Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 4,16
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von adanbo
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: schneller und klimaneutraler Versand + ordentliche Rechnung +
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Vollgas: Eine Frau, ein Motorrad, 20.000 Meilen Abenteuer Taschenbuch – 12. Februar 2007

4.5 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 4,16
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 0,88
5 gebraucht ab EUR 4,16

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Lois Pryce, 31, arbeitete mehrere Jahre in der Marketingabteilung der BBC, bevor sie sich aufmachte, innerhalb eines Jahres mit ihrem Motorrad die legendäre »Panamericana«-Route zu bezwingen. Heute schreibt sie für diverse Motorrad-Fachblätter.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ich habe dieses Buch zufällig in einer Buchhandlung liegen gesehen und mal darin gestöbert. Daraufhin musste ich es sofort mitnehmen und hab es binnen weniger Tage verschlungen.

Lois beschreibt ihre Abenteuer auf der Carrera Panamericana in einem lockeren Stil, wobei man die britische Art mögen muss. Ich konnte mich immer sehr gut in Ihre Lage hineinversetzen und auch ihre Qualen und Freuden nachvollziehen.

Das ganze wird leider ein wenig getrübt durch die doch recht straffe Erzählweise. Insgesamt war sie über acht Monate unterwegs aber oft bekommt man den Eindruck, dass sie die 30000km in wenigen Wochen zurückgelegt hatte. In Mexico - so erfährt man viel später - war sie über zwei Monate. Im Buch sind es vielleicht 10 Seiten.

Trotzdem für jeden der (außergewöhnliche) Reiseberichte mag und vielleicht selbst ein wenig dem Traum nachhängt eine lange Motorradreise zu unternehmen ein sehr empfehlenswertes Buch.
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Aus nachvollziehbarem Frust und Eintoenigkeit bei Ihrer Arbeit beschliesst Lois Pryce mit einem Motorrad von Nord nach Sued durch ganz Amerika zu reisen. Ihre naive Art und die Bekanntschaft mit einem Weltenbummler schliesslich laesst sie alle Zweifel und Aengste ueber Bord werfen und so geht sie mit einem kleinen Motorrad auf die ganz grosse Tour. Zunaechst wird sie nur belaechelt und nicht fuer ernst genommen, was sie selber als Zustimmung wertet. Ihre absolut unkomplizierte Art und vor allem dieses Abenteuer aus der Sicht einer Frau miterleben zu duerfen, die ueber ihre eigene Groesse hinauswaechst, ist schlicht und ergreifend toll! Sie teilt authentisch alle ihre Erfahrungen - ob Lust oder Leid, ob Angst oder Mut - dem Leser in amuesanter aber auch tragischer Weise mit. Ihre Weltoffenheit, ihr ausgepraegter Sinn, das Schoene in allem zu sehen und somit Optimismus zu verbreiten, weckt instinktiv die Reiselust. Sie ist der Typ Frau, die sich schnell zurechtfindet und die schnell "Anschluss" bekommt. Punktuell schreibt Sie ueber ihre Stationen, die ihr am meisten in Erinnerung geblieben sind und ihr Abenteuer am meisten gepraegt haben. Wunderschoen leicht zu lesen, lediglich der Schluss ist nach meinem Geschmack abruppt. Doch irgendwann geht jedes Abenteuer mal zu Ende.
Lest dieses Buch, verschenkt es an Freunde, nehmt es als Ansporn fuer das eigene Abenteuer mit dem Motorrad. Wuerde mich nicht wundern, bald mehr von Lois zu hoeren.
Grossartig, spannend, amuesant - absolut empfehlenswert!
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Lois Pryce erzählt von ihrer achtmonatigen Reise auf der Panamericana von Alaska nach Feuerland. Das tut sie mit typisch englischem Humor, immer das Schlimmste erwarten und das Beste hoffen. Ich habe die 360 Seiten in zwei Tagen gelesen. Ein größeres Kompliment kann ich einem Buch nicht machen. Es liest sich wie ein Abenteuerroman, da sich Loise Pryce auf einzelne Episoden beschränkt. Sie erzählt, was ihr besonders im Gedächtnis geblieben ist, ob es die Begegnung mit einem Bären, ein Besuch in einem Tabledanceclub, Montezumas Rache oder ein Bikertreffen in Südamerika ist. Wenn man dem Buch etwas vorwerfen will, dann, dass es kaum Hinweise zur Organisation einer solchen Reise oder zur Ausrüstung bietet. Auch wenn nur die wenigsten Lesen selbst eine solche Tour machen werden, würde ein Anhang mit Tipps zu Ausrüstung und Reiseformalitäten das Buch abrunden.

Fazit: Ein Buch für alle, die eine kurzweilige Geschichte über eine Motorradreise lesen wollen, aber kein Buch für Leute, die selbst eine solche Reise planen und dafür konkrete Informationen suchen.

Noch ein Hinweis von mir: Auf der Homepage von Lois Pryce ([...]) finden sich auch Hinweise zum Bike und zu Ihrer Ausrüstung.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch ist gut. Mal abgesehen davon, dass man für wenig Geld ein paar Stunden Unterhaltung geniessen kann ist der Inhalt wunderbar. Den Mut den sie hatte und mit welchem Willen sie die Reise durchgezogen hat ist für mich beeindruckend. Besonders aber die Beziehung die sie zum Motorrad aufgebaut hat finde ich nicht übertrieben dargestellt, aber mit Sicherheit vorhanden. Es ist empfehlenswert für ein breites Publikum, ob man nun auf Abenteuergeschichten oder auf Biographien steht spielt keine Rolle.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist eines der besten Motorrad-Reise-Bücher, das ich je gelesen habe.

Dabei hätte ich es dank des unglückseligen Titels fast nicht in die Hand genommen.
Der Originaltitel "Lois on the Loose" wurde durch ein peinliches "Vollgas" ersetzt. Mit Ihrer 250er mußte Lois zwar all zu oft Vollgas geben, um in den Anden bei dünner Luft überhaupt noch vom Fleck zu kommen, aber der Titel ist einfach zu klischeehaft. Auf der Rückseite prangt denn passend dazu auch noch ein "born to be wild". Autsch!
Da hat sich der deutsche Verlag einen bösen Schnitzer erlaubt. Schade.
Dies bestärkt mich einmal mehr in der Meinung, daß man Bücher möglichst in der Originalsprache lesen sollte.

Doch auch in der deutschen Übersetzung kommt der (britische?) Humor hervorragend rüber. Gerade durch diesen lustigen, teilweise selbstironischen Stil, gepaart mit einer passenden Lebenseinstellung, wird das Lesen zum Genuß.

So manches Mal konnte ich Lois Gedanken gut nachvollziehen und hab mich fast gefühlt, als ob ich es selbst erlebe.

Ein verdammt toughes Mädchen berichtet da von einer spannenden Reise. Und dies tut sie wesentlich besser als die meißten Motorrad-Reisebuch-Autoren und Autorinnen!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen