Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt

Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Wüstenfeuer: Ein Dirk-Pit... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Wüstenfeuer: Ein Dirk-Pitt-Roman (Die Dirk-Pitt-Abenteuer, Band 21) Taschenbuch – 15. April 2013

4.1 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 0,95
59 neu ab EUR 9,99 17 gebraucht ab EUR 0,95

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Wüstenfeuer: Ein Dirk-Pitt-Roman (Die Dirk-Pitt-Abenteuer, Band 21)
  • +
  • Unterdruck: Ein Dirk-Pitt-Roman (Die Dirk-Pitt-Abenteuer, Band 22)
Gesamtpreis: EUR 18,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Seit er 1973 seinen ersten Helden Dirk Pitt erfand, ist jeder Roman von Clive Cussler ein New-York-Times-Bestseller. Auch auf der deutschen SPIEGEL-Bestsellerliste ist jeder seiner Romane vertreten. 1979 gründete er die reale NUMA, um das maritime Erbe durch die Entdeckung, Erforschung und Konservierung von Schiffswracks zu bewahren. Er lebt in der Wüste von Arizona und in den Bergen Colorados.

Dirk Cussler arbeitete nach seinem Studium in Berkeley viele Jahre lang in der Finanzwelt, bevor er sich hauptberuflich dem Schreiben widmete. Darüber hinaus nahm er an mehreren der über achtzig Expeditionen der NUMA teil.

Dirk Cussler arbeitete nach seinem Studium in Berkeley viele Jahre lang in der Finanzwelt, bevor er sich hauptberuflich dem Schreiben widmete. Darüber hinaus nahm er an mehreren der über achtzig Expeditionen der NUMA teil.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe diesen Roman meinem Mann geschenkt, er ist sehr begeister von diesem Buch und findet es super spannend. Er sagt einfach klasse.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von McDuncan TOP 500 REZENSENT am 22. November 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Als großer Fan von Clive Cussler und seiner Romanfigur Dirk Pitt war der neueste Band "Wüstenfeuer" für mich Pflichtlektüre. Nachdem ich das Buch nun gelesen habe, bleibt eine gewisse Ernüchterung. Der Fairness halber sollte man aber bedenken, dass der Roman - so meine persönliche Vermutung - im Wesentlichen wohl aus der Feder von Cusslers Sohn Dirk stammt (Clive Cussler ist mittlerweile 80 Jahre alt) und von daher nicht direkt mit den alten Romanen rund um Dirk Pitt verglichen werden darf.

"Wüstenfeuer" befasst sich nach dem üblichen Einstieg über eine historische Begebenheit mit zwei parallel laufenden Handlungssträngen. Auf der einen Seite geht es um ein türkisches Geschwisterpaar, Nachfahren des letzten Sultans des osmanischen Reichs, deren Ziel in der Rückkehr zu alter Macht und der Übernahme der politischen Herrschaft besteht. Die Wahl der Mittel ist dabei allerdings recht drastisch.

Auf der anderen Seite entwickelt sich ein Routineauftrag von Dirks Tochter Summer zur Suche nach einer im Mittelmeer verschollenen römischen Galeere, deren Ladung für das Christentum von großer Bedeutung sein könnte.

Obwohl man sich sehr schnell auf gewohntem Terrain befindet und die Protagonisten (Dirk Pitt, Al Giordino, Dirk und Summer, Julian Perlmutter usw.) schon seit langem kennt, hat es bei mir recht lange gedauert, bis mich die Story in ihren Bann zog. Der Roman wirkt auf mich anfangs fast ein wenig schwerfällig und braucht aufgrund der Einführung rund um die beiden Handlungsstränge einige Zeit, bis er in der bisher gewohnten Art und Weise Fahrt aufnimmt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Unzählige Thriller hat Clive Cussler bereits geschrieben, die alle erkennbar seine Handschrift tragen. Actionlastig, eine klare Trennung zwischen Gut und Böse in seinem 'Personal', ein jeweiliger Kampf immer um hohe bis höchste Einsätze auf internationaler, oft politischer Ebene. Auch Dirk Pitt, die wohl bekannteste Romanfigur Cusslers, ist bereits seit den frühen 70er Jahren des letzten Jahrhunderts als 'Held' unterwegs.

Mittlerweile mit einer Kongressabgeordneten verheiratet, Vater eines erwachsenen Sohnes und dennoch immer vorweg, vor allem, wenn es an die Geheimnisse des Meeres geht.

Auf dem Meer beginnt auch dieser Thriller Cusslers. Allerdings nicht direkt mit den Geschehnissen um Dirk Pitt herum, sondern in viel früheren Zeiten mit einem Überfall auf eine römische Galeere durch Piraten. Und im zweiten Prolog im ersten Weltkrieg mit einem Anschlag auf ein britisches Kriegsschiff, welchen ein deutscher U-Boot Kommandant perplex miterlebt. Sinkende Schiffe, das sind die ersten Fährten, die Cussler in seinem neuen Thriller dem Leser an die Hand gibt um sodann umgehend auf Dirk Pitt unter Wasser umzuschwenken, der wieder einmal eine Rarität entdeckt. Wieweit das alles zusammenhängt, das wird sich herausstellen, aber natürlich nicht gleich zu Beginn der Geschichte. Denn in dieser wird Pitt mit seiner Frau in Istanbul in einen Raubüberfall verwickelt und muss danach feststellen, das die Räuber nicht locker lassen werden, um ihn aus dem Weg zu räumen.

Warum aber und worum geht es überhaupt den Dieben? Pitt wird einige Zeit brauchen, um den Vorsprung des Lesers einzuholen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Cussler kann man getrost als die Mutter aller maritimen Abenteuerromane ansehen. Ich freue mich auf jeden neuen Band dieses Vermarktungsschlitzohrs und seiner schreibenden Bande - in der Hoffnung, dass Al und Dirk sich wieder einmal aus ausweglosen Situationen befreien und die ahnungslose Welt vor dem Untergang retten. Habe ich in meiner frühen Jugend, als mich die NUMA erstmals in ihren Bann zog, noch vieles für bare Münze in den Romanen genommen, so bin ich jetzt, rund 30 Jahre später nach CARGO 03, EISBERG, TODESFLIEGER usw., eher mit einem schmunzelnden Auge in die Romane vertieft. Ich würde es CC jedoch sogar verzeihen, wenn er den beiden Helden meiner Jugend in irgendwelchen neuen Werken seine eigenen Bücher in die Hand drücken würde. Bsp:

Pitt lag entspannt am Heck der luxuriösen schneeweißen Yacht und nippte an einem Tequilla Sunrise, während seine olivgrünen Augen wie ein Scanner den Inhalt eines Romans verschlangen. Der reißerische Titel des spannenden Thrillers war "Schockwelle" und stand ganz im Gegensatz zu der sanften Brise, welche die salzhaltige Luft über den fast spiegelglatten Atlantik Richtung Daytona Beach trug. Als der ehemalige Operationschef der NUMA eine weitere Seite umblätterte, registrierte er beiläufig die verzweifelten Versuche Giordinos, der einen zufällig an die Angel geratenen Barrakuda an Bord ziehen wollte. Obwohl sein bester Freund sich redlich abmühte, wollte das zwei Meter lange Prachtexemplar nicht so wie Al. Pitt legte sein Buch kurzerhand zur Seite und rief mit breitem Grinsen: "Wir haben noch genügend Ölsardinen an Bord, du brauchst dir also keine Mühe zu geben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden