Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen
Wagner-Handbuch
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:69,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

TOP 500 REZENSENTam 12. März 2013
Kaum ein Künstler war so vielschichtig, so umtriebig wie Richard Wagner: Komponist, Dichter, Dirigent, Musikkritiker, Reformer musikalischer Realitäten, linker Revolutionär und Königsfreund sowie Bauherr seines eigenen Festspielhauses.

So gibt es auch zahlreiche Literatur über den gebürtigen Leipziger. Dabei reicht die Spanne von unzähligen Biografien, angeführt von Martin Gregor-Dellins absolut empfehlenswertem Standardwerk, über den "lachenden Wagner" und Norbert Heinels "Richard Wagner als Dirigent" bis hin zu Büchern über die Familie Wagner, "Wagners Wörter" und "Richard Wagner in Deutschland: Rezeption - Verfälschungen". Um diesen Tausendsassa zu erfassen, braucht es aber eigentlich das Wagner-Handbuch – pünktlich zum Wagnerjahr 2013 erschienen.

Will man sich das "Phänomen" Wagner erschließen, ist dieses Werk sicherlich weniger geeignet, da es auf hohem wissenschaftlichen Niveau die ganze Breite des Wagnerschen Kosmos' abzudecken sucht. Dafür eignen sich eher die thematischen Einzeldarstellungen, die im Jubiläumsjahr aus dem Boden sprießen, egal ob Neuerscheinung oder Neuauflage.

Erstellt wurden die Beiträge des 512 Seiten starken Handbuchs von renommierten Musikwissenschaftlern. Zur visuellen Untermalung wurden 51 s/w-Abbildungen und acht Notenbeispiele hinzugefügt. Besonderheiten im Format sind die jeweils zwei Spalten fassenden Seiten sowie die Literaturübersicht am Ende eines jeden Beitrags. Dies ermöglicht dem Leser, noch tiefer in die Materie einzusteigen.

Wie breit das Spektrum dieses Kosmos ist, zeigt dann letztlich auch ein Blick ins Inhaltsverzeichnis:

Vorwort, Hinweise zur Benutzung, Verzeichnis der abgekürzt zitierten Literatur, Zeittafel
Einleitung
- Leben und Denkmal – Wahrnehmungen Wagners
Lebenswelt
- Wagners Schauplätze
- Stammbaum der Familie Wagner
- Wagner und Frankreich
- Wagner und Italien
- Wagner als Dirigent
- Wagners Dirigate
- Wagners Briefwelten
- Wagner und die Oper seiner Zeit
- Die Tagebücher Cosima Wagners
- Richard Wagner im Porträt
Politik und Gesellschaft
- Wagner und die Revolution 1848/1849
- Wagners musikpolitische Aktivitäten
- Wagner und König Ludwig II. von Bayern
- Wagner und der Antisemitismus
- Mythos, Mythen und Wagners Mittelalter
Schriften und Ästhetik
- Einführung zu den Schriften
- Die Schriften von 1834 bis 1848/1849
- Die Zürcher Kunstschriften
- Die Schriften von 1859 bis 1882
- Wagner als Kritiker
- Die Ausgaben der Schriften
- Verzeichnis der Schriften
- Wagner und die Literatur seiner Zeit
- Wagner und die bildende Kunst seiner Zeit
- Wagner und die Philosophie seiner Zeit
Wagners Werk jenseits der Partituren
- Richard Wagner als Dichter
- Die Villa Wahnfried
- Das Festspielhaus in Bayreuth
- Wagners Inszenierungen
Schaffensprozeß
- Grundzüge der Überlieferung
- Von der Idee zum Werk
- Motivtechnik, kompositorische Syntax und Form
- Orchestersatz und Orchesterbehandlung
Instrumentalwerke
- Orchesterwerke
- Klavierwerke
Vokalwerke und Schauspielmusik
- Chorwerke
- Lieder
- Schauspielmusik
Bühnenwerke
- Die Feen
- Das Liebesverbot oder Die Novize von Palermo
- Rienzi, der Letzte der Tribunen
- Der fliegende Holländer
- Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg
- Lohengrin
- Der Ring des Nibelungen: Einführung
- Das Rheingold
- Die Walküre
- Siegfried
- Götterdämmerung
- Tristan und Isolde
- Die Meistersinger von Nürnberg
- Parsifal
Bearbeitungen und Fragmente
- Wagner als Bearbeiter
- Fragmente
Interpretation und Rezeption
- Wagner auf den Bühnen seiner Zeit
- Übersicht: Wagners Werke auf den Bühnen seiner Zeit
- Wagner-Gesang im 19. Jahrhundert
- Dirigenten um Wagner
- Wagner in der Presse des 19. Jahrhunderts
Wagners Werke in zeitgenössischen Bearbeitungen
Wagner als Ideologe
Wagner und die Komponisten seiner Zeit
Ausblicke
- Cosimas Bayreuth (1886–1906)
- Kompositorische Wagner-Rezeption im 20. Jahrhundert
Anhang
- Die Autoren
- Werk- und Schriftenregister
- Personenregister
- Fotonachweis
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2013
Dieses Handbuch ist jedem Wagnerfreund zu empfehlen. Auch wenn der Preis sehr hoch erscheint, ist es dies Wert. Ein Blick ins Buch ist auf alle Fälle angebracht!.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken