Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Wächter der Tiefe ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buch-vertrieb
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Guter, gebrauchter Zustand. Die versandkostenfreie Lieferung durch Amazon erfolgt umgehend.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Wächter der Tiefe Taschenbuch – 1. Februar 2010

3.8 von 5 Sternen 60 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 6,00 EUR 0,78
63 neu ab EUR 6,00 39 gebraucht ab EUR 0,78

Geschenkideen zu Weihnachten
Entdecken Sie die schönsten Buchgeschenke für Weihnachten und Bücher für die kalte Jahreszeit. Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Wächter der Tiefe
  • +
  • Hüter des Todes
  • +
  • Nullpunkt
Gesamtpreis: EUR 29,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Leseprobe: Jetzt reinlesen [222kb PDF]

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Ein überraschendes Setting, bester Thriller-Stil und obendrauf ein Grundkurs in Geologie (Brigitte „Mein Favorit“ in der Buchmessenbeilage)

Ein extrem spannender Wissenschafts-Thriller, bei dem sich der Leser immer wieder fragt: 'Kann das nicht vielleicht doch passieren?' Typisch Lincoln Child eben. (Westfälische Rundschau)

Wer Wissenschaftsthriller im allgemeinen und SciFi-Varianten wie Sphere von Michael Crichton oder Abyss von James Cameron mag, landet mit Wächter der Tiefe bei einem ähnlich hervorragenden Stoff. (Frankfurter Neue Presse) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Lincoln Child studierte Literatur und arbeitete viele Jahre als Lektor bei St Martin’s Press. Gemeinsam mit seinem Freund Douglas Preston entwickelte er 1995 das Romanprojekt „Das Relikt“, das innerhalb kürzester Zeit ein Millionenpublikum begeisterte. Child lebt mit Frau und Tochter in New Jersey.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Gemeinsam mit Douglas Preston bildet Lincoln Child ein geniales Autorenduo, aus dessen Feder Spitzenthriller wie Relict, Mount Dragon oder die Reihe mit Special Agent Pendergast stammt. Beide sind seit ein paar Jahren auch solo unterwegs und beide mit durchaus großem Unterhaltungswert.
Dem aktuellen Roman "Wächter der Tiefe" von Lincoln Child merkt man die Nähe zu seinem Partner an, denn irgendwie erinnert das Grundschema des Romans verdächtig an Douglas Prestons neustes Werk "Credo": Ein idealistischer Agent bzw. Wissenschaftler wird Hals über Kopf zu einem wissenschaftlichen Projekt gerufen, um plötzlich aufgetretene Problemen auf den Grund zu gehen und wird in einen Sog von Gewalt hineingezogen und mit dem "Unglaublichen" konfrontiert. Ist es bei Preston das Phänomen, dass plötzlich etwas, das sich als Gott bezeichnet, aus einem Teilchenbeschleuniger heraus für Unruhe sorgt, ist es bei Child eine mysteriöse Entdeckung unter dem Meeresgrund, die offensichtlich zu seltsamen Krankheitserscheinungen bei der Besatzung einer Bohrinsel sorgt.

Nichts desto trotz ist "Wächter der Tiefe" ein hochspannender Thriller, der auf äusserst faszinierende Art zunächst mit dem vermeintlchen Phänomen Atlantis spielt und dann später eine noch verwirrendere und ungewöhnlicheres Gedankenspiel anbietet.

Zur Story: Der Marinearzt Peter Crane wird Hals über Kopf zur Atlantikölbohrinsel "Storm King" abkommandiert, weil auf der Bohrinsel eine Reihe von seltsamen Krankheiten aufgetaucht sind. In Wirklichkeit ist die Bohrinsel nur Tarnung für eine gigantische, auf 4000 m Tiefe liegende völlig neuartige Forschungsstation.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Auch dieser Alleingang der einen Hälfte des Erfolgsduos Douglas Preston/Lincoln Child ist in meinen Augen durchaus gelungen. Alleine die Tatsache, das sich dieses Abenteuer im maritimen Bereich abspielt, viel mit Hightech zu tun hat und etwas Mysteriöses seiner Entdeckung durch den Leser harrt hätte bei mir schon ausgereicht, mit diesem Buch zur Kasse zu gehen. Da es aber von der einen Hälfte meines absoluten Grusel-Bestseller-Autor-Duos geschrieben wurde wäre dieser Roman so oder so in meine Sammlung gewandert. Der Roman ist handwerklich auf hohem Niveau, es gibt viele Spannungsbögen und es werden vom Autor auch genügend falsche Spuren verteilt, um den Leser erstmal auf die falsche Fährte zu bringen. Leider, leider verrät Child in meinen Augen viel zu früh, um was es sich bei dem Geheimnis unter dem Meer handelt. Im Prinzip lief dann der Rest so wie eine Columbo-Folge ab, wo man "nur" noch die Lösung verfolgt, weil man den Täter ja schon kennt. Aber gut, das Buch bleibt bis zum Schluss so spannend genug das ich es kaum aus den Fingern legen wollte. Es reicht nicht ganz an die "Pendergast"-Reihe heran aber als Stand-Alone-Werk durchaus sehr zu empfehlen.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Lincoln Child studierte Literatur und arbeitete viele Jahre als Lektor bei St. Martin's Press, bevor er mit den Bestsellern, die er mit seinem Freund Douglas Preston schrieb, bekannt wurde. Sein neuester Roman "Wächter der Tiefe" wurde allein unter seinem Namen veröffentlicht, im Nachwort spricht Child Douglas Preston für dessen beratenden Beiträge Dank aus.

Der ehemalige Marinearzt Peter Crane wird kurzfristig auf die Bohrinsel "Storm King" gerufen, wo man ihn darum bittet, an einem geheimen Forschungsunternehmen teilzunehmen. Angeblich hat man in den Gesteinsschichten unter dem Meeresboden Überreste von Atlantis gefunden, welche in einem unterseeischen Labor erforscht werden. Dr. Peter Crane soll die Ursache für die immer häufiger auftretenden mysteriösen Leidern der Besatzungsmitglieder herausfinden und beseitigen, damit die Arbeiten unter Wasser ohne zeitliche Verzögerung von statten gehen können. Schnell wird Peter Crane klar, dass es sich bei dem Geheimnis unter dem Meeresboden nicht um Atlantis handelt; er weiß jedoch nicht, ob es sich bei dem Geheimnis um Segen oder Fluch für die Menschheit handelt... In der Unterwasserstation verstärken sich die Konflikte zwischen Wissenschaftlern, die an einem bedächtigen Vorgehen interessiert sind und Militärs, die machtgierig die Bohrungen beschleunigen wollen. Das Unternehmen Deep Storm" droht aufgrund der Konflikte außer Kontrolle zu geraten...

"Wächter der Tiefe" ist eine spannende Mischung aus Wissenschafts-, Abenteuer-, Mittelalter-, Militär- und psychologischem Roman mit einer durchaus guten Grundidee bzw. einem interessanten Gedankenspiel, das Potential für einen ausgefeilten Science Fiction gehabt hätte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mammamia am 29. November 2016
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich fand das Buch sehr lesenswert. Sehr interessant - und spannend sowieso.. Preston sowie auch Child sind wunderbare, sehr gescheite und detaillverliebte Schriftsteller. Alle beide. Man wird nie erraten, wie eine Geschichte weitergeht. Und wie sie ausgeht schon gar nicht. Auch "Wächter der Tiefe" ist wieder so ein "Kaliber". Ich kenne überhaupt kein langweiliges Buch von denen und ich habe sie schon fast alle gelesen.
Voraussetzung ist natürlich, dass man sich grundsätzlich erst mal für die Handlung in einem Buch interessiert. Dann kann man - so nebenbei - auch noch eine Menge dazulernen.
Mir hat bis jetzt die Pendergast-Reihe am besten gefallen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden