Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Von Männern, die keine Fr... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von bücherspecht
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Schnittunterkante hat Schmutzspuren von der Lagerung, innen sehr gut, keine Einträge oder Markierungen
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Von Männern, die keine Frauen haben Gebundene Ausgabe – 4. Oktober 2014

4.2 von 5 Sternen 46 Kundenrezensionen

Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 19,99 EUR 3,49
71 neu ab EUR 19,99 22 gebraucht ab EUR 3,49 1 Sammlerstück ab EUR 49,50

Frühling - Höchste Zeit, die Bücherregale neu zu befüllen.
Entdecken Sie tolle Neuerscheinungen oder stöbern Sie in den Themenbereichen Freizeit und Garten, Fitness, Kochen und vieles mehr. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Von Männern, die keine Frauen haben
  • +
  • Wenn der Wind singt / Pinball 1973: Zwei Romane
  • +
  • Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki: Roman
Gesamtpreis: EUR 50,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Harkuki Murakami ist deshalb einer der genialsten Erzähler der Welt, weil er ein Experte für unsere Seelenabgründe ist und Bilder findet, die ebenso originell wie einleuchtend sind. (Denis Scheck. ARD Druckfrisch)

Hinreißende Kurzgeschichten [...] Miniaturen, die buchstäblich ans Herz gehen. Es handelt sich nicht wie der Titel suggeriert um eine Welt ohne Frauen, es ist vielmehr eine Welt der tausend Zwischentöne, der Traumfluchten und blühenden Phantasien, der außerehelichen Arrangements, eine Welt des Verlustes und der Strategien, nicht verrückt darüber zu werden. (Kölnische Rundschau)

Murakamis Geschichten sind Orte, an denen Neues beginnt, Knotenpunkte, wo sich das Gewöhnliche und das Unerhörte begegnen, wo man von der Routine ins Abenteuer umsteigen kann. (Richard Kämmerlings. Die Literarische Welt)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Haruki Murakami, 1949 in Kyoto geboren, lebte über längere Zeit in den USA und in Europa und ist der gefeierte und mit höchsten Literaturpreisen ausgezeichnete Autor zahlreicher Romane und Erzählungen. Sein Werk erscheint in deutscher Übersetzung im DuMont Buchverlag.
Ursula Gräfe, geboren 1956, hat in Frankfurt am Main Japanologie und Anglistik studiert. Aus dem Japanischen übersetzte sie u. a. den Nobelpreisträger Kenzaburō Ōe, außerdem Yoko Ogawa und Hiromi Kawakami. Für DuMont überträgt sie die Romane Haruki Murakamis ins Deutsche.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
… und –Von Männern ohne Frauen- handelt Haruki Murakamis gleichnamiger Kurzgeschichtenband. Ich hatte vor einiger Zeit geschrieben, dass Murakami Romane wesentlich besser beherrscht als Kurzgeschichten. Da gab es den Band –Von Männern, die keine Frauen haben- allerdings noch nicht. Insofern muss ich mich revidieren. Die sieben Kurzgeschichten dieses Bandes sind von exquisiter Qualität und lassen mich(wieder mal) fragen: Wann ist Murakami endlich angesehen genug, um den Literatur Nobelpreis entgegen zu nehmen. Es gibt nur wenige Autoren, die dem Alltag eine derartige Magie einhauchen können, wie Murakami das schafft. In diesem Erzählband kann man das bewundernd feststellen.

-Drive my car- handelt vom Schauspieler Kafuku, der momentan kein Auto fahren darf. Er muss die Chauffeurin Takatsuki einstellen, und das obwohl Kafuku nichts von Frauen am Steuer hält. In –Yesterday- berichtet Murakami von einem jungen Mann, dessen Freund unbedingt möchte, dass er mit seiner Freundin ausgeht. Das wirft Probleme auf. Die Geschichte –Das eigenständige Organ- erzählt von der zerstörerischen Kraft der Liebe. -Scheherazade- ist ein Fanal für die Kraft der Sprache. –Kinos Bar- nimmt uns mit in eine kleine, geheimnisvolle Bar. In –Samsa in Love- erfindet Murakami eine eigene Welt. Die Geschichte –Von Männern, die keine Frauen haben- berichtet vom Verlust der Liebe.

-Von Männern, die keine Frauen haben- ist ein ganz wunderbarer Kurzgeschichtenband geworden. Und das nicht nur vom Inhalt. Ich habe das Buch als gebundene Ausgabe geschenkt bekommen und kann auch handwerklich von einem echten Schmuckstück berichten. Der durchsichtig farbige Schutzumschlag verdeckt eine wunderschöne Zeichnung. Alles in allem hat dieses Buch in Form und Inhalt Stil und Klasse. Ich habe es genossen, Haruki Murakami zu lauschen…
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Endlich wieder ein neues Buch von Haruki Murakami! Diesmal ist es kein Roman, aber dafür eine wirklich neue Kurzgeschichtensammlung, die selbst im Original erst dieses Jahr erschienen ist.
Von was handelt das Buch? Sicherlich gibt der Titel dies schon sehr gut wieder. Die Hauptcharaktere entsprechen dem typischen Murakami-Stereotyp: männlich, meist ledig oder verlassen, entweder Studenten oder im mittleren Alter.
Da gibt es unter anderem einen Witwer, der sich nach ihrem Tod seiner Frau mit ihrer heimlichen Affäre anfreundet. Ein Student, der die Freundin seines besten Freundes daten soll. Ein im Leben stehender und gefestigter Mann, der sich plötzlich doch in eine seiner vielen unverbindlichen Affären verliebt und daran zu Grunde geht. Ein anderer Mann lässt sich von seiner Frau scheiden und eröffnet eine Bar, was ihn in eine undurchschaubare verworrene Situation bringt. Und es gibt einen Mann, der nicht weiß wer oder was er war, bevor er in einem Bett aufgewacht ist und kurz darauf Besuch von einer jungen buckligen Schlosserin bekommt.
Es geht ums Verlassen, Verlassenwerden, Betrügen, Verlieben und sehr oft um die Suche nach etwas bestimmten im Leben, was oft nicht genau definierbar und greifbar ist. Es ist auf jeden Fall eine gute Mischung von allem: Nachdenkliches, Surreales, Unterhaltsames und Spannendes.
Meine persönlichen Lieblingsgeschichten sind „Scheherazade“ und „Kinos Bar“, diese Kurzgeschichten hätten auch das Potential nochmal fortgeführt zu werden genau wie „Samsa in Love“, welche mit Abstand die merkwürdigste Geschichte in diesem Sammelband ist.
Wer sonst auch lieber längere Romane liest, kann vielleicht mit diesem Buch etwas die Zeit überbrücken bis hoffentlich bald der nächste Roman herauskommt. Es lohnt sich! In diesen Geschichten steckt 100% Murakami in all seinen Facetten.
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Murakami hat mal wieder einen Kurzgeschichtenband veröffentlicht, das macht es aber nicht weniger großartig als seine anderen Romane, nein man hat sogar mehr Murakami!
Ich kann nur immer wieder betonen wie genial und großartig ich Murakamis Werke finde, es gibt keinen anderen Autor der mich so fasziniert und dessen Romane ich mit so viel Leidenschaft und Vorfreude lese.
Auch hier wurde ich nicht enttäuscht, er hat es wieder mal geschafft Geschichten zu erschaffen die einen mit vielen Fragen und einem Gefühl zurücklassen das ich nicht zu beschreiben vermag.
Diesmal geht es um einsame Männer, die entweder Affären haben oder Frauen kennenlernen die sie später jedoch wieder verlassen und sie noch einsamer sind als zuvor. Die Geschichten enden aprupt und es ist einem selbst überlassen welches Ende man dieser Story verpasst und welche Schlüsse man daraus zieht. Und genau das liebe ich so sehr, diese Melancholie in seinen Geschichten, die Protagonisten die zurückgelassen werden und man genau weiß wie sie sich wohl fühlen mögen.
Ich mag diese bedrückende Stimmung, das Gefühl welches man nach dem Lesen seiner Bücher hat und wünsche mir doch jedes Mal das es nicht endet, manch einer kann nicht verstehen wie man es lieben kann melancholisch und nachdenklich zurückgelassen zu werden, aber genau das ist es was Murakami so echt macht. Seine Romane und Geschichten sind echt, real, nah, die Menschen steigen auf und fallen dann in Abgründe, manchmal sind Dinge plötzlich so vorbei ohne das man es vorhersehen konnte, manchmal verschwinden Menschen einfach aus dem Leben und man weiß nicht wieso und was aus Ihnen geworden ist und manchmal, manchmal erträumt man sich eben auch seine eigene Welt.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden