Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
11
4,4 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:15,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. März 2004
...über die Bescheidenheit.
Wabi-sabi stellt eine eigene Kunstrichtung dar, die so nur in Japan entstehen konnte. Es geht dabei um das Nicht-Perfekte, Eigenständige, das in Würde altern kann. Mit Wabi-sabi sind nicht nur Gegenstände und Bauwerke gemeint, sondern auch eine Geisteshaltung und die Einfachheit einer Zeremonie.
Da so etwas schwer zu beschreiben ist, hat der Autor seinem Buch schöne Fotos beigegeben, die das Verstehen leichter machen.
Wabi-sabi ist etwas ganz Wunderbares und für mich genau die richtige Erholung - vor allem, wenn man gerade eine neu erbaute edelstahlblitzende Ladenpassage voller Handelsketten-Boutiquen besichtigen mußte, wo Musik aus Lautsprechern über einen rieselt und im computerprogrammierten bunt ausgeleuchteten Springbrunnen ein vergoldeter Frosch unter Plastiksträuchern sitzt.
Ich kann das Buch als Geschenk für Designer, Architekten und Japan-Fans wärmstens empfehlen.
0Kommentar| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2004
Wabi-sabi bezeichnet eine ästhetische Philosophie, die die Schönheit der Dinge nicht in gestelzter Gestaltung oder geometrischer Konstruktion findet. Wabi-sabi sucht nicht nach Größe oder Großartigkeit. Wabi-sabi findet wahre ästhetische Schönheit im Benutzten, im Erodierten, im Abgenutzten; im Kleinen und Alltäglichen.
Wabi-sabi misst nicht dem Neuen, klinisch Klaren und Reinen hohen Wert bei, sondern findet gefallen am Benutzten dem man die Spuren seines »Daseins« ansieht. Eine Philosophie die, so man sie in der Tiefe erfasst und lebt, zweifellos nicht nur die Art wie wir Abendländer die Welt wahrnehmen verändern kann, sondern dazu angetan sein sollte unser Lebensgefühl ganz allgemein zu verändern.
Ein wunderbares Buch, mit zahlreichen meditativ leisen SW-Fotografien. Und mieserabel gestaltet. Aber vielleicht sollte man auch das aus Sicht des Wabi-sabi betrachten.
11 Kommentar| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2013
Ich habe mich zunächst von der einzigen negativen Kundenrezension beeinflussen lassen. Dann aber habe ich mich doch entschlossen, das Buch zu kaufen, und ich war überrascht: Die Hauptkritik des Kunden war ja, dass in dem Buch keine Bilder sind. In MEINEM Exemplar sind sehr sehr viele Bilder! Zwar keine Beispielbilder aus Architektur und Design, aber aus Natur und Gebäuden, aus denen sehr gut ersichtlich wird, worum es bei Wabi-Sabi überhaupt geht. Ich bin von dem Buch begeistert, obwohl ich weder Architekt noch Designer bin, sondern mich einfach für diesen Weg interessiere.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 1999
Das von dem Architekten und Künstler Leonard Koren verfaßte Buch liefert einen wirklich interessanten Einblick in eine für uns ganz fremde Kultur und die hier vorherrschende Ästhetik. Die Wabi-sabi Tradition ist viele hundert Jahre alt und wird in Japan von Generation zu Generation weitergegeben. Und was "haben" wir im westlichen Kulturkreis davon? Vielleicht ermöglicht dieses Buch einen Blick über den Tellerrand, daß es auch noch andere ästhetische Konzepte geben kann als es etwa die uns bekannte Werbung à la Calvin Klein suggerieren möchte. Die ist natürlich auch nicht schlecht, aber manchmal lohnt es sich auch, ganz andere Kulturen kennenzulernen. Hier wird vorgestellt, wie auch ganz einfache Objekte oder sogar auf den ersten Blick häßlich erscheinende Dinge wie etwa verrostete Türen oder blankgeriebene Holztafeln eine eigene Schönheit zu bekommen scheinen. Der Ansatz des Wabi-sabi gehört somit zu dem Konzept einer Zen-Ästhetik, wenn man sich vor Augen führt, daß hier diejenigen Dinge eine große Schönheit besitzen, die z.B. jahrelange Gebrauchsspuren aufweisen. Man möchte bestimmt nicht in einer solchen Umgebung tagein - tagaus leben, aber manchmal wünscht man sich vielleicht doch mal andere Ideen, als diejenigen, die von den üblichen Ikea-Möbeldesignern unter das Volk gebracht werden (aber - auch Ikea Möbel sind natürlich klasse...) Das Buch scheint sich auch selbst nach den postulierten Designrichtlinien zu richten: Das Layout ist äußerst zurückhaltend, aber "edel", und einige schwarz-weiß Fotos machen gut klar, was unter dem Konzept des Wabi-sabi eigentlich zu verstehen ist. So ist das Buch wohl am ehesten etwas für Design-Freaks, die auch mal völlig fremde Design-Konzepte kennenlernen wollen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
11 Kommentar| 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2011
Dieses Buch zeichnet sich durch eine beinahe ungewohnte Kürze aus. Der Autor skizziert für Nicht-Japaner, was Wabi-Sabi bedeutet. Er beschreibt geschichtliche Hintergründe, ästhetische Merkmale und Unterschiede zur "westlichen" Sichtweise. Dabei beschränkt er sich auf einfache, sachliche Darstellungen, ergänzt durch unaufdringliche Schwarzweiß-Fotografien.

Der knappe Inhalt des Werks reicht aus, um den Leser verstehen zu lassen, doch glücklicherweise lässt Koren dem schwer fassbaren Begriff des Wabi-Sabi auch zwischen den Zeilen genügend Platz zum Atmen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2007
... stellt sich ein, wenn ich in diesem seinem Thema entsprechend bescheiden und unscheinbar gestalteten Buch blättere, aus dem mir der Geist des Wabi Sabi immer wieder lebendig entgegen tritt. Das Buch kommt gänzlich unprätentiös daher und besticht durch seinen inspirierenden Charakter. Die durchweg schwarz-weißen Fotos vermitteln einen bewusst nicht schönenden oder gefallen wollenden Eindruck von der Tiefe dieser Ästhetik und Lebenshaltung, die so nur aus einer Geisteshaltung der Einfachheit und Präsenz in diesem Augenblick entstehen kann.

Der Verfasser wie auch der Verleger dieses Standardwerks über Wabi Sabi haben sich wunderbarer Weise der Versuchung enthalten, Wabi Sabi als blosses Designelement zu entwerten, sondern halten sich sowohl im Inhalt als auch in der Form eng an ihr postuliertes Ideal, so dass dieses Buch mich immer wieder einlädt, darin zu blättern und den Geschmack des Unvollkommenen zu kosten.

Eine der netten kleinen Unvollkommenheiten des Buches selbst möchte ich aber doch nicht unerwähnt lassen, und das ist der recht sperrige Titel, der potentielle Leser dazu verleiten könnte, dem Irrglauben zu erliegen, es handle sich hier um ein bloßes Fachbuch für Künstler, Architekten und Designer. Aber da ja schon Joseph Beuys mal jeden Menschen einen Künstler gehießen hat, darf sich damit dann auch wirklich jeder angesprochen fühlen. Und das mit Recht, denn dieses Buch kann jedem etwas sagen, der sich für die Essenz des Lebens an sich interessiert und seinen Blick für dessen Spuren in seiner Umgebung schärfen möchte. Mein Lieblingsbuch zu diesem Thema.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2013
.... wenig gehalten. Natürlich ist es schwierig ein Thema wie Wabi-sabi einigermaßen sinnvoll zu behandeln, da es im Kern wie viele andere Zen-Themen eigentlich nur durch persönlichen Lehrer-Schüler-Kontakt vermittelt werden kann. Aber selbst als ersten Einstieg fand ich das Büchlein (max. 2 Stunden Lesezeit) wenig hilfreich, Und schon gar nicht wenn man den Untertitel "für Künstler, Architekten und Designer" ansatzweise Ernst nehmen wollte. Da hätte ich dann doch mehr Querverweise auf beeinflusste Kunstrichtungen, Ableitungen, bzw. europäische Parallelentwicklungen erwartet. Begeisterung für ein Thema hat halt nicht immer ein begeisterndes Buch zur Folge. Schade.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2000
Dieses Buch hat mir einen kurzen Einblick in eine mir bis dahin fremde Welt des Designs gegeben. Es hat meine Ansichten umgeworfen und mir die Augen geöffent wie kein anderes Buch zuvor. Wer mit Gestalung zu tun hat, sollte dieses Buch gelesen haben. Dieses Buch hat mich berührt.
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2016
Ein bisschen dünn, aber alles gesagt. Fotos dürften mehr ausdrücken, auch wenn Wabi-sabi dahinter steht.
Ansonsten ein stiller und liebevoller Begleiter.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2007
Dieses Buch bietet einen guten Einstieg in das japanische Ästhetik-Konzept des Wabi-Sabi, eine Lehre, welche die Schönheit des Einfachen und Imperfekten in das Auge des Betrachters rückt.
Das Buch beinhaltet nicht nur eine Darstellung des Konzeptes und der Entwicklung sondern belegt dies auch sehr eindrucksvoll mit zahlreichen Photographien. Es ist dem Inhalt entsprechend auf mattem, leicht bräunlichen Papier in einfachem Schwarz-Weiss Druck gehalten, was das ganze noch unterstreicht.

Insgesamt eine sehr bilderlastige, lesenswerte Einführung in eine interessante Thematik.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden