Facebook Twitter Pinterest
EUR 32,97
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Wagner [DVD] [1983] [NTSC]

4.5 von 5 Sternen 32 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
US Version (NTSC)
EUR 32,97
EUR 21,89 EUR 34,70
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Wagner [DVD] [1983] [NTSC]
  • +
  • Giuseppe Verdi - Eine italienische Legende: Teil 1-8 (Fernsehjuwelen) [4 DVDs]
  • +
  • Wagner - Die Richard Wagner Story (Filmjuwelen)
Gesamtpreis: EUR 71,01
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Darsteller: Richard Burton, Laurence Olivier, John Gielgud, Ralph Richardson, Vanessa Redgrave
  • Regisseur(e): Tony Palmer
  • Format: Classical, NTSC
  • Sprache: Englisch
  • Untertitel: Japanisch, Portugiesisch, Spanisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 3
  • FSK: Nicht geprüft
  • Studio: Tony Palmer
  • Erscheinungstermin: 1. Juni 2011
  • Produktionsjahr: 1983
  • Spieldauer: 466 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 32 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0052E6EY0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 157.423 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Tony Palmer's epic film was made in 1982/3 to celebrate the 100th anniversary of Wagner's death. Filmed in 200 locations throughout Europe, many where the actual historical events took place, with a team from 19 different countries, the entire production was completed in less than a year.

Sadly Wagner was to be Richard Burton's last major role, but the stellar cast - including Laurence Oliver, John Gielgud, Ralph Richardson, Vanessa Redgrave, László Gállfi, Gemma Craven, Ekkehardt Schall, Richard Pasco, Marthe Keller, Gabriel Byrne, Franco Nero, Ronald Pickup, Corin Redgrave, Cyril Cusack, Prunella Scales, Andrew Cruickshank, Joan Greenwood, Liza Goddard, Bill Fraser, Arthur Lowe, Joan Plowright, with composer Sir William Walton in a cameo role - assembled partly because of him.

Only now is the film being released on DVD as its director Tony Palmer wishes it to be viewed. Previously it's been seen in badly edited versions and been made available on DVD (reproduced from poor-quality VHSs) with sub-standard pictures and sound. Finally, here is the restored presentation as it was originally edited by Tony Palmer in its complete 7 hours 46 minutes duration, issued in wide-screen, re-mastered in Hi-Definition. The music, performed by the Vienna Philharmonic Orchestra conducted by Sir Georg Solti with singers including Dame Gwyneth Jones and Peter Hofmann, has never sounded better, and the astonishing images of cameramen Vittorio Storaro and Nic Knowland have never looked better.

The script by Charles Wood remains a miracle of historical compression and accuracy, given that Wagner himself was an appalling fantasist and the truth often hard to ascertain. And Richard Burton, who towers above the production, reminds us what a great actor he was. This is a fitting tribute to his - and to Wagner's - genius.

"One of the most beautiful motion pictures in history" - Opera News

"This film is one of the truly great experiences of the cinema." - The Guardian

Über den Regisseur

Tony Palmer's vast filmography of over one hundred films ranges from early works with The Beatles, Cream, Jimi Hendrix and Frank Zappa (200 Motels), to the famous portraits with and about Walton, Britten, Stravinsky, Maria Callas, John Osborne, Leonard Cohen (Bird on a Wire), Margot Fonteyn and Menuhin. His 7 hour 45 minutes film on Wagner, starring Richard Burton, Laurence Olivier and Vanessa Redgrave, was described by the Los Angeles Times as 'one of the most beautiful films ever made'. Among over 40 international prizes for his work are 12 Gold Medals at the New York Film & Television Festival, as well as numerous BAFTA (British Academy of Film & Television) EMMY & GRIERSON nominations and awards. An honorary citizen of both Athens and New Orleans, a Fellow of the Royal Geographical Society & DLitt., he is the only person to have won the PRIX ITALIA twice. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Gemessen an seinem Bekanntheitsgrad ist es verwunderlich, wie selten das Leben Richard Wagners verfilmt wurde. Seine Leinwandpräsenz beschränkte sich vor allem auf die Rolle eines Nebendarstellers und zwar in den unzähligen Verfilmungen einer anderen Biografie: die des Bayernkönigs Ludwig II. Und doch hat jemand das Vakuum gefüllt, nämlich der britische Regisseur Tony Palmer. Seine Wagner-Verfilmung mit fast 8 Stunden (!) Laufzeit stammt aus dem Jahr 1982 und ist erst jetzt in der deutschen Fassung auf DVD erschienen, nachdem sie schon öfters als Mehrteiler im Fernsehen lief. Die lange Laufzeit erlaubt eine Filmbiografie, wie man sie in ihrer Ausführlichkeit nur selten zu sehen bekommt. Das ist sowohl der Person als auch der Bedeutung Wagners angemessen. Der Film beschreibt die letzten 35 Jahre seines Lebens, also von 1848 bis 1883. Und diese Zeitspanne weist schon auf ein Merkmal des Filmes hin: es geht neben der Person Wagners zugleich um deutsche Geschichte. Wagners Leben findet statt im geschichtlichen Kontext großer Umwälzungen: 1848er Revolution, Aufstieg Preußens, Gründerzeit, Nationalismus und drei Kriege. Dieser Kontext hilft mit, die Person und das Werk Wagners zu verstehen. Der Film vermittelt den geschichtlichen Rahmen und die passende Atmosphäre sehr gut. Das geschieht zum einen durch atemberaubende Kameraeinstellungen (man denke nur an die Eingangssequenz in Venedig, wo der Leichnam Wagners überführt wird) und zum anderen durch einen offensichtlich enormen Aufwand was Ausstattung und Drehorte betrifft. Laut Booklet wurde an über 200 Orten in Europa gedreht, darunter viele Originalschauplatze.Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Richard Wagner, das "Enfant terrible" seiner Zeit wird uns erstmals in einem imposanten filmischen Werk in deutscher Sprache vor Augen geführt.
Sehr interessant, wie der Film sich bemüht in aller Ruhe durch die Geschichte zu wandern und ab 1848 auch den historish-politischen Kontext dem Zuschauer vor Augen zu führen.
Ich finde Richard Burton ist es extraordinär gut gelungen die Person und die Charaktereigenschaften von Wagner herauszuarbeiten.
Auch Wagners Eheleben, seine zahlreichen Liaisons wurden sehr realitätsnah dargestellt.
Wagners aufbrausendes Temperament, sein Selbstbewußtsein, seine oftmals herablassende Art und Weise, sein direkter Umgangston, all dies was ihn auszeichnete, seine Ecken und Kanten, das Markante, das was ihn ausmachte, kam äußerst stimmig und überzeugend herüber.
Ebenso die gesellschaftliche Grundstimmung, bisher war man eine solch revolutionäre Musik und offenherzige Inszenierung nicht gewohnt, das Mißtrauen, die Ablehnung, aber auch die Zustimmung einzelner.
Auch Wagners ständige Geldknappheit, die sein Genie stetig bremste im Vorankommen, die ihn nahezu zum Verzweifeln brachte und ihm viel Kraft raubte, alle das kam sehr eindrucksvoll zum Ausdruck.

Sehr überzeugend wurde auch die Figur von Ludwig II. dargestellt, nur dass der Blickwinkel diesemal ein anderer war. Der Zuschauer konnte mitverfolgen, wie wesentlich die Unterstützung Ludwigs für sein Vorankommen war. Was wäre ohne Ludwig geworden? Wäre Wagner jemals so weit vorangekommen, jedenfalls nicht innerhalb dieser "kurzen" Zeit.
Auch das Verhältnis Wagner-Ludwig ist glaubwürdig und unverkitscht in Szene gesetzt worden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Endlich! Man muß es nochmal sagen: Endlich! Nachdem dieses monumentale Werk lange Zeit ohne deutsche Tonspur und meist nur als teurer Import im Handel erhältlich war, "bringt" das Wagner-Jahr nun die deutsche Fassung vergleichsweise kostengünstig in den Handel.

Der Film

Tony Palmer hat das Leben des Komponisten, der wie die Personifizierung des ungestümen und wechselhaften 19. Jahrhunderts wirkt, an mehr als 200 Orten mit einer herausragenden Schauspielerriege gedreht. Das Ziel, möglichst nah am Original zu sein, zieht sich als roter Faden durch den Film, seine Details und zeichnet ihn letztlich besonders aus. Manche zeitgenössischen Stilmittel lassen den Zuschauer schmunzeln, aber ihre Absicht wird erreicht – sie verdeutlichen das Gesehene, lassen tiefer in die Umstände und Wagners Seelenwelt blicken. Die Handlung beginnt 1848 und endet 1883, wird aber durch Rückblicke meist in Form von Erzählungen um wichtige Ereignisse zuvor ergänzt.

Der Darsteller

Wagner selbst wird von einem überragenden Richard Burton dargestellt, dessen Intensität und Präsenz den Komponisten jederzeit in den Mittelpunkt rückt. Und auch wenn der 35jährige Burton-Wagner 1848 doch etwas zu alt wirkt, schmälert das nicht seine Ausdruckskraft. (Der Schauspieler war beim Dreh bereits 58). In der zweiten Hälfte des Films IST Burton Wagner, so sehr identifiziert man ihn bereits mit dem Komponisten, und so sehr überzeugt seine Darstellung.

Ein wenig Kritik

Die Verfilmung begeistert mich sehr, da sie sich nah am Original bewegt. Dabei profitiere ich aber von der Kenntnis der Wagner'schen Biografie!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden