Facebook Twitter Pinterest
Wake the Dogs ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ZOXS GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: SOFORTVERSAND aus Deutschland +++ Ideal zum Verschenken, sehr guter Zustand +++ Unverzügliche Lieferung via DHL oder Deutscher Post
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,29

Wake the Dogs

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

4.7 von 5 Sternen 50 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 27. April 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99
EUR 4,97 EUR 3,97
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
19 neu ab EUR 4,97 4 gebraucht ab EUR 3,97

Herbst-Angebote-Woche: Musik-Schnäppchen
Tolle Tagesdeals und Blitzangebote. Jetzt Entdecken.

Hinweise und Aktionen


Donots-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Wake the Dogs
  • +
  • Karacho
  • +
  • The Long Way Home
Gesamtpreis: EUR 21,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (27. April 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Vertigo Berlin (Universal Music)
  • ASIN: B007F46IIC
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 50 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.299 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:14
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
2:42
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:36
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:09
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
2:22
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
2:27
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
2:56
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
2:34
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:21
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
2:48
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:33
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:24
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
3:11
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
3:51
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Gefahr Wie war das mit den schlafenden Hunden, die man nicht wecken sollte? Wach versprechen sie: Gefahr. Und mit ihrem 9. Album Wake The Dogs legen es die Donots darauf an. No risk, no fun. Statt in einer allwissenden Pose den systemischen Schitt zwischen Finanzmarkt und Genozid mit einer Art universellem Occupy-Punk anzuprangern, widmen die Donots ihre ganze Aufmerksamkeit den kleinsten Gliedern der Kette. Der Titel gibt es preis: Wake The Dogs ist ein Weckruf, und der richtet sich nicht an die Politiker. Er gilt dir, mir, und allen, die sich nicht mit den Gegebenheiten arrangieren können aber wissen, dass die Lösung in ihnen selbst steckt.

kulturnews.de

Wer schlafende Hunde weckt, weiß, dass er sich auf gefährliches Terrain begibt. Die Donots legen es aber gerade darauf an, denn ein Leben ohne Abenteuer und neue Erfahrungen, das wäre ja auch nix. Was jetzt nicht heißen soll, dass die Band aus Ibbenbüren sich vom Elektrozug hat mitreißen lassen oder plötzlich nur noch Balladen schreibt. Nein, die Donots bleiben dem Punkrock treu, ihre Musik muss stampfen, rumpeln, kratzen und die Eingeweide durchrütteln. Neu ist lediglich, dass die Jungs lockerer geworden sind und ihr Potenzial deutlich mehr nutzen als noch vor einigen Jahren. Diesmal wecken sie zudem die Hunde der Vergangenheit, pusten einem mit "Born a Wolf" fette Ramones-Reminiszenzen in die Ohren, mischen bei "You're so yesterday" The-Cure-Gitarren unter - und feiern sich den Rest der Platte einfach selbst. "Wake the Dogs" ist ein heftig rockendes, hymnisches Punkwerk geworden, das auf der kommenden Tour für ein verschwitztes Publikum sorgen dürfte. (es)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Erstens: Danke! Zweitens: DANKE!!!!! Drittens: Waaaaah, seid Ihr irre, DONOTS?

Dieses Album hat meine Erwartungen bei Weitem (!) übertroffen. Ich hatte vorab über FB in die einzelnen Songs reingehört, aber wie lassen sich nur jeweils wenige Sekunden eines Songs sicher einordnen? Eigentlich gar nicht. Ähnliches Problem kennt man ja von Filmtrailern. Man rennt erwartungsvoll ins Kino und stellt dann fest, dass mit dem Trailer eigentlich schon das Pulver verschossen war und der Film im Ganzen also leider nicht viel zu bieten hatte. Dieses Erlebnis ist mir bei "Wake The Dogs" erspart geblieben. Im Gegenteil: erst das volle Aushören der Songs holt einen so richtig ab!

Für einen Lieblingssong könnte ich mich nicht entscheiden, dafür reißt mich jeder auf seine Weise zu sehr mit. Und das ist für mich auch eigentlich das Entscheidende, denn Musik muss mir in erster Linie Spaß machen, mich entweder auf eine Reise mitnehmen oder mich wie ein guter alter Freund in die Arme nehmen. Inhaltlich zerpflücken oder sich über "Synthiescheiße" aufregen, können gern Andere tun. Ich habe ("fachlich") keine Ahnung von Musik, ich lebe sie lieber. Gut ist Musik für mich dann, wenn es einfach BÄÄÄÄM macht, ich mich komplett rein fallen und mitreißen lassen kann. Und genau so ist das bei "Wake The Dogs".

Meiner Meinung nach ist "Wake The Dogs" besser als seine beiden Vorgänger, was aber keinesfalls negativ gemeint ist, denn ich liebe die Coma Chameleon und The Long Way Home wirklich sehr. Zu den älteren Alben kann ich vergleichend nicht soviel sagen, weil ich aus denen nur vereinzelte Songs höre.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Dieses Album hat meine Erwartungen - mal wieder - übertroffen. Kenn die Band nun schon seit 10Jahren und bin immer wieder begeistert davon was sie Neues aus dem Hut zaubern. Besitze das Album nun seit 4Jahren und höre es immer noch oft und gerne.
Viele Kracher drauf - vor allem Leider wie "Wake the dogs" und "So long" - die auch immer absolute Highlights auf jedem Konzert sind.
Aber auch die anderen Songs brauchen sich nicht zu verstecken. "Come away with me", "Don't ever look down", "You got it" - allesamt großartig im Text.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Da ist es also, das lang erwartete 9. Studioalbum der Jungs aus Ibbenbüren. Kaum zu übersehen, schließlich haben die Jungs täglich mit Vorabsongs oder anderen Specials auf Facebook geworben. Raus kamen zwei Videos zu Songs vom Album sowie mit "Chasing The Sky" ein Song, den unser liebster TV-Sender ProSieben als Vorschauwerbungslied totgedudelt hat. Die Begeisterung hielt sich in Grenzen, "Come Away With Me" ist etwas zu dick aufgetragen (vor allem die Streicher am Ende), "Wake The Dogs" erinnert doch zu sehr an Iggy's The Passenger, allein "Chasing The Sky" wusste zu überzeugen.

Doch nun, einige Wochen später, ist das Album da. Und ich bin begeistert. "Wake The Dogs" wurde zum absolut chilligen Opener gemacht, "Come Away With Me" nach mehrmaligem Anhören zu einer Hymne und dann ist da ja noch der Rest des Albums, der bis auf kleine Schnipsel unbekannt war. Eins ist klar, sofort zündet das Album nicht. Grade nach dem ersten Anhören ist man doch etwas verwirrt, was dieses Album eigentlich soll. Doch schon mit dem zweiten Anhören wächst die Scheibe, auch wenn sie anders klingt als alles zuvor. Old-School-Fans werden eventuell enttäuscht sein, die Entwicklung ist schließlich enorm, wenn man sich die "Pocketrock" anhört und dann "Wake The Dogs". Trotzdem rockt die Scheibe und die Entwicklung war ja auch vorhersehbar nach "The Long Way Home". Aber nun zum Album.
Wie schon gesagt, ist "Wake The Dogs" ein absoluter Gute-Laune Song. Danach nimmt die Platte mit dem von Konzerten bekannten "Into The Grey" etwas Fahrt auf. Mit einem etwas melancholischem Beigeschmack treibt der Song ordentlich nach vorne, ohne jedoch vollkommen auszubrechen. Ein starker 2. Song.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Bin eigentlich kein Fan der Donots. Hatte mich nie mit ihnen beschäftigt. Mein Herz schlägt eher für die Beatsteaks. Durch Zufall hab ich dieses Album bei einem Kumpel gehört und fand es sofort super. Also hab ich es mir hier bestellt. Ich werde deswegen nicht zum größten Fan. Ihr neues Album ist wieder an mir vorbei gezogen. Aber Wake The Dogs wird noch oft bei mir laufen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nachdem "auch" von "Die Ärzte" das erste Highlight des Jahres 2012 war, folgte mit "Wake the Dogs" der "Donots" heute das zweite. Nach mehrmaligem Hören des neuesten Werkes der Jungs aus "Ibbtown Rockcity" lässt sich gutes Gewissens feststellen:

Es gibt dann doch etwas Besseres zu tun als "Die Ärzte" zu hören - nämlich "Wake the Dogs" in den CD-Player zu schmeißen!

Der tolle Vorgänger, "The Long Way Home", wurde mit dem neuen Album noch einmal getoppt. Wer nach einem Song sucht, der negativ abfällt, wird enttäuscht werden. Insgesamt lässt sich bei den "Donots" in der letzten Zeit eine kontinuierliche Steigerung festellen, und das obwohl seit "Coma Chameleon" je nur zwei Jahre zwischen den LPs liegen - und in denen haben die "Donots" nicht etwa Pause gemacht, sondern die gesamte Republik Live zum Pogen gebracht. Was uns 2014 geniales erwarten wird, wage ich gar nicht zu hoffen. Nun aber zurück zu "Wake the Dogs".

Das Album mit dem roten Cover überzeugt zu allererst durch sein schickes Design. Das knallige Rot fällt in jedem Regal sofort ins Auge und erzeugt Aufmerksamkeit. Das Booklet beinhaltet nebst den Songtexten auch Fotos der Bandmitglieder und ist passend zum Album-Style gehalten.

Bereits beim Auspacken hat man also ein gutes Gefühl - eigentlich der perfekte Moment für ein Album um die Erwartungen vollkommen zu enttäuschen und zu floppen. Doch weit gefehlt! Die Jungs aus Ibbenbüren zeigen sich von ihrer besten Seite und sorgen für das sofortige Verlangen, im Zimmer umherzuspringen und zu pogen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren