Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 24,00
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von La Chaumiere/Melomania
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Wagner: Tristan und Isolde Box-Set

4.4 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Box-Set, 19. Juli 2001
EUR 24,00
Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 gebraucht ab EUR 24,00

Hinweise und Aktionen


Wilhelm Furtwangler-Shop bei Amazon.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Orchester: Philharmonia Orchestra
  • Dirigent: Wilhelm Furtwängler
  • Komponist: Richard Wagner
  • Audio CD (19. Juli 2001)
  • SPARS-Code: ADD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 4
  • Format: Box-Set
  • Label: EMI Classics
  • ASIN: B00005MIZN
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 273.037 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Tristan und Isolde (Gesamtaufnahme) - Furtwängler/Flagstad/+

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Eigentlich sollte der Tristan ja nur eine kleine, leicht aufführbare Oper werden, die Richard Wagner etwas Geld in die leeren Kassen bringen sollte; der Meister war im Wesentlichen mit den Arbeiten am Ring beschäftigt, als er dieses von seiner unglücklichen Liebesbeziehung zu Matilde von Wesendonck und Schopenhauers dunkler Philosophie stark beeinflusste Werk in Angriff nahm. Spätestens jedoch bei der Absetzung der geplanten Wiener Produktion des Tristan nach 77 Proben war klar, dass Wagners Schaffen einen neuen Höhepunkt an orchestralen, stimmlichen und darstellerischen Schwierigkeiten erreicht hatte. Die schließlich in München erfolgte Uraufführung wurde nachträglich durch einen schmerzlichen Verlust überschattet: Ludwig Schnorr von Carolsfeld, der von Wagner über alle Maßen geschätzte erste Tristan- Darsteller, verstarb kurze Zeit später völlig unerwartet, möglicherweise sogar auf Grund der übermenschlichen Belastungen dieser Partie.

Mittlerweile haben viele Orchester den Tristan im Repertoire, aber er bleibt nach wie vor, besonders aus gesanglicher Perspektive, eine geradezu transzendente Herausforderung: Die Konditionsprobleme einer Liveaufführung sind evident, und selbst eine rundum befriedigende Schallplattenaufnahme ist eigentlich nicht verfügbar. Kirsten Flagstad, die Isolde der vorliegenden Einspielung von 1952, war zum Zeitpunkt der Aufnahmen bereits 57 Jahre alt -- dass sie über keine jugendliche Stimme mehr verfügte, ist klar. Daher hat Elisabeth Schwarzkopf, die Frau des EMI-Produzenten Walter Legge, die hohen Cs der Flagstad gesungen, die diese nicht mehr erreichen konnte. Allerdings ist ihr Rollenporträt von großer Geschlossenheit und entfaltet seine Wirkung durch die abgeklärte Ruhe, mit der die erfahrene Künstlerin viele Passagen der Partie mittlerweile angehen konnte; wer die stimmlich betörend schöne Version von Margaret Price unter Carlos Kleiber auch beim Hören dieser Aufnahme nie vergessen kann, der sollte sich zumindest immer wieder vor Augen halten, dass Price die Isolde ausschließlich im Studio gesungen hat.

Ludwig Suthaus als Tristan kann zweifellos nicht mit einer besonders schönen Stimme glänzen, aber er macht seine Sache dennoch sehr gut. Nicht nur die kräftezehrenden dramatischen Ausbrüche im letzten Akt bewältigt er beeindruckend, sondern er verfügt auch über die nötige stimmliche Weichheit für das große Liebesduett im zweiten Akt. Der junge Dietrich Fischer-Dieskau ist als Kurwenal geradezu ideal; umso trauriger der Vergleich mit seiner Spät- Version dieser Rolle in der schon erwähnten Kleiber-Einspielung.

Insgesamt gelang unter der kompetenten Leitung von Wilhelm Furtwängler ein sehr inspirierter, fesselnder Tristan, dessen Schwachpunkte beim Gesang daran erinnern, dass es sich bei dieser Oper um einen Grenzfall in puncto Machbarkeit handelt: Es gibt immer nur wenige Sänger, die diese Partien souverän meistern können und gleichzeitig im richtigen Alter sind. Eine solche Truppe vor die Mikrofone zu bekommen, ist bisher noch nicht wirklich gelungen. --Michael Wersin


Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 14. August 2005
Format: Audio CD
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 24. April 2012
Format: Audio CD
22 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?


Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: Studs

Ähnliche Artikel finden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?