Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Vom Ego zum Selbst: Grund... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Vom Ego zum Selbst: Grundlinien eines spirituellen Menschenbildes Gebundene Ausgabe – 14. März 2011

4.9 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 22,99
EUR 22,99 EUR 15,98
58 neu ab EUR 22,99 5 gebraucht ab EUR 15,98

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Vom Ego zum Selbst: Grundlinien eines spirituellen Menschenbildes
  • +
  • Holotropes Atmen: Eine neue Methode der Selbsterforschung und Therapie
Gesamtpreis: EUR 57,99
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Mit diesem Buch ist [Sylvester Walch] ein differenziertes und erhellendes Werk über die spirituelle Suche gelungen."
Yoga aktuell, 01.06.2012

"Eine wichtige Lektüre für alle Psychotherapeuten und jene, die sich auf den spirituellen Weg machen wollen."
Ursache & Wirkung, 01.12.2011

"Ein empfehlenswertes Buch für alle, die sich für die Verbindung von Spiritualität und Psychotherapie sowie transpersonale Psychotherapie interessieren."
Buddhismus aktuell, 01.10.2011

"Für Menschen, die auf der Suche nach Glück und Zufriedenheit sind, ist dieses spannend geschrieben Werk ein unverzichtbarere Begleiter."
Ursache und Wirkung, 01.07.2011

"Dieses Buch inspiriert, transformiert und wirkt lange nach."
Connection Spirit, 01.07.2011

"Das Buch läßt nicht los, beschäftigt, regt an und wirkt weiter."
Visionen, 01.05.2011

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. phil. Sylvester Walch lebt im Allgäu, arbeitet in eigener psychotherapeutischer Praxis und hat Lehraufträge an verschiedenen Universitäten. Er leitet im deutschsprachigen Raum Aus- und Weiterbildungen in Psychotherapie, Transpersonaler Psychologie und Holotropem Atmen. Der erfahrene Therapeut verfügt über eine langjährige Meditationspraxis und entwickelte einen kulturübergreifenden spirituellen Weg, in dem seelische Heilung und geistige Übung miteinander verbunden werden.


Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dies ist mit Abstand das beste Buch, das ich je zum Thema "Spiritualität und Psychologie" gelesen habe.
Walch studierte an der Universität Salzburg Psychologie, Psychiatrie, Psychopathologie und arbeitet heute als Psychotherapeut, Dozent, spiritueller Lehrer. All dies findet sich im Buch.
Man erkennt immer wieder, dass Walch ähnlich wie Ken Wilber zahlreiche Bücher, Schriften gelesen hat und dass er all dies zu einem integrativen Ansatz zusammen fügt. Doch Walchs Buch geht weit über derartige "Denk"-Ansätze hinaus.
Walch schreibt auch lebendig, erfahrungsbasiert, "spirituell", wie man es vielleicht von Eckhart Tolle kennt. Und auch darüber geht Walchs Buch hinaus. Walch lädt im Buch zu Übungen ein, wie man es vielleicht von Spezzano kennt. Und zugleich beschreibt er psychische Phänomene so exakt und einfühlsam, wie es nur ein Psychotherapeut mit langjähriger Erfahrung und ein Meditierender mit langjähriger Meditationspraxis zu verschreiben und formulieren vermag.
All dies findet sich also im Buch:
- feinfühlige, exakte psychologische Beschreibungen
- integrative Konzepte unterschiedlicher Richtungen
- philosophische Erkenntnise
- praktische Übungen
- spirituelle Erfahrungensberichte/Beschreibungen

Und zugleich begegnet all dies als EINS.

DAs einzige, das ich kritisieren würde: Ich wünsche mir MEHR davon. Ich hätte mir ein noch ausführlicheres Buch gewünscht.
Aber dennoch ist dieses Buch umfassend und vollkommen ausreichend.
Immer wieder, wenn ich nur 10-20 Seiten lese, spüre und erfahre ich, wie mich dies wieder innerlich bereichert, bestätigt, führt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Doris Iding TOP 500 REZENSENT am 30. Mai 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Sylvester Walch: Vom Ego zum Selbst. Grundlinien eines spirituellen Menschenbildes. O.W.Barth Verlag 2011
Wer sich auf dieses Buch einlässt, der hat die Möglichkeit, einen inneren Weg zu gehen, der weg vom Ego hin zum Selbst führt. Dabei wird man sowohl von inspirierenden Texten als auch von theoretischen Auseinandersetzungen des Autors Dr. phil. Sylvester Walch begleitet, der sich seit vielen Jahren einen Namen als Vermittler zwischen Psychologie und Spiritualität gemacht hat. Von Walch erforschte und erprobte kontemplative Übungen und Anleitungen zur Selbstreflexion ermöglichen es dem Leser, tiefer zum eigentlichen Sein vorzudringen. Dabei ergänzen sich die verschiedenen psychologischen und spirituellen Perspektiven des Autors auf wundervolle Weise, da es sich hierbei um Ansätze handelt, die ineinander verwoben sind. Fachlich höchst kompetent und wissenschaftlich verifiziert wird dargestellt, wie destruktive Verhaltensweisen, unbewusste Schattenanteile und hinderliche Egoaspekte aufgelöst werden können, um mit dem Teil in Kontakt zu kommen, der man wirklich in seiner Essenz ist. Auf jeder Seite wird die langjährige Erfahrung des Autors deutlich und es zeigt sich, dass es ihm nicht darum geht, immer nur nach der Ursache des Problems zu suchen, sondern vielmehr darum, gesunde Strukturen im Menschen zu finden und zu verwenden, um die Energien zu halten, die durch die Öffnung zur universellen Kraft hin freigesetzt werden. Wer sich auf den inneren Weg einlässt, den Walch hier in diesem Buch mit dem Leser begeht, wird freudiger, gelassener, mitfühlender sich selbst und anderen gegenüber und kann einen darin unterstützen, das Leben auf eine ganz andere Weise zu meistern: vom Selbst aus. Dieses Buch inspiriert, transformiert und wirkt lange nach.
Kommentar 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Im Vergleich zu Walchs Standardwerk über Transpersonale Psychologie und holotropes Atmen, wo das Hauptaugenmerk auf konkrete Erfahrungen mit erweiterten Bewusstseinszuständen gelegt wird, setzt sein neues Buch auf einer allgemeineren Ebene an: Es bietet einen umfassenden Blick auf Entwicklungspotentiale des Menschen von der Ebene der Individualität bis hin zu jener der Spiritualität. Als sprachliches Vehikel dient ihm dabei eine Auseinandersetzung der Begriff Ich, Ego und Selbst.
Unter Ich versteht Walch dabei in Anlehnung an gängige psychologische Konzepte eine regulierende Instanz: Das Ich steuert Bedürfnisse und Affekte, geht in Kontakt, lässt sich auf Beziehung ein, versucht stets das intrapsychische Gleichgewicht herzustellen, setzt sich Ziele, führt Handlungen mit Willensenergie aus, setzt Abwehrmechanismen zur Regulierung ein und strukturiert den Selbst-Aufbau (93). Auch der spirituelle Weg brauche ein intaktes Ich (96). Das Ego hingegen äußere sich allgemein in Gedanken, Gefühlen und Verhaltensweisen, die mir und anderen Schaden zufügen. In Situationen, in denen wir, so Walch, vom Ego dominiert werden, erleben wir uns verbissen, gierig, eifersüchtig, unversöhnlich, hart und abwertend. Wir hören nicht zu und halten gerne an unseren Vorurteilen fest. Äußeres Ansehen, Prestige und materielle Werte werden überbetont (107f). Den Ursprung des Ego sieht Walch in der Natur des Menschen als Teil der Evolution, es bricht aus ihm hervor, um sich selbst zu erhalten, Bedürfnisse zu befriedigen und Annehmlichkeiten anzustreben (121). Im Kontext des indischen Denkens steht das Ego in Verbindung mit Maya, der Illusion.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen