Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Vom Urknall zum Durchknal... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ZOXS GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: SOFORTVERSAND aus Deutschland +++ Ideal zum Verschenken, sehr guter Zustand +++ Unverzügliche Lieferung via DHL oder Deutscher Post
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Vom Urknall zum Durchknall: Die absurde Jagd nach der Weltformel (German Edition) Taschenbuch – 9. Januar 2014

3.3 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 9. Januar 2014
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 19,98 EUR 9,95
62 neu ab EUR 19,98 4 gebraucht ab EUR 9,95

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Vom Urknall zum Durchknall: Die absurde Jagd nach der Weltformel (German Edition)
  • +
  • Auf dem Holzweg durchs Universum: Warum sich die Physik verlaufen hat
  • +
  • Einsteins verlorener Schlüssel: Warum wir die beste Idee des 20. Jahrhunderts übersehen haben
Gesamtpreis: EUR 56,69
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Aus den Rezensionen: “... Es hat sich eine internationale Struktur etabliert, die fast schon den fundamentalistischen Charakter hat. ... Zweifellos ist das Buch und die darin angeprangerte ‘absurde Jagd nach der Weltformel‘, so der Untertitel, eine interessante und anregende Lektüre. ... Der Text ist flüssig geschrieben ... Es gibt einige Erklärungsboxen mit einfachen Formeln, Literaturangaben nach jedem Kapitel sowie Namen- und Sachverzeichnisse ...“ (Dr. Wolfgang Steinicke: wissenschaft-online.de Spektrumdirekt, 20. Mai 2010)

“... Der Autor informiert ... sehr anschaulich über die aktuellen Inhalte und vielfältigen zentralen Fragestellungen der Kosmologie, der Astrophysik und Teilchenphysik. ... schreibt über die Notwendigkeit der Messgenauigkeit und Dokumentierbarkeit von Beobachtungsdaten ... spricht er offen die verbreitete Energie- und Geldverschwendung in der aktuellen Forschung an. ... Seine Kritikpunkte trägt er in diesem Buch besonders beharrlich, aber auch unterhaltsam und witzig vor. Ein wirklich gelungenes, für interessierte Laien, für Studenten, aber auch für Menschen, die Wissen schaffen wollen, lesenswertes beziehungsweise ‘notwendiges‘ Buch ...“ (Ulrich v. Kusserow: Nachrichten der Olbers-Gesellschaft, Juli 2010)

“... Was Unzicker schreibt, hat Hand und Fuß, ist fundiert, informiert und zeugt von großer Belesenheit. ... Das Buch ist eine intelligent ausformulierte Provokation, die man gelesen haben sollte. Es tut regelrecht gut, von einem Physiker die massiven Zweifel bestätigt zu bekommen, die wohl jeden kritischen, dem erkenntnistheoretischen Realismus und Physikalismus verpflichteten Geist befallen, wenn er die hier thematisierten Entwicklungen der theoretischen Physik betrachtet ...“ (Egbert Scheunemann: www.wissenschaft-online.de, 18/August/2010)

“... Flott und humorvoll geschrieben und mit zahlreichen Anekdoten aus Wissenschaftsgeschichte und -betrieb bespickt, bereitet die Lektüre ... dem jenseits des Konsens denkenden Zeitgenossen Vergnügen, es knarzt gewaltig im Gebälk des wissenschaftlichen Establishments!“ (raum & zeit, Bd. 29/Heft 167, Sept./Okt. 2010)

“... In witziger und allgemeinverständlicher Weise kritisiert Unzicker die Methoden der heutigen modernen Physik, hält aber dennoch gleichzeitig auch ein flammendes Plädoyer für die Wissenschaft. ... nimmt sich ... alle wichtigen Gebiete der modernen theoretischen Physik vor. Immer garniert mit vortrefflich passenden Anekdoten und Zitaten, die auch als ein Zeichen einer ungeheuren Belesenheit Unzickers zu werten sind. … ein Buch, das man gelesen haben muß ... eine hervorragende Anleitung zum kritischen Umgang mit der modernen Wissenschaft und dabei doch wissenschaftsbegeistert zu bleiben.“ (Dr. Thomas Schröfl: WAA Newsletter, 2010/Heft 6)

“Dieses Buch ist in einem renommierten, seriösen Verlag erschienen. ... Das Buch ist eine intelligent ausformulierte Provokation, die man gelesen haben sollte. Es tut regelrecht gut, von einem Physiker die massiven Zweifel bestätigt zu bekommen, die wohl jeden kritischen, dem erkenntnistheoretischen Realismus und Physikalismus verpflichteten Geist befallen, wenn er die hier thematisierten Entwicklungen der theoretischen Physik betrachtet. Diese Zweifel ergeben sich auch aus meiner distanzierten, von der Sprach- und Naturphilosophie geprägten ... naturwissenschaftlich wohl informierten Perspektive ...“ (Egbert Scheunemann: Spektrum der Wissenschaft, 18/August/2010)

Rezension

Stimmen von Kollegen zum Buch:

"Ich habe mich gleich festgelesen, wie es mir sonst nur in Krimis passiert" Michael Drieschner

"Hab's gelesen und find's super!"  Vince Ebert

"Jeder, der den Mut besitzt, versuchsweise an den Fundamenten neuer und sogar anerkannter Theorien der Physik zu rütteln, wird in diesem frechen Buch wichtige, interessante und vergnügliche Ansatzpunkte dafür finden." Karl Fabian

"Ein zugleich amüsantes und informatives Buch." Ernst Peter Fischer

"Der traut sich was!" Dieter B. Herrmann

"Sie haben ein tolles Buch geschrieben. Gratulation!" Thomas Lippert

"Dies ist ein für Laien als auch für Studenten sehr interessant und unterhaltsam geschriebenes Buch über die Probleme der heutigen Physik und Kosmologie. Ich bin beeindruckt." Pavel Kroupa

"das Buch wird innerhalb der Physik zu kontroversen Diskussionen führen, aber aus Reibung entsteht nun einmal Wärme ..."  Peter Thirolf

"Eine erfrischende, von keinerlei Rücksichtnahmen getrübte Kritik an einem aus dem Ruder gelaufenen Zweig der Physik." H. Dieter Zeh

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

3.3 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist lesenswert. Es hält der modernen Physik einen Spiegel vor und ähnlich dem Spiegel im Märchen, offebart diese Spiegel die Wahrheit (also ein gutes Stück davon). Ich hatte dann nur irgendwann das Gefühl, dass das Unzigersche Attribut "durchgeknallt" inzwischen für viele Bereiche unserer Gesellschaft gilt. Man denke an Politik, Wirtschaft, Betriebswirtschaft, EU, Globalisierung u.ä.
Jegliche Spezialisierung scheint irgendwann zu einem besporgniserregend lächerlichen Lufttreten zu führen, daß nach Regeln geschieht, die jeden Kontakt zur Natur oder wenn man so will, der Realität, vermissen lassen. In der Bibel findet man die Geschichte vom Turmbau zu Babel. In dessen Verlauf spezialisieren sich die am Bau Beteilligten auch sprachlich derart, dass sie sich nicht mehr gegenseitig verstehen können. Schließlich ist man so "durchgeknallt", daß man noch nicht einmal mehr einen Eimer Sand ganz nach oben bekommt. So stirbt das Vorhaben. Das Buch enthält also kaum Physik, aber es beschreibt einen Eindruck, eine Meinung zur gegenwärtigen Physik, die man einfach teilen muß, weil sie eben auch so plausibel ist. Wer kann so "durchgeknallt" sein und ernsthaft glauben, dass die Menge der mathematisch gültigen Aussagen deckungsgleich mit der Menge der Objekte und Prozesse der physischen Welt ist und es sich demnach bei der Stringtheorie zwangsläufig um Physik handeln muss.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Neuerdings werden offenbar Neuauflagen - auch wenn Sie unverändert sind - nicht mehr mit den den Kundenrezensionen des Originals verlinkt. Diese sind hier zu finden:

http://www.amazon.de/Vom-Urknall-zum-Durchknall-Weltformel/dp/3642048366
1 Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Grundsätzlich ist es ein sehr gutes Buch, das einem eine gänzlich neue Sichtweise auf astrophysikalische Themen bietet. Aufgrund der Lektüre werde ich in Zukunft etwas vorsichtiger sein, wenn ich über neue Theorien lese. Es öffnet den Blick dafür, dass nicht alles so sein muss, wie einem erzählt wird. Ich glaube, vor dem Lesen dieses Buches wäre ich nie darauf gekommen, dass so vieles so großer Unsinn sein könnte. Vor allem die Aspekte, die nie oder kaum jemals bewiesen werden können, sind mit größter Vorsicht zu behandeln.

Jedoch: Das Buch ist meiner Meinung nach zu umfangreich. Hier hätte eine kleine Streitschrift ausgereicht, um die Öffentlichkeit überhaupt auf die Problematik der möglicherweise fälschlichen Theorien im astrophysikalischen/quantenphysikalischen Bereich aufmerksam zu machen.

Aufgrund des Umfangs wiederholt sich der Autor zu oft, da immer und immer wieder das gleiche vorgetragen wird. Möchte der Autor das Buch in diesem Umfang gestalten, so hätte ich es als besser empfunden, das Buch von Anfang an richtig umfangreich zu machen, also ruhig noch einmal eine ganze Menge Seiten draufzupacken, und zu den einzelnen bestrittenen Theorien kleine Einführungen zu geben, worum es überhaupt geht. Das ist leider nicht der Fall, man muss sie alle schon anhand des eigenen Vorwissens kennen.

Man erhält somit keine neuen Kenntnisse in den vorgestellten Bereichen. Stattdessen bringt der Autor kurz ein Stichwort, welche Theorie falsch sein könnte, nur um dann mit den immer gleichen Argumenten diese ins Lächerliche zu ziehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Unzicker ist die AfD der Physik: Unfundiertes geschwafel und selbst kritikresistent. Für einen Physiker ist es ein Leichts, ihn und seine angeblich so tief gehende Kritik zu widerlegen.

Da er es sich leider zum Beruf gemacht hat, mit Schein-Kritik Geld zu verdienen gibt es immer wieder Bücher wie dieses. Es ist ihm auch genauso wie der AfD egal, ob die eigenen Aussagen irgendwie konsistent sind oder zielführend. Würde man zugeben, dass man falsch liegt, wäre die eigene Grundlage weg.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden