Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 5,00
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Vom Foto zum Gemälde - Wie finde ich meinen eigenen Look?: Die fantasievolle Welt der Texturen von [Mänz, Jana, Susan Brooks-Dammann]
Anzeige für Kindle-App

Vom Foto zum Gemälde - Wie finde ich meinen eigenen Look?: Die fantasievolle Welt der Texturen Kindle Edition

3.8 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 5,00

Kindle-Deal der Woche
Kindle-Deal der Woche
20 ausgewählte Top-eBooks mit einem Preisvorteil von mindestens 50% warten auf Sie. Entdecken Sie jede Woche eine neue Auswahl. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Vom Foto zum Gemälde - Wie finde ich meinen eigenen Look?
Die fantasievolle Welt der Texturen

Texturen sind das Gegenteil von eben, gleichtönig und einfarbig. Wir sehen sie überall, sie geben Gegenständen eine Oberfläche, eine Struktur. Auch in der Fotografie, obwohl nur zweidimensional, können sie vielfach zum Einsatz kommen und viele verschiedene Stimmungen von ein und dem selben Motiv erzeugen.
Die beiden Autorinnen Jana Mänz und Dr. Susan Brooks-Damann geben in ihrem eBook einen umfassenden Überblick über die vielen Möglichkeiten, in der digitalen Fotografie mit Texturen zu arbeiten. Sie erklären anhand von Photoshop, wie Sie mithilfe unterschiedlicher Texturen einen eigenen Look und so aus einem Foto ein kleines Kunstwerk zu erzeugen. Sie beleuchten darüber hinaus die lange Geschichte der Texturen in der Kunst und lassen verschiedene Künstler zu diesem Thema zu Wort kommen.
Auf geht´s in die fantasievolle Welt der Texturen … .

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 8123 KB
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verlag: delighted fotoschule (10. Dezember 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00AML84UK
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #127.742 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Büchlein gibt Anregungen zum Thema Texturen, wobei ich darunter etwas anderes verstanden habe, das Beschriebene wären bei mir Overlays. Der Autor gibt Anstöße sich Gedanken zu machen, wie man ein Bld kreieren möchte, wie man es empfindet. Das ist okay, aber der Titel hat mir persönlich mehr versprochen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Schon wieder. Mit "Naturfotografie mal ganz anders" bin ich auf die Autorin Jana Mänz aufmerksam geworden. Eigentlich sind digitale Bücher nicht mein Ding, aber ich hatte Vertrauen in ihre für mich ideale "andere" Darstellungsweise der Fotografie und motivierende Art sich einfach selbst auf EIGENES zu besinnen. Texturen kenne ich. Wie man Bilder photoshoped ist mir auch nicht fremd. Aber wo der Durchbruch fehlte, war der Anreiz wie ich "Meine" Emotionen-Interessen-Geschichten-Lebenserfahrungen-Gefühle im Fotohobby mit ins Bild bringe und den Schritt zu meiner gestalterischen Fotografie wage. Oder auch, was MIR gefällt, ohne zu kopieren, was in Photoshop-Magazinen als Trendy gezeigt wird.

Ich habe sie seit Jahren immer wieder "mitfotografiert", Hauswände deren Farbe abblättert, ein wachsbetreufeltes Faß in der Kerzengießerei, wettergegerbte Türen vom Kutter, schlichtweg Motive/Texturen die das gewisse Etwas hatten und mein Auge in dem Moment begeisterten. Gemacht habe ich damit nie etwas und die Bilder liegen verstaubt irgendwo auf der Festplatte. Für mich Motive, die eine Geschichte widerspiegeln, das Vergehen dokumentieren, Hoffnung geben.... aber ich habe nie den Sprung gewagt, damit weiter zu arbeiten. Bis jetzt!

"Fine Art Photo Texture" sagte mir vom Titel erstmal nicht viel. Aber ich habe es nicht bereut. Die Autorin holt mich da ab, wo ich meine Motive her habe. Mit dem geistigen Auge in den Tiefen der Gedankenwelt zu wandern, bevor man sich an ein neues Bild heransetzt. Mir gefällt Ihre Stilrichtung mit reizvollen unterschiedlichen Beispielen visuelle Fotogeschichten zu erzählen. Und das ist es, was das Buch auf den Punkt bringt, ohne sich in Textfüllungen zu verlieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Ich habe vor einigen Monaten das eBook gekauft. Wobei ich gleich sagen muss, dass ich wohl lieber ein gedrucktes Buch in Art der Ausgabe "Naturfotografie mal anders" der Autorin besitzen wollte. Warum? Weil selbst mir als Technikmensch mit Hauptberuf in der IT diese Bücher als gedruckte Exemplare besser gefallen als eBooks. Die Bilder kommen wesentlich besser rüber und haben einfach Papier verdient.

Das eBook selbst ist eine Bereicherung für jeden kreativen Fotografen, der abseits vom Mainstream Fotos bzw. Bilder herstellen möchte. So ein Buch richtet sich ganz klar an künstlerisch ambitionierte Menschen, die Fotografie nicht als Knipserei sondern als Teil eines Prozesses verstehen und betreiben (wollen).
Der teils englische Einstieg im Titel und im ersten Sprichwort ist wohl der Co-Autorin geschuldet. Eine Übersetzung des Sprichwortes wäre aber schön gewesen.

Die Autorin geht im Buch ein wenig auf die Geschichte ein. Die Malerei wird gestreift und es werden mehrere Methoden vorgestellt um Bilder anders herzustellen. Doppelbelichtung, Fototexturen (Ebenenüberlagerung) oder mixed Media.
Nebenbei sei erwähnt, dass die Bilder im Buch teils wunderschön sind. Mir persönlich gefallen die Arbeiten von Nora Peinzger u. Bea Rautenberg besonders gut. Auch die bearbeiteten Rügen-Fotos sind eine Schau und man vergisst beim betrachten schnell, dass sie mit Texturen bearbeitet wurden.

Im Buch wird auf die Vorgehensweise sowie die Qualität der Ausgangsfotos und Texturen eingegangen. Dann finden sich zwei Schritt für Schritt Anleitungen für Anfänger und Fortgeschrittene um Bilder zu bearbeiten. Ich hatte keine Schwierigkeiten das zu verstehen ...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Das Ebook Fine Art Photo Texture habe ich nun schon länger. Die Arbeit mit Texturen interessiert mich schon viele Jahre und so war ich neugierig, wie Jana Mänz das vielschichtige Thema verarbeitet hat. Ich stelle es mir sehr schwer vor, darüber ein Buch zu verfassen, denn die Möglichkeiten mit Texturen zu arbeiten ist sehr komplex.
Jana versteht es einfach, so etwas in verständlichen Worten, mit vielen inspirierenden Bildern und ausführlichen Anleitungen auch dem Anfänger näher zu bringen.
Das Arbeiten mit Texturen ist etwas sehr persönliches, man kann dazu keine auf alles 100% gültige "Gebrauchsanweisung" geben, auch das macht Jana im Buch deutlich klar.

Interessant auch die Historie zu den Texturen, darüber hatte ich mir vorher keine Gedanken gemacht.
Sehr nützlich die Links am Buchende auch zu den Schriften.

Vielleicht hat nicht jeder Fotograf den "Drang" mit Texturen zu arbeiten, es eröffnet aber ungeahnte neue Möglichkeiten und aus einem Foto wird ein individuelles Kunstwerk. An verregneten Wochenenden habe ich schon so manches ansehnliches Projekt am PC fertig gestellt.

Wer gleich beginnen möchte, kann viele Texturen, die zum Ebook gehören direkt gezippt herunterladen und ich denke auch hier gilt: Erlaubt ist, was gefällt.

Mir gefällt das Ebook sehr gut. Ich wünschte nur, ich hätte es nochmal als richtiges gedrucktes Buch.
So einen wunderbaren Ratgeber halte ich gern in meinen Händen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
click to open popover