Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 3,98
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

WWE - Judgement Day 2006

3.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 14,99 EUR 3,98

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: diverse
  • Regisseur(e): diverse
  • Format: PAL
  • Sprache: Englisch
  • Region: Alle Regionen
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Clear Vision (Alive)
  • Erscheinungstermin: 1. April 2010
  • Produktionsjahr: 2006
  • Spieldauer: 177 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000H5TVZI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 120.973 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Judgement Day ist das erste Smack Down Event nach Wrestlemania. Natürlich waren alle Smack Down Stars im Ring. So kam es u.a. zu dem Schwergewicht Titelmatch zwischen Rey Mysterio und JBL. Ein weiteres Highlight: der riesige "The Great Khali" trifft auf den Undertaker. Im King Of The Ring Match kam es zu der Auseinandersetzung zwischen Bobby Lashley und Booker T.

Synopsis

Judgement Day ist das erste Smack Down Event nach Wrestlemania. Natürlich waren alle Smack Down Stars im Ring. So kam es u.a. zu dem Schwergewicht Titelmatch zwischen Rey Mysterio und JBL. Ein weiteres Highlight: der riesige "The Great Khali" trifft auf den Undertaker. Im King Of The Ring Match kam es zu der Auseinandersetzung zwischen Bobby Lashley und Booker T.

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Die DVD beginnt mit der üblichen Auswahl, die dem Fan die Möglichkeit lässt, sich zwischen sieben Sprachen zu entscheiden. Nicht alle Sprachen sind jedoch als Tonspur verfügbar. So kann man Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch und Französisch akustisch genießen, während Holländisch und Portugiesisch nur als Untertitel zur englischen Tonspur angeboten werden.

Nach dem Copyright-Hinweis, einem kurzen Trailer zur WrestleMania 22 DVD und dem „Don’t try this at home“-Spot gelang man ins Hauptmenü, welches wie bei allen WWE-DVDs animiert ist. Zu sehen ist ein Videoclip zum Mainevent um den World Heavyweight Title zwischen Rey Mysterio und John "Bradshaw" Layfield, welcher mit der Titelmusik von Judgment Day unterlegt ist.

Im Hauptmenü kann der Zuschauer mit der Option „Alles Zeigen“ bzw. „Play“ den PPV direkt starten oder zuerst die DVD-Extras anschauen. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, mit Hilfe der Auswahl „Kapitel“ bzw. „Chapters“ einzelne Matches oder Backstage-Segmente gezielt anzusteuern. Unter „Sprache Setup“ bzw. „Language Setup“ lässt sich die Sprachauswahl des PPVs noch einmal ändern, die Menüsprache bleibt davon allerdings unberührt. Die DVD muss erneut geladen werden, um diese Einstellung verändern zu können.

Startet man nun den PPV, so beginnt dieser nach dem WWE Intro und einem Vorspann. Das Bild der DVD ist recht scharf und gut anzusehen, denn Farbe, Kontrast und Helligkeit stimmen. Bedingt durch das aufgezeichnete Live-Bild sind jedoch leichte Komprimierungsfehler und Artefakte, besonders bei schnellen Kamerabewegungen, zu sehen. Die Bildqualität der DVD ist dadurch kaum besser als die der Live-Ausstrahlung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Der diesjährige Judgment Day fand am 21. Mai, im US Airways Center in Phoenix, Arizona statt.

Die Matches:

1. WWE Tag Team Championship

MNM (c) vs. Paul London & Brian Kendrick (13:43 min)

Guter Opener mit einigen gelungenen Aktionen, besonders von den Herausforderen.

7/10

2. Chris Benoit vs. Finlay (21:10)

Langes und intensives Match dieser beiden Veteranen. Ein Leckerbissen für Fans von old school-wrestling.

8/10

3.Jillian Hall vs. Melina (4:18)

Wie nicht anders zu erwarten, langweilig und total überflüssig.

3/10

4.WWE Cruiserweight Championship

Gregory Helms (c) vs. Super Crazy (9:55)

Durchschnittliches bis gutes Match mit guten Aktionen aber nicht ganz unerwartetem Sieger.

6/10

5.King of the Ring Finale

Booker T (w/ Sharmell) vs. Lashley (9:15)

Absoluter Durchschnitt, nichs Besonderes, keine spektakulären Aktionen. Wenigstens mit dem richtigen Sieger.

5/10

6. Mark Henry vs. Kurt Angle (9:11)

Ungefähr auf dem (niedrigen) Niveau ihres Matches beim Royal Rumble, nur mit einem noch schlechteren Ende. Das Beste gabs nach dem Match.

3/10

7. The Great Khali (w/ Daivari) vs. The Undertaker (8:31)

Einfach nur schlecht, was aber alleine am Great Khali liegt und das Ende ist ein Witz.

2/10

8. World Heavyweight Championship

Rey Mysterio (c) vs. JBL (15:56)

Zum Abschluss noch ein ganz akzeptables Match, auch wenn Mysterio gegen Gegner wie JBL einfach lächerlich aussieht.

7/10

Fazit: Bis auf drei Ausnahmen eine gute Veranstaltung die man sich ohne Bedenken ansehen kann. Sammler schlagen ohnehin zu.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
ich hatte mir vom judgment day dieses jahr eigentlich überhaupt nichts versprochen, wurde dann aber positiv überrascht. man hat dann bei einer eigentlich schwachen card auf gutes wrestling gesetzt und dann noch eine gute veranstaltung hinbekommen

wwe tag team championship

paul london & brian kendrick vs. mnm - ein wirklich guter opener, schade, dass man dass beste tag team der wwe splitten musste *** 1/2

chris benoit vs. finlay - der höhepunkt des abends. wenn auch mehr etwas für old school fans, trotzdem ein klasse match ****1/4

jillian vs. melina - sehr kurz und nichts besonderes *

cruiserweight championship

super crazy vs. gregory helms - solides cruiserweight match, meiner meinung nach der falsche sieger **1/4

kurt angle vs. mark henry - besser als das rumble match, aber wieso gewinnt mark henry??? gute szenen nach dem match **

king of the ring finals

booker t vs. bobby lashley - gutes match, richtiger sieger ***

undertaker vs. great khali - der tiefpunkt des abends, der khali kann nicht wrestlen und das ende war ein witz 1/4 *

world heavyweight championship

rey mysterio vs. jbl - ein gutes match dafür, dass es eigentlich kaum eine story dafür gab ***1/2
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
In Anbetracht dessen, was sich im Vorfeld zu Judgment Day alles bei Smackdown ereignete, musste man bei der Großveranstaltung mit dem Schlimmsten rechnen. Doch erfreulicherweise kam es dann ganz anders, woran insbesondere Chris Benoit, Finlay, Rey Mysterio und JBL großen Anteil haben. Rey Mysterio, der als World Heavyweight Champion im April und Mai der Lächerlichkeit preisgegeben wurde, wirkte hier zum ersten Mal seit seiner Titelregentschaft wirklich überzeugend.

Schwachpunkt der Veranstaltung ist indes nahezu der komplette Mittelteil, der erwartungsgemäß sehr schwach ausfiel.

1. MNM vs. Brian Kendrick & Paul London (WWE Tag Team Championship)

Unterhaltsames Match mit überrachendem Ende.

6/10

2. Chris Benoit vs. Finlay

Einwandfreies Mattenwrestling!

8/10

3. Jillian Hall vs. Melina

...

1/10

4. Gregory Helms vs. Super Crazy (WWE Cruiserweight Championship)

Über weite Strecken sehr langweilig und arm an Höhepunkten.

3/10

5. Kurt Angle vs. Mark Henry

Ein bisschen besser als beim Royal Rumble...

3/10

6. Bobby Lashley vs. Booker T (King Of The Ring Final)

Kaum gute Aktionen, von Brisanz keine Spur.

3/10

7. Undertaker vs. The Great Khali

Viel besser als ich gedacht hätte.

3/10

8. Rey Mysterio vs. John "Bradshaw" Layfield (World Heavyweight

Championship)

Guter Main Event mit einem emotionalen Ende.

7/10

Gesamtbewertung: 6/10
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Ähnliche Artikel finden