Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Vom Baikal nach Alaska: E... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 4 Bilder anzeigen

Vom Baikal nach Alaska: Eine Reise in Bildern Gebundene Ausgabe – 10. September 2003

3.3 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,90
EUR 24,90 EUR 3,44
64 neu ab EUR 24,90 19 gebraucht ab EUR 3,44

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Vom Baikal nach Alaska: Eine Reise in Bildern
  • +
  • Mein Russland: Literarische Streifzüge durch ein weites Land
Gesamtpreis: EUR 35,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

"Die Reiseberichte von Klaus Bednarz werden ... auch noch Generationen später gerne gelesen werden", sagt WDR- Intendant Fritz Pleitgen im Vorwort. Bednarz, was für ein Mann: neugierig, mutig, waghalsig, auf Spurensuche und immer voller Kenntnis und sympathischem Umgang. Kurz, ein "Molodjez", ein "starker Typ" und sein Buch ein Abenteuer zum Miterleben.

Eines ist klar: Wer die Reiseberichte im Fernsehen gesehen hat, der wird sich freuen, nun noch einmal viele unveröffentlichte Bilder bewundern zu können, in einem vierteiligen Bildband, der die gewaltige, strapaziöse und extrem abenteuerliche Reise vom Baikal nach Alaska noch einmal nachzeichnet. Wer die filmischen Berichte nicht gesehen hat, der sei allerdings gewarnt: Der Bildband macht Hunger auf mehr!

Was immer er in all seinen Berufsjahren gemacht hat, ob als Korrespondent oder Monitor-Leiter, es hatte mit Biss, mit großem Engagement, mit fundiertem Wissen um die Dinge, Seriosität und stets mit großer Menschlichkeit zu tun. Das alles hatte Bednarz auch in seinem Reisegepäck über mehr als 10.000 Kilometer, quer durch ein Land, das uns wie eine andere Welt erscheint, "quer durch das "Land östlich der Sonne", wie die russischen Eroberer jene geheimnisvolle Region Sibiriens nannten".

Eindrucksvoll die Bilder, das ARD-Team in sibirischer Sommerhitze, Landschaften am langen Flusslauf der Lena, Eskimosiedlungen an der Beringstraße und immer wieder Menschen, denen Bednarz begegnet. Natürlich ist das Buch Teamarbeit, aber seine Handschrift, seine Texte, die mal plakativ, mal atmosphärisch, mal voller Humor oder auch melancholisch sind, das alles ist weitab davon, eine Personality-Show zu sein. Immer präsent hält Bednarz sich doch im Hintergrund, ist ein einfühlsamer Reiseleiter, ein unauffälliger Begleiter und ein Geschichtenerzähler, dem man anmerkt, dass ihn die Faszination seiner Mammut-Reise auch weit nach Drehschluss längst noch nicht losgelassen hat. --Barbara Wegmann

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Klaus Bednarz, geboren 1942 in Berlin, ist einer der bekanntesten deutschen Journalisten. Er war lange Zeit ARD-Korrespondent in Warschau und Moskau und leitete fast zwei Jahrzehnte das Politmagazin „Monitor“. Für seine Arbeit wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter zweimal dem Grimme-Preis. 1995 erschien "Fernes nahes Land. Begegnungen in Ostpreußen", 1998 "Ballade vom Baikalsee", 2003 der Bildband "Vom Baikal nach Alaska" und 2009 der Band "Ferne und Nähe. Aus meinem Journalistenleben" (alle Rowohlt).


Kundenrezensionen

3.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 21. Januar 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Auf Empfehlung einer Buchhändlerin habe ich dieses Buch einem reiselustigen Onkel geschenkt. Ihren Kommentar fand ich sehr treffend: Es liest sich besser als man ihm zuhören kann... Der Beschenkte ist jedenfalls ganz begeistert und hat sich heute noch einmal ausdrücklich bedankt. Bild und Text bilden eine gelungene Einheit.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Zugegeben: Der Text liest sich gut und es ist spannend, wie das kleine Team um Klaus Bednarz diese Reise organisiert hat. Denn nach dem Zerfall der Sowjetunion sind einstmals feste Verkehrsverbindungen weggebrochen. Allerdings gibt es ziemlich viel Platz auf den bedruckten Seiten und die Schrift ist eher groß. Der Bildunterschriften wiederholen sich teilweise wortwörtlich im Text: nicht gerade einfallsreich.
Die Qualität der Fotos läßt oft zu wünschen übrig - ziemlich grobkörnig, nicht immer scharf und farblich flau. Dadurch leidet auch die Aussagekraft und die Faszination der Fotos. Da ist man von anderen Bildbänden besseres gewohnt. Immerhin sind die Bilder, die teilweise von Bildagenturen stammen, alle farblich angepasst worden.
Man kauft also ein dickes, gewichtiges Buch, was man sehr schnell gelesen hat. Das hätte man besser in ein kleineres Format verpackt (DIN A5?). Dann würden auch die qualitätsarmen Bilder nicht so negativ auffallen. Gut, dass ich es mir nicht gekauft, sondern aus der Bibliothek ausgeliehen habe.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch unterstreicht die schöne Landschaft die er mit seinem Kamarateam durch wandert, durch fahren bzw. die tollen Eindrücke die er dabei sammeln konnte.
Vin meiner Seite kann ich gar nicht das beschreiben was für mich das Buch ausmacht.
Fazit: einfach toll
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe dieses Buch für meinen Vater bestellt und beim Durchblättern feststellen müssen, daß die meisten Bilder nur die Hälfte der Seite ausfüllen, der Rest der Seite ist weiß. Da mein Vater Probleme mit den Augen hat, habe ich bewusst ein Bildband in dieser Größe ausgewählt. Schade!!!!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden