Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. April 2001
Susanne Hirzel schildert uns ihre persönlichen Erlebnisse als Schülerin und Studentin während der Zeit der Nazidiktatur. Sie lernte Sophie Scholl, eine spätere Angehörige der Widerstandsgruppe "Weiße Rose", bei Aktivitäten in den NS-Jugendorganisationen kennen. Zuerst sind die Mädchen begeistert, doch bald erkennen sie die Gräueltaten der Nazis und verabscheuen das Hitler-Regime. Sie beteiligen sich an Flugblattaktionen der "Weißen Rose"; Sophie wird von den Nationalsozialisten hingerichtet, Susanne erhält eine Haftstrafe unter teilweise üblen Bedingungen. Als Vorspann zu jedem Jahr der eigenen Erlebnisse im Alltag der Nazizeit liefert die Autorin geschichtliche Hintergrundinformationen mit. So wurde mir einmal mehr bewusst, wie schlimm die Verbrechen an den Menschen damals waren und wie brutal und sinnlos der Krieg geführt wurde. Susanne Hirzel versucht auch zu hinterfragen, warum nur so wenige Deutsche Widerstand gegen das Nazi-Regime leisteten und die Diktatur und den Mord an so vielen Verfolgten mit ansahen. Im Anhang gibt es u.a. auch den Text der Fluglätter der "Weißen Rose" zu lesen, ein sehr interessantes Dokument.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2013
Buch habe ich an einem Stück gelesen - das passiert selten.
Die Sichtweise am Rand der Weißen Rose" ist sehr interessant.
Authentischer Bericht über das Leben und Denken in der NS-Zeit.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benötigen sie kundenservice? Hier klicken