Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Wagner: Parsifal [Blu-ray]

4.5 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 9,42
EUR 6,35 EUR 5,89
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

  • Wagner: Parsifal [Blu-ray]
  • +
  • Verdi - Don Carlo [Blu-ray]
  • +
  • Verdi: La forza del destino [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 36,36
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jonas Kaufmann, Daniele Gatti
  • Format: Classical
  • Sprache: Deutsch
  • Untertitel: Italienisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Sony Music Entertainment Germany
  • Erscheinungstermin: 14. Februar 2014
  • Produktionsjahr: 2014
  • Spieldauer: 280 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00CU55HHY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.440 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Das Publikum war begeistert, die Medien überschlugen sich vor Lob. Die Neuinszenierung von Richard Wagners Parisifal an der berühmten New Yorker Metropolitan Opera wurde zum Triumph für den Regisseur Francois Girard, die überragenden Solisten und Chor und Orchester der MET unter Leitung von Daniele Gatti. Die Solisten-Riege war erstklassig besetzt mit Startenor Jonas Kaufmann in der Titelrolle und René Pape (Grunemanz), Katarina Dalaymann (Kundry), Peter Mattei (Amfortas), Evgenyi Nikitin (Klingsor), Runi Brattaberg (Titurel) und Maria Zifchak.

Jonas Kaufmann wurde von Presse und Publikum als Ideal-Besetzung gefeiert: "With Jonas Kaufmann as Parsifal, one can believe. He sings like a God." (Opera Today)
"In der durchweg erstklassigen Besetzung gab Jonas Kaufmann einen Parsifal, der bereits nicht als tumber Tor angelegt war, sondern als unbefangener Mann, bei dem Verständnis und Barmherzigkeit aus der Lebenserfahrung heraus erwachsen. Dies gelang Kaufmann musikalisch wie darstellerisch wunderbar komplex und mit starker Menschlichkeit auszuformen." (Opernglas, April 2013) . Aber auch alle anderen Sänger-Stars sangen und spielten brillant und die kongeniale Inszenierung des kanadischen (Film) Regisseurs Francois Girard war spektakulär und wurde hochgelobt "Bilder von bezwingender Kraft" urteilte die Presse. Die Aufführung wurde live aus der MET weltweit in zahlreiche Kinos übertragen und endlich erscheint diese sensationelle Produktion bei Sony Classical auf DVD und Blue-Ray.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
J'aurai bien mis 5 étoiles à cette représentation tant le jeu des protagonistes,les décors ,la mise en scène et les costumes sont magnifiques.Mais pour moi il y a deux bémols :l'un concernant K. DALAYMAN qui n'a pas sa place dans cet ensemble d'interprétes( voix et age ) l'autre concerne E. NIKITIN qui surjoue son role mais cela est un petit défaut dans la conduite des acteurs.J'ajouterai que l'orchestre tres bien dirigé par D. GATTI est somptueux et subtile tout à la fois.Tres belle production qui surclasse beaucoup de pprecedentes.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die Inszenierung ist halt wieder " modern" ,wer will sich das zweimal ansehen.Man kann aber auch die Augen schließen und sich der gut dargebrachten Musik und dem schönen Gesang hingeben!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Francois Girard`s Inszenierungskonzept in überwiegend "moderner" Kostümgestaltung wartet mit optisch involvierenden, atmosphärisch untermalenden Bildlandschaften auf, die auf der Basis von Hintergrundprojektionen konzipiert sind. Aus dem Kreis der Menschheit mit Beginn der Aufführung entwickelt sich, personifiziert in Parsifal, das allgegenwärtig Suchende in der Menschheit nach Erlösung, wie man die auch immer definieren will. Die Bildsprache ist leicht verständlich im Gegensatz zu eher surreal anmutender, verschlüsselter Optik, die oft für Verstörung und massive Ablehnung sorgt. Wie alle religiösen Konzepte ist auch Parsifal eine Gratwanderung zwischen Innigkeit, Andacht, Erbauung und religiösem Kitsch. Dieses Konzept hält die Waage und ist sängerisch absolut herausragend besetzt.

Aus einem insgesamt erstklassigen Ensemble seien genannt.
Jonas Kaufmann gelingt es die Rolle des Parsifal sängerisch subtil und facettenreich auslotend zu gestalten. Diesbezüglich wohl zur Zeit einzigartig.
Rene Pape, ein balsamisch singender Gurnemanz. Ein Kontrast zu Stimmen, die etwas dramatisch grundierter intonieren, aber für diese Rolle geradezu eine Idealbesetzung.
Peter Mattei, ein subtil gestaltender Amfortas, erstklassig.
Katharina Dalayman überzeugt insgesamt sängerisch als Kundry mit Mezzoparfüm in der Stimme.
Eveny Nikitin, hervorragend als Klingsor mit prägnanter Stimme.

Danielle Gatti dirigiert episch, poetisch, auslotend, dem Konzept gemäß.
Lesen Sie weiter... ›
29 Kommentare 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Wenn man die bisherigen Rezensionen liest, dann wird vorwiegend der Gesang gelobt. Dem kann ich voll inhaltlich zustimmen. Kaufmann, Pape und Mattei sind Spitzensänger und bestens disponiert. Mattei berührt, Kaufmann ist in jeder Hinsicht eindrucksvoll und Pape überzeugt wie schon lange nicht. Nikitin als Klingsor ist vielleicht nicht ganz in dieser Liga, aber dennoch ausgezeichnet. Am schwächsten ist die Kundry von Dalayman, ohne aber wirklich abzufallen. Ich habe bessere, aber auch schon schlechtere gehört. Und sie singt gut. Gatti ist eher langsam, aber mich nicht störend. Die Inszenierung ist teils modern, teils recht konservativ. Die Story wird schon erzählt, es gibt gute Bilder (der dritte Akt gefällt mir am besten) und manch verschenkte Situation (das Finale vom 2. Akt ist einfach verschenkt; das istt so gar nichts) und manch Unsinniges (die kreissitzenden Gralsritter im ersten Akt). Aber ich habe schon Schlechteres und mich Störenderes gesehen (zB die Wiener Mielitz-Inszenierung). Also: Insgesamt ein großes Vergnügen, und die Einschränkungen lassen den 5. Stern wackeln.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Diese Inszenierung von F. Girard an der MET anlässlich des Wagner-Jahrs 2013 löste die doch sehr naturalistisch-verstaubte Inszenierung von O. Schenk ab und ist diesbezüglich durchaus ein Gewinn. Girard schafft imposante Bühnenbilder mit großartigen Schauwerten, insbesondere auch die Lichtregie trägt einiges zum Gelingen dieser Inszenierung bei. Die Idee, dass es um eine Vereinigung von Gegensätzlichem geht, trägt bis zu einem gewissen Punkt, allerdings erreicht Girard jetzt bei Weitem nicht den Grad an inhaltlicher oder gar philosophischer Durchdringung, die einem Herheim in Bayreuth gelungen ist (diese DVD steht bedauerlicherweise noch aus). Und auch eine Mielitz in Wien oder ein Lehnhoff in Baden-Baden hatten da mehr zu sagen. Nichts desto trotz ist die Inszenierung in Ordnung, bleibt letztlich in einem konventionellen Rahmen, auch wenn sie in moderner Optik daher kommt.
Musikalisch ist es eine gute Aufführung geworden, auch wenn Gatti die eine oder andere Länge dirigiert (er ist hier aber deutlich besser als bei den reichlich verunglückten Meistersingern aus Salzburg im gleichen Jahr). Es ist ein sehr getragener Parsifal, der insbesondere in den weihevollen Momenten auch sehr berührt, während in den dramatischeren Passagen insbesondere im 2. Akt nicht alles ganz gelingt.
Sängerisch ist das alles auf hohem Niveau. Überragend J. Kaufmann, der den Wechsel vom reinen Toren zum mitleidvoll Wissenden wundervoll stimmlich wie darstellerisch meistert. Auch R. Pape ist ein durch und durch überzeugender Gurnemanz, Mattei ein expressiv leidender Amfortas. Nikitin als Klingsor überzieht vielleicht etwas an Heftigkeit, ist aber durchaus angemessen bedrohlich. K.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden