Facebook Twitter Pinterest
Von Den Elben ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,19

Von Den Elben

4.0 von 5 Sternen 595 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Von den Elben (Special Version)
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 25. Januar 2013
EUR 12,49
EUR 12,49 EUR 6,90
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
3 gebraucht ab EUR 6,90

Hinweise und Aktionen


Faun-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Von Den Elben
  • +
  • Luna (Deluxe Edition)
  • +
  • Midgard
Gesamtpreis: EUR 45,47
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (25. Januar 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: We Love Music (Universal Music)
  • ASIN: B00AJF80CG
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 595 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.658 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
von Faun
3:52
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
von Faun
3:03
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
von Faun
4:07
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
von Santiano
3:02
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
von Faun
4:03
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
von Faun
3:25
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
von Faun
3:18
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
von Faun
3:23
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
von Faun
3:26
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
von Faun
4:58
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:39
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
von Faun
3:47
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
von Faun
3:17
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Die Gruppe Faun ist seit über zehn Jahren fester Bestandteil dieser internationalen Mittelalterszene und hat mit ihrer Musik ein Tor zu den Gefühls- und Gedankenwelten jener Zeit geöffnet. Die Band erregte wegen ihrer musikalischen Eigenständigkeit in der internationalen Mittelalterszene immer mehr Aufsehen. Heute begeistern Faun eine rasant wachsende und Genre übergreifende Anhängerschar. In diesem Sinne spielten Faun seit 2002 weltweit über 700 Konzerte. Die sieben Tonträger der Gruppe verkauften sich insgesamt schon über 120.000 Mal. Musikalisch steht bei Faun handgemachte mit höchster Virtuosität gespielte romantische Mittelalter-Musik im Vordergrund. Dieses Sanfte und Märchenhafte in ihrer Musik unterscheidet die Band fundamental von den eher rockorientierten Gruppen wie Subway to Sally oder In Extremo.

Auf dem neuen Album macht sich die Band auf, neue Ufer zu erkunden. Von den Elben heißt das aus diesem musikalischen Abenteuer entstandene neue Album. Faun kombinieren auf dem neuen Werk gekonnt romantische mittelalterliche Musikzitate mit einfühlsamen Popelementen zu modernem deutschsprachigem Mittelalter-Folk. Sie verstehen es spielend die alten Instrumente mit populären Einflüssen zu kombinieren und eine treibende, wie auch zauberhafte Stimmung zu kreieren. In den meist selbstgeschriebenen deutschen Texten des Albums werden Mythen, Geschichten und Ideale des Mittelalters verarbeitet.

Faun transportieren die mystische, lebensfrohe und naturverbundene Welt des Mittelalters in unsere Zeit. Ihre Musik ist virtuos und songorientiert zugleich. Musikalisch anspruchsvoll lässt die Gruppe eine alte Welt neu vor unseren Augen auferstehen und verbindet Altes und Neues zu einem einzigartigen Sound, der viele Menschen über alle Genregrenzen hinweg begeistern wird.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Der ein oder andere User wird Faun erst vor kurzem entdeckt haben und sich nun fragen, was die Rezensionen hier eigentlich sollen. Genauso wird jemand, der Faun schon länger kennt sich vielleicht fragen, was einen mit diesem Album erwartet. Ich versuche auf diese Fragen eine Antwort zu geben.

Zu Faun:
Faun hat sich selber lange Zeit in das Genre "Pagan-Folk" eingeordnet. Die Abgrenzung zum klassischen Folk ist hierbei zum einen in manchen Instrumenten zu sehen, einer starken Naturverbundenheit und der mystisch, balladenorienterten Textauswahl. Im Laufe der Zeit hat Faun immer wieder musikalisch interessante Richtungswechsel vollzogen(z.b durch verstärkten Synthesizer-Einsatz), ohne dabei sich dabei jedoch komplett zu Wandeln. Zum neuen Jahr hin wurde die Zusammenarbeit mit dem Major-Label Universal und der Musikproduktionsfirma Elephant Musik(Santiano, Schnappi, Dj Ötzi)bekanntgeben. Die neue CD "Von den Elben" ist das erste Ergebnis dieser Zusammenarbeit.

Rezensionen:
Unter den Rezensionen finde sich viele alte Faun-Fans, die das neue Album stark verurteilen, hierbei jedoch nicht unbedingt das Album alleine bewerten, sondern vor dem Hintergrund, der genialen einzigartigen Musik, die Faun mit den früheren Alben geliefert hat. Auf Seite der positiven Rezensionen finden sich zum einen sowohl alte, als auch neue Faun Fans, die das Album aus verschiedenen Gründen mögen. Leider befindet sich auch einige Rezensionen bei Amazon, die stark unter Verdacht stehen, dass diese kommerziell enstanden sind. Eine Reflexion mit dem Album findet bei Letzteren kaum statt, sondern stattdessen wird auf gängige Floskeln zurückgegriffen.
Lesen Sie weiter... ›
16 Kommentare 272 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Unbestreitbar ist die Tatsache, dass die Gruppe FAUN mit diesem Album einen neuen Weg eingeschlagen hat, mit dem wohl kaum jemand gerechnet hat:

Der alte heidnisch-mittelalterlich Stil der Songs leidet hier stark unter den Pop-Elementen, die etappenweise aufdringlich dominant in Szene gesetzt sind. Das ist schon beim ersten Track "Mit dem Wind" unüberhörbar.
Dass diesmal nur deutsche Lieder präsent sind, fand ich ebenso bedauerlich. Das Zusammenspiel orientlischer, keltischer und nordischer Elemente emfpand ich bisher immer als sehr reizvoll. Diese waren ja nicht nur durch die verschiedensten Instrumente präsent, auch die Sprache vermittelt hier letztlich einen eigenen Zauber, der diesem Album eher abhanden gekommen ist. Mit Wehmut denke ich da an Songs wie "Egil-Saga" zurück, für den die Gruppe sogar einen isländischen Professor konsultiert hat, um eine passende Betonung der altnordischen Sprachelemente zu finden.

Ursprünglich hat die Gruppe als Trio gestartet. Ohne Vitamin B hat sich das kleine Trio von selbst aus der Versenkung gehoben, hat einen eigenen Stil entwickelt und wurde dadurch in den letzten Jahren innerhalb der Pagan-Folk- und Mittelalter-Szene als DIE Gruppe schlechthin gehandelt. Für FAUN ist es daher sicherlich ein großer Karrieresprung gewesen, dass Universal sich hier als Partner angeboten hat. Dadurch ist aber natürlich auch ein Schritt in Richtung Mainstream gemacht worden. Das emfpinde ich jetzt prinzipiell nicht als negativ, Künstler wollen und sollen sich weiterentwickeln. Leider wurde mit diesem Album aber ein grober Schnitt gemacht, der die alten Fans so gar nicht befriedigen kann.

OMNIA ging da ein wenig weiser vor.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
"Bring mich nach Haus', zu der Lichtung, wo wir uns einst trafen! Bring mich nach Haus', wo die Bäume und Gärten erblüh'n!"

Diese Verse sagen wohl alles über das Album aus, was es zu sagen gibt, denn auch ich als eingefleischter Faun-Anhänger würde gerne nach Hause zurück, wo die Gärten & Bäume noch blühen. Verständlich, wenn man sich das neue Album einmal anhört, denn für mich sind die Gärten, die einst so pulsiert haben vor Leben und gesprüht vor Fantasie, verwelkt und eingeschlafen. Ich finde mit diesem Album den Weg nicht zurück zu Faun...
Faun waren bis dato dafür bekannt, dass sie Musik gemacht haben, die sonst keiner machen KONNTE, ganz einfach weil sie besonders & andersartig war. Sie war emotional, tiefgreifend, ja, fast nicht von dieser Welt! Irgendwo magisch, mythisch, mittelalterlich. In jedem Fall aber alles andere als kommerziell und einfach zum träumen schön.
Doch mit diesem Album haben die Faune ihre Magie verloren. Sie räkeln sich im Einheitsbrei von 08/15-Mittelalterfreunden und ertrinken in einheitlichem Schlager-Folk-Gedudel. Ob sie wohl jemals wieder die Oberfläche erreichen? Wo ist die Einzigartigkeit hin? Die Liebe, die Leidenschaft hinter den Worten, dem Spiel der Instrumente? Wieso wurde dem wunderschönen Fabelwesen sein Wesen genommen und blieb nichts zurück, als eine Fabel, die von einer Zeit erzählt, als alles noch fabehlaft war.

Früher habe ich Faunlieder an LARP-Abenden gesungen, wenn die Dämmerung allmählich anbrach, man die Kerzen oder das Lagerfeuer entzündete, um den Leuten eine mystisch-schöne Geschichte zu erzählen, während der Mond aufging.
Lesen Sie weiter... ›
15 Kommentare 61 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen