Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren

Von der Erde zum Mond Unbekannter Einband – 1966

3.9 von 5 Sternen 55 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 1,98
Unbekannter Einband, 1966
EUR 2,50
1 gebraucht ab EUR 2,50

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Jules Vernes Reise zum Mond ist in zwei Teile geteilt, die eigentlich nur Sinn machen, wenn man sie beide kauft (1. Teil: Von der Erde zum Mond, 2.Teil: Reise um den Mond). Mir hat dieses Buch schon als Jugendlicher gefallen und ich lese es auch jetzt noch alle paar Jahre immer wieder mal. Was mich begeister ist das physikalisch astronomische Wissen, das Jules Verne in der zweien Hälfte des 19. Jahrhunderts schon hatte. Verne beschreibt weiterhin recht treffend die städtischen amerikanischen Gesellschft der Zeit kurz nach dem Bürgerkrieg. Für mich ein richtig fszinierendes Buch.
Als Schüler, der zwar gut in Naturwissenschaften aber eher mäßig in Deutsch, habe ich einmal ein Deutschreferat über dieses Buch gehalten. Schwerpunkt des Referats: Physikalische Fehler in dem Buch. Auch wenn Jules Verne viel über Physik wusste so stimmt doch nicht alles. Zum Beispiel hätten die 3 Insassen des Kanonenprojektils den Start zum Mond unmöglich überleben können, da die Beschleunigung beim Abschuss der Kanone einfach viel zu gross gewesen wäre. Jules Verne ist diese Problematik durchaus bewußt und so lässt er eine Wasserdämpfung einbauen, was aber wie jeder Gymnasiast leicht ausrechnen kann, auch nicht geholfen hätte. Bei meinem Referat konnte ich damals meine Schwäche in Deutsch zu einer Stärke umwandeln, da ich 75% meines Referats über Physik und deren Anwendung in der Astronomie sprechen konnte.

Warum nur 4 statt voller 5 Punkte? Weil mir Rufus Beck als Sprecher nicht gefällt. Das ist allerdings subjektiv. Mir hat er auch schon nicht als Deutscher Sprecher in den Harry Potter Romanen gefallen. Kein Vergleich zu den original englischsprachigen Harry Potter Hörbüchern mit Stephen Fry
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
In Jules Vernes Abenteuerroman "Von der Erde zum Mond" geht es, wir der Titel schon sagt, um das Vorhaben einer Mondreise. Mit diesem Buch machte sich Jules Verne selber zum Mitbegründer des Science-Fiction-Genres! Packend und dem wissenschaftlichen Kenntnisstand des 19. Jahrhunderts entsprechend beschreibt er die Planung der phantastischen Reise zum Erdtrabanten, welche erst 102 Jahre nach Erscheinen des Buches hat wahr werden sollen. Dabei versetz Jules Verne den Leser mit seinen Ideen in Erstaunen und man fragt sich während des Lesens zuweilen, ob Jules Verne bestimmte Details, wie den Startplatz Florida, wie so oft vorhergesagt hat, oder ob sich die moderne Raumfahrt vielleicht sogar von seinem Werk hat beeinflussen lassen! Dennoch möchte ich, ohne an dieser Stelle zu viel zu verraten, anmerken, dass Jules Verne mit diesem Buch auch Kritik übt, und zwar an Vorhaben, denen Menschen nicht gewachsen sind. Obwohl ich persönlich der Meinung bin, dass dieses Buch nicht zu den besten Werken des Franzosen gehört, so empfehle ich trotzdem jedem, diesen Klassiker zu lesen, denn es ist gewiss eines der phantasievollsten Bücher Jules Vernes. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ein Autor mit Weitsicht.

Inhalt
Nach dem Ende des Sezessionskrieges in Amerika hat sich im „Gun Club“ gepflegte Langeweile breit gemacht. Bereits im ersten Kapitel lernen wir unter anderem J.T. Maston und den Präsidenten des Gun Clubs, Impey Barbicane kennen. Da die Herren bei der Frage auf was bzw. wen man als nächstes schießen sollte, zu keiner Einigung kommen, steht der Club kurz vor seinem Ende. Gerade noch rechtzeitig wendet sich Barbicane mit einem noch nie dagewesenen Vorschlag an seine Mitglieder. Die Fortschritte, die die Ballistik insbesondere während des Krieges erzielt hatte, sollen nunmehr dazu genutzt werden um eine Kanonenkugel bis auf den Mond zu schießen. Der Gun Club war gerettet.

In den nächsten Kapiteln begeleitet man den Präsidenten bei der Umsetzung seiner Idee. Der Entwicklung der Kanone, des Projektils, eines Teleskops um die Welt an dem Projekt teilhaben zu lassen und der Finanzierung der ganzen Unternehmung. Planung und Umsetzung sind bereits weit fortgeschritten, als zwei Dinge passierten:

Zum einen wettet ein gewisser Kapitän Nicholl, dass Barbicane sein Projekt niemals vollenden wird. Zum anderen wendet sich ein Franzose namens Michel Ardan an den Präsidenten und erklärt wer werde in diesem Projektil höchstselbst bis zum Mond reisen. Während ersteres bei den Anhängern dieser Unternehmung Empörung auslöste, war es bei letzterem kaum vorstellbar, dass jemand so waghalsig sein sollte (schon gar nicht ein Franzose).

Meine Meinung
Von der Erde zum Mond ist im Wesentlichen in zwei Teile aufgeteilt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
In diesem Buch beschäftigt sich Jules Verne für meinen Geschmack viel zu sehr mit den technischen und kaufmännischen Details der Operation, Menschen mittels einer Kanone zum Mond zu befördern. Er verliert wesentlich mehr Details darauf, die Berechnungen der Ballistik, Kinetik und anderer Parameter zu beschreiben als die Protagonisten zu zeichnen. In der Retrospektive muss man über Vieles schmunzeln, dennoch ist der Roman eine lesenswerte Zeitreise und als kostenlos erhätliches E-Book auf jedenfall lesenswert, wenn man mehr über die Anfänge moderner Science-Fiction Erzählungen erfahren möchte.
Das Romanende ist - wie so oft bei Jules Verne - nicht komplett befriedigend, er macht es sich auch hier, wie z. B. bei 20000 Meilen unter dem Meer - ein wenig einfach. Möglicherweise war Jules Verne auch noch der Erfinder des sogenannten Cliffhangers, also einer Handlung, die bewusst eine Fortsetzung ermöglicht.
Unter Beachtung der Tatsache, dass der Roman bereits vor 1865 geschrieben wurde, ist die Lektüre überaus faszinierend (ja ich wähle das Wort sehr bewusst ;-)) und in ihrer wirklich schon fast antik wirkenden deutschen Übersetzung dieses Ebooks absolut authentisch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden