Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. April 2008
Wie jeder hier habe ich mit der Frage gerungen, welcher TFT es denn sein soll. Am Ende blieben der HP w2207h und der Samsung 226BW übrig. Da es bei letzterem scheinbar große Probleme mit minderwertigen Panels gibt und es einem Glücksgriff gleicht, einen „guten“ TFT zu erwischen, war die Entscheidung gefällt. Nicht unerheblich trug allerdings auch der Test bei prad.de bei, der dem HP w2207h den Spitzenplatz in dieser Leistungs-Klasse erklimmen ließ.

Nach einer wie immer flotten Lieferung durch Amazon war ich optisch erstmal sehr angetan. Der TFT ist gut und sicher verpackt, Kabel und Handbuch bekamen auch eine extra Verpackung. Der Aufbau ist kinderleicht und innerhalb von 10 Minuten erledigt. Schnell die Schutzstreifen am Monitorrand abgezogen und die Power-Taste betätigt. Wahnsinn! Erstmal keine Pixelfehler entdeckt und die enorme Farbbrillianz bewundert. Und es stimmt: sobald der TFT läuft, und man keinen einfarbigen Hintergrund betrachtet, spiegelt so gut wie nichts mehr. Trotz Sonne im Nacken! Das Kalibrierungsprogramm von HP funktioniert ebenfalls sehr gut und führt selbst Neulinge gut durch alle Einstellungen. Praktischerweise interpoliert der HP automatisch die Auflösungen falls etwas nicht passt und dies mit sehr gutem Ergebnis. Habe es bisher bei mehreren Spielen probiert – keinerlei Probleme.

Die Pivot-Funktion habe ich noch nicht ausprobiert, brauche sie allerdings im Alltag auch nie. Ist für mich also eher Spielerei. Die eingebauten Lautsprecher sollte man links liegen lassen, die USB-Anschlüsse finde ich hingegen praktisch da mein Rechner unterm Tisch steht. Insgesamt gibt es von mir eine klare Empfehlung. Ich schließe mich bedenkenlos dem prad.de-Urteil an (den Samsung konnte ich als Vergleich schon bei einem Freund testen). Für derzeit ca. 270€ macht man nichts falsch. Nur schade dass kein DVI-HDMI-Adapter dabei ist, aber so was sieht man ja vorher und kann ihn ggf. mitbestellen.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2008
Ich habe mich, nach tagelangem studieren von Tests und User-Bewertungen nun doch für den HP entschieden und bin nicht enttäuscht worden. Letztendliche Kaufentscheidung war der direkte Vergleich des HP, des Samsung 236 und eines weiteren LG im Elektronikmarkt um die Ecke. Im direkten Sichtvergleich, sticht der HP nicht nur durch seine elegante Verpackung sondern auch mit einer hervorragenden Farbbrillianz im Vergleich zu den anderen Geräten ab. Begründet ist diese durch die Beschichtung, welche allerdings auch sehr stark spiegelt. Benutzer, welche also kritische Lichtverhältnisse, wie z.B. Beleuchtungen oder Fenster im Rücken haben, sollten vorsichtig sein. Der Effekt ist im Betrieb allerdings lange nicht so ausgeprägt, wie ich anfänglich vermutet habe. Das Bild selber ist in der idealen Aüflösung, also 1680 mal 1050 Punkte absolut Spitze und selbst interpolierte geringere Auflösungen werden kaum schlechter dargestellt. Erst analog, und danach per HDMI-Kabel und DVI-D nach HDMI Adapter digital angeschlossen, konnte ich keinen Unterschied in der Qualität ausmachen. Die Pivot-Funktion ist zwar ganz schön und wird von einigen Benutzern auch benötigt werden, da ich den Monitor aber bestimmt nicht hochkant einsetzen werde, hätte ich mir lieber einen regelbaren Kopfhörerausgang mit direkter Lautstärkeregelung gewünscht. Mein alter Eizo hatte diese Funktion und die großen Systemlautsprecher konnten an den Kopfhörerausgang des Monitors angeschlossen super geregelt werden. Da die Pivot-Halterung, welche in der horizontalen und auch vertikalen Einstellung arretiert, nicht gerade fiziert gewesen ist und der Monitor rechts ca. 1cm tiefer gestanden hat als links, mußte ich alle Schrauben noch einmal lösen und die Halterung neu justieren. Der Monitorfuß selber ist in der Höhen und auch in der Neigung ausreichend verstellbar und sehr standfest, so das jeder seine ideale Position finden sollte. Trotz eingebautem Netzteil, bleibt der Monitor erfreulich kühl. Die voreingestellten Arbeitsparameter für Foto, video, Game, Benutzerdefiniert etc. lassen sich schnell und direkt per Taste anwählen.

So jetzt reicht es aber, noch einmal ganz kurz:

Top: Super Design, Klasse Farben, guter Kontrast, sehr scharf auch interpoliert. Gutes Menü und saubere Voreinstellungen. HDMI Anschluß für PC per DVI-D Adapter oder direkt per externem Zuspieler. Pivot Funktion. Fuß in Höhe und Neigung verstellbar. Keine Pixelfehler. Keine Arbeitsgeräusche. Auch mit 5ms mehr als ausreichend schnell, da keine Schlieren und keine Nachzieheffeckte. Lieferumfang mit Handbuch, CD, VGA-Kabel, HDMI-Kabel, Soundkabel (3,5mm Klinke Stereo) und Netzkabel fast komplett.

Gewünscht: Geregelter Kopfhörer Ausgang mit 3,5mm Klinke, etwas sauberere Montierung des Fußes, da der Monitor nicht ganz gerade gestanden hat. DVI-D nach HDMI Adapter. Deshalb auch nur 4 Sterne.

Fazit: Wie man sieht, eigentlich nichts wirklich gravierendes. Einfach ein toller Monitor, den man, wenn man mit dem verspiegelten Bildschirm leben kann uneingeschränkt empfehlen kann. Fast perfekt, aber auf Grund von Keinigkeiten nur 4 Sterne.
0Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
ich hatte mich vorher lange durch videos, und vor allem kundenrezensionen über alle möglichen 22" monitore erkundigt. am ende wollte ich mich entscheiden zw. dem lg227wt, dem samsung 226bw und dem hp.
ich war erst stutzig wegen dem "spiegelndem" display.
bei mir spielgelt es allerdings gar nicht, obwohl ich 2 fenster und eine lampe im rücken habe.
für den monitor habe ich mich entschieden, da er meiner meinung nach das beste preisleistung verhältnis hat. kein anderer hat für den preis einen USB hub, ist höhenverstellbar und ein derartig gutes bild.

das ausehen finde ich grandios. der klavierlack ist zwar sehr fingerabdruck gefährdet, allerdings kann man den monitor auch ohne anfassen an der front verstellen, da das sehr einfach geht.

das bild ist in allen bereichen perfekt(außer bildbearbeitung kann ich nicht einschätzen, da ich es nicht betreibe)
die voreinstellungen von HP sind dafür wunderbar geeignet(Film, Foto, Spiel, Text, Beutzerdefiniert)
um aber nicht immer umschalten zu müssen, habe ich folgende einstellungen geändert:
Rot=255, Grün=204, Blau=158, mit einer Helligkeit von 77 und einem Kontrast von 70

diese einstellung(=benutzerdefiniert) benutze ich für den office betrieb und teilweise auch spiel). die fotos schauen bei der foto-option, und die filme bei der Film-option wirklich viel besser aus. zwischen den optionen lässt sich mit nur ein einer taste sehr schnelll hinund her schalten.

Foto: sehen viel besser aus als auf meinem alten 19" monitor. pivot sehr praktich bei vielen hochkantfotos
Film: ebenfalls viel besser. endlich weniger schwarzen rand.
Spiel: einfach perfekt. keiner brauch ne reaktionszeit von 2ms. 5ms reichen absolut aus. schon auf meinem alten Monitor mit 8ms reaktionszeit gab es keine schlieren.
Office: die pivot funktion ist auch im net sehr hilfreich. denn alle seiten sind senkrrecht aufgebaut, ich wagerecht. man sieht daher im net in der pivot funktion sehr viel mehr funktionen auf einmal.
die usb hubs funktionieren perfekt, der sound ist eher nicht zu gebrauchen. aber wer das geld für diesen monitor hat, sollte sich auch boxen leisten konnen ;)

Fazit: meiner meinung nach der beste seiner klasse. absolue kaufempfehlung. bestes bild.
einziger nachteil der mir aufgefallen ist: die art und weise der verpackung. er wird in der Pivot funktion verpackt. beim auspacken hat irgendwie ien bisschen angst, dass etwas brechen könnte, aber vllt. bin ich auch nur zu ängstlich ;)

WICHTIG!!! als käufer sollte man darauf achten, dass der monitor nur einen HDMI und VGA ausgang hat. keinen DVI. sollte man also nur DVI an der grafikkarte haben(so wie ich) muss man noch einen adapter dazukaufen.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2008
Ich besitze den HP W2207H jetzt schon seit einer Woche und bin begeistert! Als das Gerät ankam, hatte ich die Gelegenheit den Monitor mit dem Samsung Syncmaster 223BW zu vergleichen (beide Monitore an meinen PC angeschlossen). Ich muss sagen, dass ich mit dem Samsung Syncmaster 223BW entweder ein Montagsgerät erwischt habe oder er einfach nicht mit dem HP mithalten konnte. Mir persönlich hat an dem Samsung gar nichts gefallen. Die Farben waren schrecklich, unscharf und meiner Meinung nach, passte die "optimale" Auflösung(1680x1050) gar nicht zum Gerät ("nur" 21,6 Zoll). Außerdem hatte der Monitor null Verstellungsmöglichkeiten. Dahingegen ist der HP W2207H einfach nur spitze! Gestochen scharfe Bildqualität, kontrastreiches Bild und mannigfaltene Verstellungsmöglichkeiten.
Ich bin sehr zufrieden mit dem Monitor und kann ihn nur jeden empfehlen!
Von mir gibt es ganz klar:

5/5 Sterne!!!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2007
Ich habe dieses Modell getestet und mußte es leider zurückgeben,.
er HP hat wirklich ein Spitzenbild und ist toll ausgestattet. Einfacher aufbauen und installieren und ausrichten kann man einen Monitor nicht, die Ergonomie ist unerreicht. Bei mir lag das DVI-Kabel übrigens bei.
Das große Manko, zumindest in meiner Einsatzumgebung, ist jedoch die "Glare"-Oberfläche des Displays. Den Spiegelungseffekt habe ich unterschätzt. Gerade bei dunklen Farbanzeigen spiegelte der HP enorm. Es mag an meinem Office liegen und wo die Lichtquellen (Fenster und Raumbeleuchtung) sind, aber das ist leider nicht zu ändern. Daher habe ich den Kauf rückgängig gemacht und stattdessen den "matten" AL2223W bestellt, mit dem ich hochzufrieden bin.
Wer auf "Glare" steht, sollte jedoch den HP nehmen.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2007
Vorweg, dies ist mein erster TFT-Monitor.
Ich, als PC-Spieler, habe (und tue es immer noch) immer auf herkömmliche CRT-Monitore gesetzt.

Themen wie Interpolation oder native Auflösung und das Reaktionsverhalten von TFTs haben mich immer davon abgehalten mich für TFTs zu interessieren. Allerdings haben TFTs auch ihre Vorteile:
Augen schonend, frei von magnetischen Störungen (was für mich sehr wichtig ist, da ich in der unmittelbaren Nähe einer kleinen Zug-Haltestelle wohne.), wesentlich leichter, Platz sparender,...

Nun schlußendlich wollt ich nun doch meinen alten ViewSonic G90f 19" CRT-Monitor gegen einen hochwertigen TFT-Monitor ersetzen. Vor allem, wegen dem oben genannten magnetischen Feld, was er aufbaut sobald ein Zug vorbei fährt... (flimmern) und der Platzersparnis.

Für mich ist vor allem eine schnelle Reaktionsrate aber auch ein höhenverstellbares Display ausschlaggebend für meine Kaufentscheidung gewesen. Zum einen, damit ich keine Einbußen bei PC-Spielen und zum anderen bei DVD-Filmen habe, die ich am Liebsten aus meinem Sessel ansehe, der tiefer ist und weiter hinten steht (Höhenverstellung!).

Nun die Qualität und Verarbeitung ist mir nach den ersten beiden Punkten auch wichtig.

Der HP Pavilion w2207h meistert meine Erwartungen in allen 3 Disziplinen hervorragend.
Mit einer Reaktionszeit von 5ms kann er (trotz 22 Zoll) sich sehen lassen. Da ich viele 3D-Shooter spiele, bei denen die Reaktionsrate von TFTs am Wichtigsten ist, konnte ich den Monitor testen und kann guten Gewissens sagen, daß er voll Spiele tauglich ist!
Das Gleiche gilt für schnelle Schnitte in Actionfilmen. Man kann keine so verhassten Bewegungsschlieren erkennen.

Für mich ist die Höhen- und Neigungsverstellung des TFTs vollkommen ausreichend. Auch der Sichtwinkel ist für einen so großen TFT besser als ich dachte. Ich hätte mit schlimmeren gerechnet ;-)

Und die Qualität des TFTs ist einfach super. Man kann keine schlecht verarbeiteten Stellen erkennen. Er hat einen sicheren Stand und die Höhenverstellung bleibt absolut so wie man sie eingestellt hat.
### Wegen diesen beiden oben geschriebenen Tatsachen bekommt er den 1. besonderen Pluspunkt.
Darüber hinaus verleihen ihm sein Design und seine Klavierlackoberfläche einen sehr sehr edlen Hauch.

Wie viele andere TFTs hat auch er integrierte Boxen, diese sollte man aber nur dann nutzen, wenn es einem nur auf "Informationsgeräusche" ankommt. Meiner Meinung nach hätte man darauf gut und gerne verzichten können.
Desweiteren hat er einen integrierten USB-HUB mit 2 USB-Anschlüssen... Praktisch, wenn man zum Beispiel schnell seine Digicam, Navi o.Ä. anschließen will und nur am Heck seines PCs Anschlüsse hat.

Ansonsten kann ich nur dringend raten noch ein separates HDMI-DVI-Kabel für den Monitor zu kaufen. (Vorausgesetzt natürlich man hat einen DVI-Anschluß an seiner Grafikkarte!) Der Vergleich von VGA-Anzeige zu DVI-Anzeige ist immens! Analog zu Digital eben.

### Mein 2. besonderer Pluspunkt ist die Tatsache, daß der HP-TFT die Eigenschaft hat normale 4:3 Auflösungen (wie sie im PC-Bereich Jahrzehnte lang üblich war) korrekt darzustellen.
Die meisten Widescreen-TFTs strecken einfach das 4:3-Format auf ihr 16:10-Format und dementsprechend schauen dann runde Dinge nicht mehr rund aus sondern elliptisch und das Bild ist in die Breite verzerrt. Sehr unschön bei Filmen und Spielen, wenn dann alle Köpfe und Menschen sehr breit => dick sind :-)
Der HP erkennt zum Beispiel die Auflösung 1024x768 als 4:3-Format und stellt sie korrekt auf dem Display mit 2 schwarzen Balken links und rechts dar. Wer also sehe Lieblingsserien auf DVD, die im 4:3-Format fürs normale TV-Programm vorliegen, ansehen will, der hat mit diesem TFT keine Probleme bei deren Darstellung.
Und dies ist kein Standard im TFT-Sektor!

Nun ich betreibe meinen HP in der Auflösung 1440x900 und bin seit gut 2 Wochen sehr sehr zufrieden mit meinem 1. TFT, nichts zu beanstanden... und keine Pixelfehler.
22 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2007
Ich habe diesen Monitor vor 3 Tagen erhalten. Lange Zeit habe ich gezögert, ob ich ihn mir nehmen soll, da ich zum Aufstellen des Monitors nicht unbedingt die besten Lichtverhältnisse/Voraussetzung und man viel über das Spiegelnde Display gelesen habe.

Nun eines vorweg: Befürchtungen deswegen kann man eigentlich fast vergessen. Das Display spiegelt in ausgeschaltetem Zustand sehr stark, ist der Monitor in Betrieb spiegelt eigentlich nichts mehr, selbst wenn man eine Lichtquelle direkt in seinem Rücken hat. Das Bild ist wirklich super. Die Interpolation ist die Beste, die ich bisher bei einem TFT gesehen habe. Er ist absolut spieletauglich und auch arbeiten macht mit dem Monitor richtig Spaß. Das wäre mir eigentlich volle 5 Sterne wert, wegen zweier Mankos muss ich jedoch etwas abziehen.

Den ersten Abzug gibt es wegen eines Pixelfehlers. Der Monitor ist vom Hersteller mit der Fehlerklasse 2 angegeben, was bedeutet, dass ein einzelner Pixelfehler keinen Garantieanspruch rechtfertig (mehr dazu bei Prad.de) und ich als Kunde praktisch damit rechnen muss. Dennoch ist es schade, dass bei einem Hersteller wie HP so etwas auftritt, während echte "Billigheimer" Monitore ohne Pixelfehler ausliefern ...

Den zweiten Stern Abzug bekommt der Monitor wegen der Pivot-Funktion. Ist zwar ne feine Sache, aber bei meinem Modell kann man den Monitor nicht in eine 100% waagrechte Position bringen. Zuerst dachte ich, es gäbe einen Einrastpunkt und man müsste etwas fester drücken, damit der Monitor einrastet. Doch derartige Versuche führten zu keinem besseren Ergebnis, vor allem da ich ab einem gewissen Punkt den Druck nicht weiter erhöhen wollte, um die Halterung nicht zu beschädigen. Lieder hängt der Monitor durch dieses Manko in der normalen Postition ganz leicht ( <= 1 Grad) nach rechts. Auch hier muss ich sagen, dass ich gerade von HP so etwas nicht erwartet hätte.

Trotz dieser beiden Mankos werde ich den Monitor jedoch behalten, denn das Bild ist wirklich sehr gut und ich habe auch bei hochwertigen Samsung-Monitoren nur selten ein so gutes Bild gesehen. Ausserdem fallen bei der täglichen Arbeit oder beim Spielen diese beiden Mankos kaum auf, dennoch kann ich deswegen keine 5 Sterne vergeben.
22 Kommentare| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2013
Bin etwas spät dran mit meiner Bewertung aber dafür ist sie nun nach vielen Jahren Nutzung wenigstens am aussagekräftigsten.

Nutze den Monitor schon seit 2009 und bin mit der Bildqualität nach wie vor sehr zufrieden. Durch das glänzende Diplay worauf ich damals viel Wert gelegt habe, hat das Bild mehr Kontrast (sattes Schwarz, satte Farben ohne Grau Schimmer).

Die unter der Full HD liegende Auflösung ist ausreichend und besonders für Leute die die Symbole und die Schrift gerne größer mögen ganz gut ohne dabei wesentlich auf Platz zu verzichten. Die Internetseiten lassen sich dennoch prima in voller Größe darstellen.

Kann ich nur empfehlen! Allerdings darauf achten dass der Monitor wegen glänzender Fläche mit der Rückseite zum Fenster steht, dann gibt es überhaupt keine Reflektionen die so oft befürchtet werden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2008
Ich habe diesen Monitor wegen der sehr guten Rezensionen gekauft und kann mich diesen nur anschließen. Das Gerät ist sehr schön anzuschauen und macht auch technisch gesehen einen sehr guten Eindruck. Alle benötigten Anschlusskabel werden mitgeliefert (außer DVI-HDMI Adapter).

Die Bildqualität ist auch bei Betrieb über den VGA-Anschluss sehr gut und sehr angenehm finde ich, dass man alle Monitoreinstellungen per Software vornehmen kann. Die deutsche Regionalisierung (Übersetzung) lässt hier allerdings etwas zu wünschen übrig, das erwartet man bei HP-Podukten eigentlich nicht. Dies mindert aber die nicht die Qualität des Produktes, gibt aber bisweilen Anlass zum schmunzeln.

Die eingebauten Lautsprecher liefern (erwartungsgemäß) keinen guten Sound. Für Hinweis- und Alarmtöne ist es gerade noch ausreichend, aber Musik möchte man damit eigentlich nicht hören. Wer eine Soundkarte mit Equalizer-Funktion besitzt kann da aber noch etwas nachregeln.

Der Standfuß ist eigentlich sehr gut geraten. Dei Verstellung in alle Richtungen kann man mit nur geringem Kraftaufwand durchführen. Allerdings ist die Standfläche mit ca. 30 x 30 cm recht groß. Vor allem nach hinten ragt die Halterung, ja nach eingestellter Monitorhöhe, bis zu 20 cm vom Monitor weg. Wer also hinter dem Monitor wenig Platz hat, könnte hier Probleme bekommen.

Die Anschlusskabel können seitlich an der Halterung durchgeführt werden. Dies ist zwar auch eigentlich sehr gut, zum Drehen des Monitors (Pivot) aber eher hinderlich, da die Kabel dann ziemlich stören können, vor Allem wenn man zu wenig Länge gegeben hat.

Abschließend noch ein dickes Lob an Amazon: So schnell bin ich bisher noch nicht beliefert worden. 15.00 Uhr bestellt, 17.30 Uhr schon die Versandbestätigung und am nächsten Morgen auch schon bei mir eingetroffen. Und alles versandkostenfrei. Besser gehts nicht.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2007
Also ich habe mir vor 6 Wochen den HP w2207h bestellt und ich kann nur sagen....absolut TOP. Jeden Tag wenn ich in den Monitor schaue, habe ich Freude an dem Ding.

Da stimmt einfach alles. Verarbeitung ist gut, Optisch ist er ein Schmuckstück und die Bildqualität einfach nur schön. Der hat jetzt auch einen HDMI Anschluss und so als 2. Fernsehgerät ginge der auf alle Fälle auch.

Was mich sehr beeindruckt, der Monitor stellt auch andere Auflösungen sehr gut dar was bei Spielen sehr wichtig ist.

Nur sollte man aufpassen das man kein Fenster im Rücken hat, dann könnte er zu stark spiegeln. Mich persönlich stört es überhaupt nicht das der leicht spiegelt. Im Gegenteil ich finde das Bild bei Tageslicht mit dem leichten spiegeln fast eine Idee besser.

Negativ ist, aber da kann der Monitor so nicht's dafür ist der Betrachtungswinkel. Das Bild ist nur sehr schön wenn man direkt davor sitzt. Zwar erkennt man von der Seite auch noch viel, aber zum Fotos oder Filme anschauen ist das dann nicht's mehr. Diesen Punkt muss man aber dem TN Pannel ankreiden, nicht dem Monitor. Da ist die Konkurrenz auch nicht besser. Im Moment geht mit diesem TN Pannel da eben nicht mehr. Wer aber den Monitor auch für Spiele und Filme verwenden möchte, kommt um ein TN Pannel nicht herum.
Wenn man ganz genau hinschaut kann man ganz leichte Helligkeitsunterschiede feststellen. Da muss man aber wirklich schon sehr sehr genau hinschauen und auch hier ist die Konkurrenz auch nicht besser. Das liegt an der Ausleuchtung, die so eigentlich ganz OK ist.

Was mich auch ein wenig enttäuscht hat ist das kein Adapter für den HDMI Anschluss dabei war. Die meisten Grafikkarten haben keinen HDMI Anschluss. Also um den DVI Anschluss nutzen zu können braucht man noch einen "HDMI/DVI" Adapter, oder gleich ein neues Kabel mit HDMI/DVI Anschluss. So eines habe ich mir für 10€ bei Amazon gekauft.
Dafür einen Punkt abzug.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken