Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Walfänger: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Der Walfänger: Roman Taschenbuch – 1. August 2008

4.6 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,80
EUR 12,00 EUR 6,00
67 neu ab EUR 12,00 11 gebraucht ab EUR 6,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Walfänger: Roman
  • +
  • Die Suche: Roman (Merlins Schmökerecke)
  • +
  • Wundes Land: Roman
Gesamtpreis: EUR 32,50
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Antje Babendererde, geb. 1963 in Jena, beschäftigt sich seit 1990 literarisch mit Indianerthemen. In ihren Büchern für Jugendliche und Erwachsene verarbeitet sie Eindrücke und Geschichten, die sie während zahlreicher Aufenthalte in verschiedenen Indianerreservaten gesammelt hat. Antje Babendererde lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Dorf in Thüringen.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

"Für Micah - und für die meisten anderen seines Volkes auch - war die bevorstehende Waljagd ein Ereignis, das ihr Leben verändern sollte. Diese Jagd, so hofften und träumten sie, würde ihnen zurückgeben, was sie seit langer Zeit verloren geglaubt hatten. Es war die Hoffnung auf ein Leben im Einklang mit den alten Traditionen und einer Zukunft, die ihnen ein Dasein in Würde ermöglichte. Die Makah hatten nie versucht, ein Teil der Welt zu sein. Sie wollten immer nur sie selbst sein, etwas, das ihnen jahrelang verwehrt worden war. Seitdem die Vorbereitungen auf das große Ereignis liefen, stand Micah Mahone immer häufiger versunken am Strand und blickte aufs Meer hinaus, in seinen Augen eine unbestimmte Sehnsucht. Waatla Waa wußte sehr wohl, woran ihr Enkelsohn dachte und was er sich wünschte. Denn sein Wunsch war ihr Versprechen. Nicht mehr lange und sie würde es einlösen; nicht mehr lange und sein Wunsch würde in Erfüllung gehen ..." -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Die junge Meeresbiologin Irina steht kurz davor, Roberts Antrag anzunehmen und ihn zu heiraten. Doch die Vergangenheit lässt ihr keine Ruhe - der Indianer Micah, mit dem sie früher verheiratet war, taucht plötzlich immer wieder in ihren Gedanken auf. Was für ein Mensch ist aus ihm geworden? Was ist passiert, seit sie ihn verlassen hat, weil sie die Kluft zwischen ihren beiden Kulturen für unüberwindbar hielt? Und vor allem: was geschieht nun, da das Fangverbot der Makah das erste Mal seit 80 Jahren wieder aufgehoben wurde und sich die Indianer auf eine traditionelle Jagd vorbereiten?
Irina fährt nach Neah Bay, um sich für den Schutz ihrer geliebten Wale einzusetzen und herauszufinden, was sie noch für Micah empfindet. Dieser hat sich unterdessen in die liebenswerte Museumsleiterin Sally verliebt und hadert mit seiner Bürde - denn er wird an der Waljagd teilnehmen.
Als dann auch noch Morddrohungen fanatischer Tierschützer im Reservat eintreffen, spitzt sich die Lage erheblich zu.

"Der Walfänger" beschäftigt sich ausführlich mit den Traditionen des Walfangs der Makah und dem Versuch, diese heute wieder aufleben zu lassen. Das Buch steckt voller hervorragend recherchierter Fakten und bleibt dabei durchgehend objektiv. Immer ist der Leser hin und hergerissen zwischen Wohlwollen und Abneigung gegenüber dem Walfang.

Antje Babendererde deckt in diesem Roman auf, wieviel mehr mit dem Walfang verbunden ist als das bloße "Wiederbeleben" einer alten Tradition, dass die Hoffnung und die Zukunft der Makah an dem neu gewonnenen Walfangrecht hängen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieses Buch liest sich so schön, wie alle anderen von Antje Babendererde. Es sind so einfühlsam die Geschichte und Geschicke der Indianer beschrieben, dass man das Buch von der ersten bis zur letzten Seite einfach nicht mehr aus der Hand legen kann. Mich selbst begleiten diese Geschichten danach sehr lange. Ich wünschte, wir würden mehr diesen Naturvölkern vertrauen und Ihnen die Möglichkeit bieten, ihren Weg mit der Tradition und der heutigen Situation leben zu lernen und weiter zu gehen. Diese gut recherchierten Bücher geben tiefe Einblicke und können einen sehr erstaunen, wenn man merkt, in welcher Angst, der weiße Mann noch immer leben muss, wenn er solche Repressalien noch immer anwendet....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich darf mich langsam als Babendererde-Freak bezeichnen, denn ich finde ihre Bücher einfach durchweg genial. Der "Walfänger" hat - wie viele ihrer anderen, neueren Bücher - zwar nicht das Zeug zum Kassenschlager, dafür fehlt es hier ein bisschen an Spannung und an den vielen kleinen magischen Momenten, die ihre Schreibe sonst auszeichnen. Aber: Sehr interessante Denkanstöße und tolles Hintergrundwissen machen das Buch zu einem LeseMUSS für jeden, der sich ein klein wenig für Meeressäuger und damit das Thema Walfang interessiert. Ständig wechselnde Perspektiven machen es schwer, mit einer Seite zu sympathisieren - den Tierschützern oder den Makah. Lässt sich das Töten eines Wals vor dem Hintergrund alter Traditionen rechtfertigen? Wie wirkt sich das Festhalten an der Vergangenheit auf die Menschen aus, nicht nur auf die Indianer, sondern auch auf die Protagonistin Irina, die insgeheim doch nur ins Reservat nach Neah Bay reist, um dort Micah wieder zu sehen, den sie vor 10 Jahren verließ? Und: gibt es nicht viel brisantere Gefahren, die den Walen drohen und für die es sich viel mehr zu kämpfen lohnt als für das Leben eines einzigen Wals - Stichwort Salzgewinnungsanlage in Mexiko und die Verschmutzung der Meere?
Hochinteressant und genial recherchiert. Keine ganz leichte Kost, aber jede Seite wert.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wer sich für die Traditionen, Bräuche der Makah-Indianer interessiert, ist das ein sehr gutes Buch! Es liest sich sehr schön und man erfährt, eingepackt in eine sehr schöne Geschichte, die Bräuche und Traditionen und aber auch die Probleme, die diese in der modernen Welt mit sich bringen.
Absolute Leseempfehlung!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden