Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Wahnsinn in Gesellschaft:... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von stw9999
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand aus Deutschland, keine Umwege über das Ausland etc. - auf Lager, wird sofort verschickt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Wahnsinn in Gesellschaft: Ausgesprochene Geschichten (Edition MundWerk) Taschenbuch – 26. Juli 2010

5.0 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,90
EUR 14,90 EUR 11,10
29 neu ab EUR 14,90 2 gebraucht ab EUR 11,10

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Wahnsinn in Gesellschaft: Ausgesprochene Geschichten (Edition MundWerk)
  • +
  • Berlin ist eine Dorfkneipe (Edition MundWerk)
Gesamtpreis: EUR 28,80
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Nirgendwo kann man die Bedeutungsvielfalt des Begriffs "Wahnsinn" besser erleben als in einer Großstadt wie Berlin. Der Titel dieses Hörbuchs ist Programm. Auf unverwechselbare und witzige Weise lässt Lea Streisand den Hörer teilhaben an ganz unterschiedlichen, gelegentlich abstrusen aber zumeist alltäglichen Begebenheiten. Alle sind sie direkt aus dem Leben der Berliner Autorin gegriffen. Schonungslos bearbeitet sie alle gängigen Berlin-Klischees, erzählt von ihren Sorgen mit dem, den sie "ihren Freund" nennt und gibt lebhafte Einblicke in ihr von Germanistik und Skandinavistik geprägtes Studentendasein. Die neben ihr erscheinenden Akteure ihrer kurzen Geschichten portraitiert sie derartig bildlich, dass sie einem vertraut erscheinen. Hier sei neben ihren besten Freunden die Großmutter hervorzuheben, die wohl jeder ins Herz schließt, als sie in dem Stück "Ein Telefongespräch" eine äußerst amüsante Unterhaltung mit der Autorin führt.

Mit scharfer Zunge schildert sie all die kleinen Episoden mal auf äußerst ironische, mal auf liebevolle Weise. Aber allem begegnet sie mit einer schonungslosen Ehrlichkeit. Lea Streisand ist bekannt als die "heimliche" Königin der Berliner Lesebühnen, auf denen sie mehrmals die Woche auftritt. Die Lesebühne scheint ihr wahrlich eine Berufung zu sein, und dieses Hörbuch ist eine Bestätigung dafür. Zudem bringt es die Berlin Kenner unweigerlich zum Schmunzeln, denn selten wird die hiesige Lebensart so charmant und ungeschminkt dargestellt.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Xenia Mü am 7. Dezember 2012
Format: Taschenbuch
Berlin wie es leibt und lebt!
Freischnauze schreibt und liest Lea Streisand Geschichten, die jeden (Berliner) dazu bringen sich an die Stirn zu fassen und zu denken: Lea, du sprichst mir aus der Seele!
Die Autorin und Vorleserin, selbst bekanntes Mitglied der legendären „Surfpoeten“ und von „Rakete 2000“, berichtet abgrundtief ehrlich und unendlich selbstironisch von Alltagssituationen, wie sie jeder von uns schon einmal durchgemacht hat. Wer kennt ihn nicht, den rumpöbelnden Halbstarken aufm U-Bahnhof? Oder die Silvesternacht, in der man gezwungen ist zu feiern und gute Laune zu haben. Oder, oder, oder…
All das und noch vieles mehr macht Lea Streisand in ihrer ersten Soloveröffentlichung „Wahnsinn in Gesellschaft – Ausgesprochene Geschichten“ zum Thema.
Besonders Texte wie „Weihnachten in der Heimat“ lassen einen schmunzeln und die ach so stressige Weihnachtszeit ein kleines bisschen vergessen.
Die Hauptstadt ist das zentrale Motiv ihrer Prosa, wobei es sie auch einmal nach Göteborg und nach München verschlägt. Auf zwei CDs verdeutlicht sie wie „scheiße, unfreundlich, dreckig, gefährlich, verrucht, szenisch und multikulti“ (Zitat aus „Weihnachten in der Heimat“) Berlin doch ist und das gerade das die Stadt und ihre Menschen ausmacht.
Also: Nich‘ lang nen Kopp machen! Koofen und rinhören!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Julia am 12. Dezember 2011
Format: Taschenbuch
Herrlich, schlichtweg wunderbar! In Lea Streisands 'Wahnsinn in Gesellschaft. Ausgesprochene Geschichten' regiert Berliner Witz; pointiert aber nicht beleidigend. Auf dem von ihr selbst gelesenen Hörbuch beweist sie trockenen Humor der besonders schönen Art. In 23 Geschichten erzählt sie auf zwei CDs von alltäglichen Begebenheiten mit den lieben Mitmenschen. 2010 ist die zweite Auflage erschienen, stilecht im Berliner Periplaneta Verlag. Im beiliegenden Booklet sind neben zahlreichen amüsanten Abbildungen Lea Streisands auch einzelne Geschichten abgedruckt, sowie Infos zu ihrem Werdegang und relevante Internet Adressen gegeben.
Die gelesenen Geschichten finden zumeist in Berlin statt. Kurzzeitig wird die geliebte Hauptstadt auch verlassen, nach München oder Göteborg beispielsweise. Doch überall erlebt die Berlinerin den gesellschaftlichen Wahnsinn und bringt ihn urkomisch zu Gehör. In ihrer eigenen Berliner Manier beschwört sie beim Erzählen Erinnerungen herauf, die häufig zu Ausrufen wie 'Ja, genau!' und 'Aber echt jetzt...' anregen. Ein wenig fühlt es sich wie ein verständiges Schulterklopfen an, wenn Finten verstanden und verbale Hiebe ausgeteilt werden und man sich als im Geiste ähnlich wahrnimmt. All die doofen Menschen um einen herum, täglich ihre wenig intelligenten Äußerungen und komischen Marotten und hier spricht Jemand, der das Ganze auch so erlebt. Aber sie gibt es auf eine charmante Art wieder und beschreibt es in Bildern, wie sie treffender und wortwitziger nicht sein können.
Für das Verständnis ist Berlin-Liebe ein Muss. Wer das nicht mitbringt, wird sich danach nur unwesentlich wissender und wenig bereichert fühlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden