Facebook Twitter Pinterest
EUR 14,40 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 4 auf Lager Verkauft von -uniqueplace-
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,50
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Music-Finder
In den Einkaufswagen
EUR 17,34
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
In den Einkaufswagen
EUR 17,47
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: marvelio-germany
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,09

Voyageur

3.6 von 5 Sternen 70 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,40
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 8. September 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 14,40
EUR 14,40 EUR 0,74
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf und Versand durch -uniqueplace-. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
13 neu ab EUR 14,40 11 gebraucht ab EUR 0,74

Hinweise und Aktionen


Enigma-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Voyageur
  • +
  • The Cross of Changes
  • +
  • A Posteriori
Gesamtpreis: EUR 34,38
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (8. September 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Virgin (EMI)
  • Kopiergeschützt (Was bedeutet das?)
  • ASIN: B0000ARNCS
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 70 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.988 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:36
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
7:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:28
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
2:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:43
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
5:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
2:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
5:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

ENIGMA Voyageur (2003 German issue 11-track CD album featuring guest vocals from Andru Donalds and Ruth-Ann [Olive] printed title/picture jewel case with die-cut fold-out tracklisting/credits insert under the disc)

Amazon.de

Mit dem Debütalbum MCMXC A.D. von Enigma schuf Michael Cretu eine eigene musikalische Welt. Auf dem fünften Album des Projekts geht er jetzt neue Wege. Die süchtig machenden Melodien, schleppenden Beats und geheimnisvollen Harmonien stehen zwar immer noch im Zentrum, doch Cretu verzichtet diesmal auf allzu plakative Ausschmückungen. Die bisher für viele Songs prägenden Mönchs-Choräle oder Ethno-Sounds sucht man auf Voyageur vergeblich.

Michael Cretu hat mit den elf neuen Titeln ganz bewusst eine neue Standortbestimmung für Enigma vorgenommen. Stücke wie "From East To West" oder "Page Of Cups" ziehen den Hörer ganz behutsam in die eigenwillig schillernde Klangwelt von Enigma hinein. So kontrastreich, von den Arrangements bis hin zur Instrumentierung, hat noch nie ein Album des Projekts geklungen. Michael Cretu hätte ohne Probleme das Sounddesign der Vorgängeralben ein weiteres Mal kopieren können. Es spricht für ihn als Künstler, dass er einen weitaus schwierigeren Weg gewählt hat, ohne damit die alten Fans vor den Kopf zu stoßen.

Der ganze Detailreichtum offenbart sich erst mit der Zeit. In dieser Hinsicht hat sich zumindest nichts geändert. In einer Zeit, in der Musik immer mehr zum Hintergrundrauschen verkommt, setzt Enigma mit Voyageur einmal mehr Zeichen, die in die genau umgekehrte Richtung weisen. --Norbert Schiegl

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 11. September 2003
Format: Audio CD
Ich kann die Verreißer beim besten Willen nicht verstehen. Zugegeben: Wer bei "Voyageur" mit dem fünften Enigma-Aufguß gerechnet hat, wird vermutlich zuerst einmal enttäuscht sein und sich die Ohren reiben.
Auch ich musste mich erst umgewöhnen, tat mich mit den vorab ins Netz gestellten Soundsamples sehr schwer.
Aber gestern habe ich mir das Album in Ruhe, im Dunkeln und auf meiner zugegebenermaßen sehr guten HiFi-Anlage in einem Stück von vorne bis hinten angehört und musste einsehen: "Voyageur" ist pure musikalische Magie, die süchtig macht.
Aber es ist definitiv keine Musik für mittelprächtige HiFi-Anlage und kleine Boxen. Michael Cretu ist einer der wenigen, der seine Musik nicht so abmischt, dass sie sich auch noch über ein Küchenradio gut anhört. Das bedeutet, dass die CD auf einer guten Anlage geradezu aufblüht und auf einer schlechten völlig in sich zusammensackt.
Durchaus möglich, dass es aus diesem Grund einige negative Meinungen zu "Voyageur" gibt.
Abgesehen davon ist "Voyageur" natürlich schon musikalisches Neuland für eingefleischte Enigma-fans: Es enthält keinerlei Samples! Keine Choräle, keine orientalischen Stimmenakrobaten, auch nicht die legendäre Enigma-Flöte. Stattdessen 100 % selbstgemachte Sounds. Nichts kopiert und nichts geklaut. Das einzig Vertraute ist Sandras gehauchte Stimme und das mittlerweile obligatorische Enigma-Intro. Ohne diese zwei Zutaten würde man Probleme haben, "Voyageur" überhaupt als ein Cretuwerk zu identifizieren. Gut möglich, dass das vielen Fans Probleme bereitet. Aber Michael Cretu ist ja nun nicht gerade dafür bekannt, sich darum zu scheren, was andere von ihm denken und erwarten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
In anderen Rezensionen liest man sehr oft, dass Fans enttäuscht über das neue Enigma-Album „Voyageur" sind. Jedoch kann ich nicht wirklich nachvollziehen warum! Einige schreiben, dass Enigma nicht mehr so klingen wie früher. Ich bin froh, dass dies nicht so ist!!! Zwar bin auch ich der Meinung, dass „The Cross of Changes" das beste Album, ja sogar einen Meilenstein darstellt. Jedoch sehe ich keinen Grund, das weiterhin zu kopieren. Insofern finde ich Experimente in anderen Richtungen die bessere Alternative als stures Verharren in gewohnten Mustern. Was will man mit verschiedenen Alben, die allesamt gleich klingen??? „MCMXC a.D." war das sakrale Album, „The Cross of Changes" sehr exotisch mit vielen Elementen aus fremden Kulturen, "Le Roi est mort...!" bestach durch traumhafte Soundlandschaften und großen Melodien. Und „Voyageur" dagegen ist eher rhythmisch orientiert und nicht so betont sphärisch. Lediglich „Screen behind the Mirror" betrachte ich als ein wenig mißglückt, da es hier an guten Songs mangelte. Dieses Problem hat „Voygeur" keinesfalls! Mit „Boum Boum" und „Total Eclipse Of The Moon" sind Michael Cretu wahre Ohrwürmer gelungen, "Look Of Today" ist unterlegt von einem mitreißenden und hypnotisierenden Beat, der schier süchtig macht. Und mit "Following The Sun" schuf Herr Cretu den wohl schönsten Enigma-Song aller Zeiten! Gebt dem Album ein wenig Zeit und es lässt Euch nicht mehr so schnell los!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Michael Cretu is back! Enigma geht in die fünfte Albumsrunde, wieder mit dabei: Sandra, Andru Donalds und Ruth-Ann (von Olive). Theoretisch ist also alles noch beim Alten, praktisch jedoch hat sich einiges geändert, vor allem, was den Klang des neuen Albums angeht. Los gehts wieder ganz traditionell mit dem typischen Trompeten-Thema, das auch schon die letzten vier Alben eröffnete. Selbiges wird aber schon im Verlauf des Tracks von recht hämmernden Beats abgelöst, die stilgebend für mehrere Tracks des Albums sind. Die erste Hälfte der CD ist dabei geprägt von wenig melodiöser Pracht, sehr dezenter Instrumentation und reichlich Drums & Bass. Damit bewegt sich Enigma schonmal komplett in die entgegengesetzten Richtung seiner bisherigen Arbeit, da doch bisher immer sehr stimmige und atmosphärische Klangteppiche (inklusive Drums) seine musikalischen Welten ausmachten. Mittels verschiedener Sample-Spielereien (allerdings ohne gregorianische oder indianische Gesänge) bastelt Cretu sehr rhythmische und teilweise auch groovige Tracks (z.B. bei "Incognito" mit gesungenem Bass) und schreckt dabei auch nicht vor platten Klischee-Dreschereien a la "Boum-Boum" zurück (Text: "My heart goes Boum-Boum-Boum, Everytime I think of you." - is nich wahr - so was Originelles). Ab Track 6 bekommt der geneigte Hörer dann auch etwas traditionellere Kost um die Ohren. Die zweite Hälfte der CD ist im Großen und Ganzen melodiöser ("Total Eclipse of The Moon" tönt richtig klassisch, ohne Drums) und besitzt auch einige bezaubernde Momente. In "Look Of Today" bekommt man sogar die für Jarre, Kraftwerk und heutige Technomusiker typischen Synthiesequenzen zu hören - meines Wissens nach ein Novum bei Enigma.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren