem sowjetischen Exil als Kopf der »Gruppe Ulbricht« nach Deutschland zurück und prägte den Aufbau des Staatsapparats der DDR. 1950-1971 leitete er das Zentralkomitee der SED, und war von 1960 bis zu seinem Tod Staatsratsvorsitzender der DDR. Egon Krenz, geboren 1937, Schlosserlehre und Lehrerausbildung. Nach Besuch der Parteihochschule in Moskau von 1964 bis 1967 wurde er Vorsitzender der Pionierorganisation und war von 1974 bis 1983 FDJ-Chef. Im Herbst 1989 wurde er für kurze Zeit Nachfolger Erich Honeckers als Generalsekretär und Staatsratsvorsitzender.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Falk Müller TOP 100 REZENSENT am 30. Juni 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Obwohl ja auf dem Buchdeckel steht, dass Krenz mit den letzten lebenden Zeitzeugen aus dem Umfeld Ulbrichts gesprochen hat, fragt man sich natürlich, ob das Buch aus historischer Sicht wirklich noch notwendig war. Die Antwort darauf fiel mir nicht leicht.

Oft hat man schon den Eindruck, dass Krenz vielen ehemaligen Mitstreitern Ulbrichts, die noch immer von der Sache des Kommunismus überzeugt sind, mit dem Buch noch eine Bühne bieten wollte. Etwa, wenn ein Herr Reichelt, ehemaliger Landwirtschaftsminister behauptet, dass die deutschen Kriegsgefangenen, die erst 1955 durch Adenauers Sowjetunionreise freikamen, meist verurteilte Kriegsverbrecher und keine harmlosen Wehrmachtsangehörigen waren, und dass die Sowjetunion sie zurecht ein Jahrzehnt gefangen hielt - weil sie ja die "Siegermacht" war.

In die gleiche Kategorie der speziellen "Geschichtsdeutung" fielen für mich etwa auch die Interviews mit Armeegeneral Keßler oder mit Margot Honecker. Interessanterweise distanziert sich Krenz im Vorwort gleich vorsorglich von mancher Meinung, die von seinen Gesprächspartnern im Buch geäußert wird. Zitat: "Nicht jede Darstellung entspricht meinen Intentionen. Einiges ist mir anders erinnerlich". Naja, wenn man bestimmte Menschen interviewt, muss man dann wohl auch mit gewissen Antworten rechnen...

Am interessantesten ist das Buch nach meiner Meinung, wenn Leute zu Wort kommen, die ihre eigene Geschichte zu erzählen haben - ohne ideologischen Begleitton. So zum Beispiel der Fotograf, der 1971 jenes bekannte Foto schoss, das Ulbricht im Morgenmantel und Pantoffeln zeigt, anderthalb Wochen nach dem 8.Parteitag und seinem Sturz, ihn das gesamte Politbüro zu Hause besuchte und ihm zum Geburtstag gratulierte.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Natürlich schreibt hier die alte Ost-Elite, das sagen schon der Titel und der Name des Herausgebers. Zur geschichtlichen Wahrheit gehört aber immer die Meinung der anderen, also auch die der SED-Kader – schließlich leben wir in einer "Demokratie".
Wenn auch manches in diesem Sammelband sicher schönfärberisch und ostalgisch daherkommt, so bleibt am Ende doch der Eindruck eines großen Lebenswerks, das weit über das Thema Mauerbau hinausreicht. Die sozialen Ideen Ulbrichts sind nach wie vor aktuell. Außerdem darf nicht vergessen werden, dass wir Westdeutsche in den 1970er und 80er Jahren auch deshalb einen funktionierenden Sozialstaat hatten, weil es das Experiment DDR gegeben hat.
Machtpolitisch (und je nach Maßstab auch wirtschaftlich) ist die DDR gescheitert, in sozialer Hinsicht aber bot sie Neuerungen, die es sonst fast nirgendwo gab und ein Miteinander, das gerade vom Wirken des Harmoniemenschen Ulbricht profitiert hat. Für dieses Buch, das endlich einmal abseits des neoliberalen Mainstreams an die DDR und ihren Staatsratsvorsitzenden erinnert, vergebe ich volle fünf Punkte.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ein Buch von Egon Krenz? Was soll das könnte man meinen. Aber es ist höchst Informativ. Durch die Vielzahl der Autoren und die verschiedenen Stile der Informationsübermittlung wird es nicht langweilig. Interview wechselt mit geschriebenen Erinnerungen ab.
Es ist keine Lobhudelei auf ihn. Es vermittelt objektive Einblicke in die Person Walter Ulbricht.
Insgesamt lesenswert für jedem, der sich ein ehrliches und objektives Bild von der DDR machen will. Sehr gut.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Egon Krenz hat ein interessantes Vorwort geschrieben, das für einen wie mich. der sein Schul- und Arbeitsleben in der DDR verbracht hat lesenswert war und für den das bisherige Leben nochmals wie ein Film vorbeizog. Die Persönlichkeiten, die hier im Interview und durch eigene Schriften zu Wort kamen erzählten viel Interessantes, Neues, Unbekanntes. Manche in der früher üblichen "Funktionärssprach- und dann wird es langweilig, aber auch in lesenswerter Erzählweise (z.B. Günter Jahn) und dann macht das Lesen richtig Spaß. Egon Krenz versucht sich als Interviewer. Das ist nicht seine Profession, das merkt man, aber hier erfährt man trotzdem, "was man schon immer wissen wollte". Teilweise wurde gefragt und ohne die Frage zu beantworten. geantwortet. Da hätte E. Krenz nachhaken müssen.
Mir hat das Buch gefallen. Ich empfinde das als eine echte Bereicherung meiner kleinen Privatbibliothek.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Sämtliche Zeitzeugen vergessen natürlich nicht sich als die Guten der DDR zu positionieren, gefühlt enthält das Buch lediglich ihre Biographien mit Verweisen auf Ulbricht. Die wirklichen Leistungen und auch Fehler Ulbrichts werden m.E. nicht oder zu wenig herausgearbeitet. Aber wenn Funktionäre über Funktionäre schreiben kann man anscheinend nicht mehr erwarten, weder in Ost, noch in West.
"Echten" Biographiefreunden kann ich (Ossi) keine Empfehlung für das Buch geben.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Buch ist natürlich eine Darstellung von Begegnungen einzelner Persönlichkeiten mit Walter Ulbricht und entsprechender Bewertungen von Eindrücken. Es ist aber vielfach insbesondere eine Darstellung geschichtlicher Abschnitte und Ereignisse und somit ein inhaltsreiches Buch zur Geschichte der DDR.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen