Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Wagner: Der fliegender Ho... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Wagner: Der fliegender Holländer (Gesamtaufnahme) (deutsch) Doppel-CD

3.7 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 18. Januar 1999
"Bitte wiederholen"
EUR 9,97
EUR 4,91 EUR 2,92
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
36 neu ab EUR 4,91 14 gebraucht ab EUR 2,92

Hinweise und Aktionen


Female Chorus of the Royal Opera House-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Wagner: Der fliegender Holländer (Gesamtaufnahme) (deutsch)
  • +
  • La Traviata (Ga)
Gesamtpreis: EUR 21,96
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (18. Januar 1999)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Decca (Universal Music)
  • ASIN: B000023ZF6
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 23.604 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
11:20
Nur Album
2
30
5:36
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
5:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
12:37
Nur Album
5
30
4:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
8:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,79
 
8
30
2:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
5:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
7:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,79
 
Disk 2
1
30
1:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
2:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
8:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,79
 
4
30
4:41
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
2:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
5:55
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
7:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,79
 
8
30
7:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,79
 
9
30
2:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
10:59
Nur Album
11
30
3:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
2:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
3:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
2:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
3:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
16
30
3:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Mit den Aufnahmen gerade von Wagner-Opern aus der Frühzeit der Stereophonie ist es so eine Sache: Einerseits kann die Nostalgie wg. der "Glanzzeit des Wagnergesangs" über so manchen technischen Mangel der Aufnahmen hinwegsehen lassen, andererseits ist nicht jeder mit der historischen Interpretationspraxis einverstanden.
Antan Dorati und das Orchester der Royal Opera sind jedenfalls mit erstaunlich viel Leidenschaft bei der Sache, insbesondere die Zusammenarbeit mit dem Chor (beim "Holländer" wahrlich nicht einfach) klappt vorzüglich. Dorati arbeitet vor allem die Gegensätze der Partitur, die abrupt wechselnden Passagen von Opera-Buffa-Anklängen, traditioneller Romantik und Wagnerscher Zukunftsmusik, sehr gut heraus - in diesem Sinne eine wahrhaft moderne Interpretation. Das gilt leider nicht für Tempi, die - im negativen Sinne historisch - nur mit langsam bis schleppend zu bezeichnen sind.
Sängerisch würde ich diese Aufnahme ganz oben auf der Liste sehen: George London ist ein Holländer fast ohne Konkurrenz, dem es vor allem nicht an Tiefe fehlt. Leonie Rysanek merkt man ihr jugendliches Alter mit jedem Ton an, vom angestrengten Stemmen vieler Sopranistinnen, z.B. bei der Ballade, keine Spur - wenn sie auch in den sehr dramatischen Passagen etwas undeutlich wirkt (man höre zum Vergleich H. Behrens in der Videoaufnahme unter Segerstam). Die Besetzung des Daland mit G. Tozzi kann im Vergleich zu heutigen Aufnahmen fast als Geniestreich gelten - ein Bassist mit unüberhörbarer Herkunft aus dem italienischen Fach, der der Rolle eine besondere Buffo-Note gibt, ohne daß es ihm an Kraft fehlt (dafür etwas an Kenntnis der deutschen Sprache). Besonderes Lob verdient der disziplinierte und kraftvolle Chor.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Mir hat diese Aufnahme von Richard Wagners Oper "Der Fliegende Holländer" sehr gut gefallen.

Das Orchester des Royal Opera House, Covent Garden spielt tadellos. Ich empfinde die Interpretation des Dirigenten Antal Doráti nicht als "zu langsam", wie in vielen anderen Rezensionen geschrieben wurde. Es wird eine große dramatische Spannung aufgebaut, an ruhigen Stellen aber auch mit der nötigen Sanftheit gespielt.

Alle Rollen sind nahezu ideal besetzt: George London gestaltet den Holländer weder einseitig dämonisch noch nur menschlich, verzweifelt; er verbindet beide Seiten der Figur und liefert so ein beeindruckendes Rollenporträt ab. Zudem verfügt er über eine sehr kraftvolle, mächtige Stimme mit einem sehr markanten Timbre. Die Aussprache des deutschen Textes gelingt ihm ohne einen übermäßig hervortretenden Akzent.
Leonie Rysanek singt zwar in den dramatischen Passagen nicht immer besonders textverständlich, beeindruckt aber dafür mit ihrem großen stimmlichen Material. Die schwierigen Stellen und Spitzentöne gelingen ihr völlig mühelos. Sie klingt nicht so jugendlich wie andere Interpretinnen der Senta, kann jedoch ebenfalls mit einer differenzierten Interpretation aufwarten.
Giorgio Tozzi, den ich bisher nur in Verdi-Rollen kannte, singt den Daland mit der samtigen Bass-Stimme schon fast belcantesk und schafft es, Sentas Vater nicht einseitig negativ (geldgierig) darzustellen, sondern zeigt ihn auch als liebenden Vater, der stellenweise fast sympathisch daherkommt.
Karl Liebl - ein mir ansonsten unbekannter Tenor - singt den Erik und überzeugte mich vollkommen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von K.H. Friedgen TOP 500 REZENSENT am 16. Juni 2015
Format: Audio CD
Wenn der Name Antal Dorati (1906-1988) fällt, denken die meisten Musikfreunde wohl zuerst an Haydn, dessen 104 Sinfonien dieser Dirigent als erster komplett aufgenommen hat, oder an slawische Musik, die zeitlebens im Zentrum seines Wirkens stand.
Im Jahr 1960 hat er sich auf einem ganz anderen Gebiet hervorgetan. Für die Decca nahm er die Wagner-Oper "Der fliegende Holländer" auf, mit einer großartigen Besetzung, die in Bezug auf die Titelrolle sogar als sensationell bezeichnet werden kann.
George London, der leider so früh verstorbene kanadische Bariton, war für die tragische Figur des Holländers schlicht eine Idealbesetzung. Stimmlich befand er sich zum Zeitpunkt der Aufnahme auf der Höhe seiner Möglichkeiten, aber auch darstellerisch gab er der Rolle alles, was wichtig und notwendig ist. So sehr ich Fischer-Dieskaus Porträt des "einsamen Seemanns" schätze, so muß ich doch zugestehen, daß er nicht die Wucht und die Dramatik des Kanadiers zur Verfügung hat, der zudem auch, zumindest für diese Rolle, die schönere, die rollendeckendere Stimme zur Verfügung hatte.
Leonie Rysanek ist eine jugendfrische, herrlich singende Senta, die der schwierigen Partie nichts schuldig bleibt. Ihre Ballade zu Beginn des 2. Aktes singt sie wie eine träumerische Vision, die berührt und ergreift. Die Erlösungsbereitschaft, die sie dem Holländer entgegenbringt, kommt aus der Tiefe des Herzens. Ich kenne keine andere Rollenvertreterin, die ihr in irgendeiner Weise überlegen wäre, auch nicht Anja Silja, die in der berühmten Klemperer-Aufnahme eine feurige, aber doch manchmal etwas schrille Senta darstellt. Da bleibt doch manches mehr an der Oberfläche ....
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden