Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Wahre Liebe lässt frei! W... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Wahre Liebe lässt frei! Wie Frau und Mann zu sich selbst und zueinander finden Gebundene Ausgabe – 6. Juli 2009

4.3 von 5 Sternen 84 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 12,95 EUR 3,75
69 neu ab EUR 12,95 23 gebraucht ab EUR 3,75

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Wahre Liebe lässt frei! Wie Frau und Mann zu sich selbst und zueinander finden
  • +
  • Willst du normal sein oder glücklich?: Aufbruch in ein neues Leben und Lieben
  • +
  • Raus aus den alten Schuhen! + CD: Dem Leben eine neue Richtung geben
Gesamtpreis: EUR 46,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Robert Betz, geboren 1953 im Rheinland, ist Diplom-Psychologe und zählt seit Jahren zu den erfolgreichsten Seminarleitern und Vortragsreferenten im deutschsprachigen Raum. Mit seinen lebensnahen und humorvollen Vorträgen begeistert er jährlich über 50.000 Menschen quer durch alle Altersgruppen. Seine Bücher sind Bestseller der Lebenshilfe-Literatur.

Prolog. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Ich freue mich sehr, dieses Buch schreiben zu dürfen. Ich schreibe es für alle Frauen und Männer, die sich danach sehnen, Liebe zu leben und sie in den Mittelpunkt ihres Lebens zu stellen und nicht an den Rand. Liebe zu leben heißt für mich, die Liebe zu sein und nicht, die Liebe zu machen. Mein Herz sagt, dass wir alle von Haus aus Liebe sind, dass wir aus Liebe bestehen und dass es jeden von uns tief innen danach drängt, sich wieder zu erinnern, wer und was wir in Wirklichkeit sind. Darum drängt es den Mann zur Frau und die Frau zum Mann - damit sie gemeinsam finden, was sie allein weit schwerer finden können.In diesem Buch geht es vordergründig um die Beziehung zwischen Frau und Mann, in der die meisten von uns mehr Probleme entdecken als Positives. Hintergründig geht es in diesem Buch um die Frage, wer wir sind, wozu dieses Leben da ist und wie wir glücklich leben können. Ich bin zutiefst der Überzeugung, dass dieses Leben hier in diesem Körper dazu da ist, Freude zu empfinden, Freude auszudrücken, Freude zu teilen und Freude zu sein. Und Freude kommt immer von Liebe.Über die Liebe - ebenso wie über Beziehung und Partnerschaft - kursieren so viele verrückte Ideen und unwahre Überzeugungen, dass ich manchmal nicht weiß, ob ich darüber lachen oder weinen soll. Ich habe mich für das Lachen entschieden. Mit ein wenig Abstand kann man unser Beziehungsleben als großes Theaterstück betrachten, das von zeitweilig Wahnsinnigen gespielt wird, die anscheinend nichts anderes zu tun zu haben, als sich ständig selbst und gegenseitig zu verletzen. Wir leben in einem Wahnsinn, denn wir leiden ausgerechnet dort, wo wir auf Freude, Liebe und Lust hoffen.Ich habe die Hoffnung, dass mehr und mehr Menschen bald Schluss machen mit diesem Wahnsinn, dass sie die Täuschungen und Irrungen durchschauen und durch Sinnhaftes ersetzen - durch die Wahrheit und die Liebe.Meine Vision ist, dass sich Männer und Frauen in Zukunft als sich selbst liebende und wertschätzende Wesen begegnen, anstatt sich wie Süchtige aufeinanderzustürzen; dass sie miteinander eine Wegstrecke gehen, um im anderen die Herrlichkeit Gottes zu erkennen: ein göttliches, ein heiliges, ein unschuldiges Wesen, das sich nach Liebe sehnt und das in seinem Wesenskern Liebe ist; dass sie das Leben miteinander feiern, ohne sich vom anderen abhängig zu machen und ohne sich für den anderen aufzuopfern. Dies wird kommen, da habe ich keinen Zweifel. Einige haben bereits begonnen, so zu leben. Wie auch Sie dort hinkommen, davon handelt dieses Buch.Mit Sicherheit werden Sie sich an vielen Stellen selbst erkennen - in Ihrem Denken, Fühlen und Verhalten. Bitte achten Sie während des Lesens auf Ihre Gedanken und besonders auf Ihre Gefühle und Körperempfindungen. Nehmen Sie sie beobachtend wahr, und erlauben Sie ihnen, da zu sein. Sie zeigen Ihnen den Weg zu all den Verletzungen und Irrtümern, die auf Heilung bzw. Korrektur warten.Mir ist klar, dass ich mit meinen Ansichten nicht bei allen Menschen offene Türen einrenne. Es ist nur natürlich, dass sich unser Verstand - der sich an bestimmte Gedanken, Einstellungen und Überzeugung gewöhnt hat, die oft seit Generationen weitergereicht und übernommen wurden -heftig wehrt, bis er sich für neue Sichtweisen öffnet. Diese Öffnung ist bei vielen Menschen erst möglich, nachdem sie häufig schmerzhafte Erfahrungen in ihren Beziehungen gemacht haben.Mein Wunsch ist, dass wir Beziehungen mit Freude, Mut und Neugier, mit Achtsamkeit und Liebe eingehen und dass wir intensive Erfahrungen darin machen. Unsere Beziehungen - egal wie sie verlaufen - tragen auf jeden Fall zu unserem seelischen Wachstum bei. Oft sind sie sogar der größte Antrieb zum inneren Wachsen hin zu Selbsterkenntnis, Selbstachtung und Selbstwürde. Darum begrüße und wertschätze ich jede Art von Beziehung zwischen Menschen, selbstverständlich auch die zwischen Frau und Frau oder Mann und Mann.Kaum etwas erlaubt uns die Erfahrung und das Fühlen von Emotionen so sehr und so intensiv wie die Beziehungen zwischen Mann und Frau oder auch gleichgeschlechtliche Paarbeziehungen. Und intensive emotionale Erfahrungen gehören zum Wesentlichen, was unsere Seelen hier auf der Erde erleben wollen - unabhängig davon ob wir diese Erfahrungen als angenehm oder unangenehm empfinden, ob wir sie begrüßen und wertschätzen oder ablehnen und vor ihnen davonlaufen wollen.Mögen der äonenlange Krieg und die Missverständnisse zwischen Frauen und Männern, die so viel Schmerz und Leid bereitet haben, bald enden. Mögen Frauen den Gott im Mann und Männer die Göttin in der Frau wiedererkennen und damit das Göttliche in sich selbst. Mögen Frauen und Männer wieder den großen Tanz tanzen, den Gott/Göttin in ihnen tanzen will.Von der Ware Liebe zur wahren LiebeJeder Mensch trägt tief in sich ein Wissen um die Liebe. Wir spüren, wenn ein Mensch voller Liebe ist, wenn er liebevoll spricht oder handelt. Unser Herz kennt die Sprache der Liebe, aber unser Verstand kennt sie nicht. Wir sehnen uns nach der Liebe und nach Menschen, die uns zeigen und sagen: "So wie du bist, liebe ich dich." Aber nicht viele Menschen haben Menschen um sich, die dies tun, ohne Bedingungen an ihre Liebe zu stellen. Jeder einzelne Mensch und auch die Menschheit als Ganzes sind durch eine lange Erfahrung der Unliebe gegangen. Aber die Sehnsucht nach der Liebe und einer heilen Welt ist ungebrochen. Das kommt nicht nur in Romanen, Filmen und Liedern zum Ausdruck.Wir sehnen uns nach dem Lächeln des anderen, nach Freundlichkeit und Zärtlichkeit und danach, in unserem Sosein verstanden und angenommen zu werden. Wenn Sie freundlich lächelnd durch eine Fußgängerzone gehen und den Menschen in die Augen schauen, erkennen Sie diese Sehnsucht sehr schnell. Die meisten reagieren spontan und lächeln zurück.Wir haben vergessen, dass die Liebe immer da ist und immer um uns war. Sie ist in jedem Menschen, ob er es weiß oder nicht. Sie ist in allem, was uns umgibt - vor allem in Mutter Erde und in allem, was auf ihr wächst und


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
'ich bin recht zwiegespalten, was die Ansichten des Herrn Betz angeht. Manche Aussagen sind einfach nur Überschriften, die man leicht in den Raum werfen kann und das Ganze wirkt für meinen Geschmack nicht so richtig authentisch. Manchen Aussagen kann ich auch einfach überhaupt nicht zustimmen. Unter anderem vertritt Herr Betz nach meinem Verständnis die Aussage, dass man Krankheiten und alles Leid, das einem geschieht, quasi selbst anzieht. Da haben sich mir an der ein oder anderen Stelle die Nackenhaare gesträubt. Manche Gedanken und Sichtweisen allerdings haben mich zum Nachdenken angeregt und mir eine neue Perspektive eröffnet, so dass ich durchaus auch einen Nutzen aus dem Buch ziehen konnte. Und sei es auch an manchen Stellen nur, dass ich über einige Aussagen nachgedacht habe und dann für mich feststellen konnte, dass ich dem nicht zustimmen kann. Von daher kann ich für mich im Fazit sagen, dass ich den Stil des Buchs grundsätzlich zu reißerisch finde und einige Teile für mich deutlich zu überzogen sind, ich aber trotzdem einen Nutzen für mich aus dem Buch ziehen konnte.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von A. Zanker TOP 500 REZENSENT am 2. September 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Robert Betz hat es sich zum Ziel gesetzt, der Liebe zu dienen. Ein Mensch, der sich den geistigen Gesetzmässigkeiten genauso gut auskennt, wie Ursache und Wirkung, Gesetz der Anziehung, Spiegelgesetz oder z.B. der Energiegesetze. Mit einem integrierten Update der Lehre von Byron Katie "the work" (USA), scheint dann doch die Lehre die Betz vermittelt, bei seinen Seminarteilnehmern anzukommen, denn sein 1-tägiges Seminar zum gleichnamigen Thema, ist nichts anderes als dieses Buch in komprimierter Form.

Da ich selbst dieses eintägige Seminar besucht habe, kam mir Vieles bekannt vor und bekam zeitweise den Wiederholungsgeschmack zu spüren. Das Einzige was mich wirklich gestört hat, dass Buchzitate bekannter Autoren aus dem Bereich Lebenshilfe/Psychologie/Spiritualität zitiert werden, wo wir doch die Meissten (zumindest mir ging es so) schon kennen. (Oriah Mountain Dreamer, Neale Donald Walsh,Kahlil Gibran, um nur einige zu nennen).

Der Autor geht in seinem Buch u.a. auf unsere Prägung durch unsere Eltern ein, auf die Unterschiede von Mann und Frau, geht auf die Irrtümer der Liebe ein, auf unsere eigene Göttlichkeit, aber auch auf Sexualität, Eifersucht, Treue und Fremdgehen ein. Wertvolle Literatur und Quellenangaben unterstreichen seine Haltung und Ausrichtung bekannter Autoren. (Es sei hier an den internen Bücher-Katalog des Autors weiterverwiesen, für interessierte Leser, die sich dort durch wertvolle Buchtipps inspirieren lassen können und von seinem münchner Büro versendet wird.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Kennen Sie das, wenn Sie an der Bar sitzen und der Saufkumpane neben Ihnen labert und labert und labert ...? Man hört widerwillig zu und nickt höflich mit dem Kopf. Der Autor Robert Betz redet das ganze Buch lang um das Thema "Liebe" herum, trifft aber nie das Wesentliche.

Schon zu Beginn zitiert Betz einen gewissen Osho: "Die erste Lektion der Liebe besteht darin, nicht um Liebe zu bitten, sondern nur zu geben." Das Peinliche am Zitieren statt Selberdenken besteht darin, dass Fehlerhaftes übernommen und weitergegeben wird. Liebe kann man weder geben noch nehmen. Dieser Satz ist eher eine pseudoromantische, sehnsüchtige, in die heutige materiell geprägte Welt passende, Verschleierung statt Erhellung.

Betz empfiehlt Partnerschaft und Sex getrennt auszuleben und gibt an, dass alte Kulturen neben der Ehe über andere Formen legalisierter Geschlechtsbeziehungen verfügten. Das ist ja schön und gut, wirklich! Aber es hat eben nichts mit Liebe zu tun und trennt die "Liebenden" anstatt sie zueinander zu bringen. Partnerschaft hat eben nichts mit auferlegter Moral zu tun, sondern mit eigenen Gefühlen. Somit braucht man sich auch von Nichts zu befreien.

In der Mitte des Buches wird es noch sinnfreier. "Die Frau steht für Göttin Erde, der Mann für den Sonnengott, der von oben auf die Erde kommt und das Licht zur Liebe bringt." Wer auf so ein Geschwafel steht, kann ruhig zugreifen. Noch ein Hinweis: Betz Bücher überschneiden sich sehr. Hat man erst mal ein Buch gelesen, so kennt man auch alle anderen.
1 Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Es wäre eine Vision sich vorzustellen ALLE Menschen könnten dieses Buch lesen bevor sie sich auf der Suche nach Schließung ihrer Lücken in eine Beziehung stürzen. Würde jeder Mensch sich nur selbst lieben und immer gut bei sich sein, wir hätten sehr wahrscheinlich keine Beziehungsdramen mehr. Dieses Buch ist eine Erleuchtung für Menschen, die sich im Beziehungsdschungel verlaufen habe und offen dafür sind zu aktzeptieren, dass es hier ausschließlich um sie selbst geht und nicht um den "bösen" Partner, der mal wieder dieses oder jenes nicht gemacht hat. Es macht frei. Es macht Schluß mit dogmatischen moralistischen Vorstellungen, wie und was eine Beziehung zu sein hat. Es ist widersprüchlich, doch gerade das macht es aus, dass man darüber nachdenkt, in sich hineinfühlt und so viel von sich selbst kennenlernt, entdeckt und lieben lernt. HERRLICH ! Ich gebe, wie auch der Autor selbst, die Hoffnung nicht auf, dass wir irgendwann lernen uns selbst zu lieben, uns frei zu fühlen und zu erkennen, dass niemand außer ich selbst für mein Wohl und Wohlbefinden verantwortlich ist. Weiter so Herr Betz. Sie sind eine Bereicherung.
2 Kommentare 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden