Facebook Twitter Pinterest
EUR 16,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
The Walking Dead 20: Krie... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

The Walking Dead 20: Krieg - Teil 1 Gebundene Ausgabe – 1. April 2014

4.2 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 16,00
EUR 16,00 EUR 14,68
69 neu ab EUR 16,00 2 gebraucht ab EUR 14,68

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • The Walking Dead 20: Krieg - Teil 1
  • +
  • The Walking Dead 21: Krieg - Teil 2
  • +
  • The Walking Dead 19: Auf dem Kriegspfad
Gesamtpreis: EUR 48,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

DER ZEICHNER  Der Engländer Charlie Adlard, Jahrgang 1966, studierte zunächst Film und Video, bevor er mit der Serie NOBODY in die Comicszene einstieg. Danach zeichnete er an X-FILES, SHADOWMAN, MARS ATTACKS!, HELLBLAZER, BATMAN, SUPERMAN und THE CROW und den Graphic Novels WHITE DEATH und CODEFLESH. Für Marvel hat er neben zahlreichen fill-ins auch den One-Shot HEROES REBORN: MASTERS OF EVIL (geschrieben von CODEFLESH-Partner Joe Casey) und die Miniserie X-MEN – HELLFIRE CLUB gezeichnet. 2004 übernahm er schließlich ab dem zweiten Zyklus die Zeichnungen der Erfolgsserie THE WALKING DEAD. Für seine Arbeit an dieser Serie erhielt er auch prompt eine EISNER AWARD-Nominierung.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von FAB am 9. August 2016
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Eine der Comicserien die mich Buch für Buch begeistert. Es kommt endlich zum Kampf der Lager untereinander. Rick gegen Negan. Wer die ersten 19 Bände nicht las, wird auch mit dem hier nichts anfangen können.
Ich bin begeistert. Spannend + gut geschrieben, traurig als der Tiger stirbt, Fans der Reihe machen nichts falsch mit dem Kauf.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe das Phänomen "The Walking Dead" seit Beginn an verfolgt und muss agen, dass dem ganzen ab Band 10 ein wenig die Puste ausging. Der aktuelle Band jedoch, hat mich jedoch wieder auf die Serie eingestimmt, was vor allem am Spannungsbogen der Storyarc liegt. Die TV-Serie habe ich nur als ok empfunden, war sie mir doch zu weit von der Comicvorlage entfernt.

Ich bin froh, dass Kirkman wieder zur alten Stärke gefunden hat und hoffentlich einen würdigen Abschluss der Geschichte findet. Ich jedenfalls warte bereits gespannt auf Teil 21.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich lese die Serie nun schon seit Band Eins und mittlerweile... nun... naja

Auf der einen Seite ist die Handlung immer noch für Überraschungen gut, soviel steht fest! Und natürlich gibt es auch massig Schockmomente und überraschende Wendungen. Lesenswert ist es noch immer.

Aber leider rücken die heimlichen "Storyträger" - nämlich die Zombies - immer weiter in den Hintergrund, wie es scheint. Ab und zu dürfen ein paar der verfaulenden Gruselsympathieträger durchs Bild wanken und das war es dann auch schon. Reichte vor nicht all zu langer Zeit ein einziger Schuss, um halb Georgia oder Zombie-Washington in Marsch zu setzen und eine Welt voller Schmerzen zu eröffnen, scheinen die Untoten mittlerweile der Menschen überdrüssig geworden zu sein und ignorieren mehrheitlich ausgewachsene Gefechte (es sei denn, man braucht sie als Teil eines Plans, dann kommen sie alle) - oder die Überlebenden haben es unbemerkt geschafft, die Zombiepopulation bis auf ein paar Restbestände zu vernichten.

Apropos Zombie-Washington: Genau so wie die Untoten ist die zerstörte Welt offenbar völlig zum unwichtigen Hintergrundrauschen geworden. Keine Beschaffungsexpeditionen mehr, keine Erkundung der vertrauten, aber zerstörten und damit die Banalität des vorapokalyptischen Alltags in Frage stellenden Umgebung mehr, und wenn doch, dann laufen sie nebenbei. X fährt raus, X kommt wieder, fertig. Von Washington oder Alexandria und der Tragödie seines Untergangs sieht man praktisch nichts und das seit X Folgen! Nur noch die spießige, kleine Community. Die Endzeitstimmung ist größtenteils verflogen, willkommen im wilden Westen!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
‘The Walking Dead, Vol. 20’ by Robert Kirkman is latest release of popular zombie comic series which describe the dystopian world ruled by undead that beside its illustrated version infected the entire planet with excellent TV-series. This compilation consists of TWD issues from 115 to 120, which were all imaginatively and ominously illustrated by masterful drawings made by Charlie Adlard.

As I wrote in the review for the previous installment, no matter how often can be heard objections that TWD pace dropped a bit, this is still a story that we all eagerly follow expecting to see how it finishes or perhaps hoping that there is a chance to take the world back to the state as it was before the zombie outbreak. Some of the TV seasons and comic issues seem like fillers, like the authors ran out of inspiration or are simply reaping the fruits of labor repeating the same proven formula, but then suddenly something happens which shows how Kirkman had an idea from the beginning, and that all things are put together in an interesting mosaic while parts of the puzzle are slowly given to us.

Although it is hard to believe that there is someone who has just now heard of this franchise, or did not knew that TV-series is based on comics, the recommendations for its reading certainly stands as the comics are providing an additional aspect of imagination that the TV-series lacks keeping readers thrilled while taking part in the adventures of the survivors which are in greater danger from the other remaining people, but the zombies.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Lieber Robert Kirkman,
ich danke Dir für eine wirklich tolle Idee, die mich seit mehreren Jahren in verschiedenster Form unterhält. Ich trage Dir auch ganz brav mein Geld hinterher - mit Comics, Romanen und natürlich den DVD-Boxen der Fernsehserie zu den wandelnden Toten. Allerdings verspüre ich inzwischen großes Bedauern, daß jedwede künstlerische Ambition über Bord geworfen ist. Du hast keine Ahnung, was in der Serie noch passieren soll, stimmt's? Und weil die Serie so auf der Stelle tritt, die gigantischen Absatzzahlen aber stimmen müssen, damit noch mehr Geld reinkommt, recylcelst Du also die Storyline um den Gouverneur und wir lesen nun quasi 1:1 nochmal vom übermenschlichen, gerechten Kampf gegen einen Superbösewicht. Seufz. Hattest Du nicht mal den Ehrgeiz, etwas zu schaffen, was lange Zeit überdauern wird? Du weißt schon, daß mit einer neverending Wuschtigkeit der Glanz schneller abfällt, als sich neue Bände füllen lassen? Die Comicserie hat sich überlebt, und das schon seit einigen Bänden, dieser hier ist ein ganz schlimmes Beispiel. Jedwede Psychologie der Hauptfiguren wird zugunsten von Allgemeinplätzen in den Sprechblasen beiseitegewischt, und die Zeichnungen, ach herrje... Der gute Charlie Adlard war schon immer ein Handwerker ohen Vision, und keiner kauft Walking Dead wegen der überwältigenden Zeichnungen. Aber wenn der Mann ausgebrannt ist und daher ein Tuscher hinzugenommen wird, hätte es doch jemand sein können, der das Niveau hebt, oder? Und bitte, muß es denn wirklich sein, daß in diesem Band fast soviele Splash-Seiten vorkommen wie in den ganzen Bänden zuvor zusammen?
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen