Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99

Vol 1 / Violinkonzerte / BWV1042 / 4

5.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 2. September 1993
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 2,49 EUR 3,99
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
17 neu ab EUR 2,49 4 gebraucht ab EUR 3,99

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Vol 1 / Violinkonzerte / BWV1042 / 4
  • +
  • Vol 2 / Violinkonzerte / KV 219 u.a.
Gesamtpreis: EUR 18,40
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
4:15
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
7:49
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
5:17
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
8:54
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
8:31
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
8:51
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:02
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:45
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:22
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
8:02
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
6:31
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
2:44
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Der einzige Grund, diese Aufnahme mit 5 Sternen zu bewerten ist, daß 6 Sterne nicht zur Verfügung stehen. Ich möchte diese wundervolle Aufnahme des Konzertes für zwei Violinen und Orchester und des Concerto grosso in a-moll ausdrücklich empfehlen. Sie ist wesentlich besser als alle vergleichbaren aktuellen Einspielungen, wie digital deren Qualität und wie teuer deren Vermarktung auch sein mag. Dieses Lob gilt hauptsächlich der phantastischen Besetzung. Wer die Namen kennt, dem werde ich nichts erklären müssen - für alle anderen hier die Besonderheiten dieser 1960er Eingespielung: Erste und zweite Violine werden gespielt von David und Igor Oistrach. Auch wenn Igor Oistrach nicht ganz die Brillianz und Leichtigkeit des wundervollen Spieles seines Vaters erreicht, sind die beiden Musiker doch perfekt aufeinander eingespielt. Es ist schon mehr als selten, daß zwei so hochklassige Violinisten miteinander musizieren, daß sie einander auch noch in diesem Maße kennen und verstehen, wie hier Vater und Sohn, ist einzigartig. Ihr Zusammenspiel ist ein Genuß. Wer diese Aufnahme zum ersten mal hört, wird kaum begreifen können, daß eine solche Schönheit des Ausdrucks, eine solche Harmonie, Lebendigkeit und Perfektion möglich sein soll. Im Concerto grosso spielt Hannes Kästner, der Schüler des genialen Organisten Günter Ramin das Cembalo. Gerahmt wird diese Glanzleistung vom Spiel des hervorragenden Gewandhausorchesters Leipzig unter der Leitung von Franz Konwitschny, dessen Popularität so sehr hinter der von Dirigenten wie Karajan und Bernstein zurücktritt. Wie unbegründet das im Fall des viel zu früh verstorbenen Gewandhausdirigenten sein mag, werden all jene bestätigen können, die sich diese wunderbare Aufnahme hören.
Kommentar 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich denke nicht, daß irgendwann, auch nicht in fernerer Zukunft, eine Einspielung des Konzertes für zwei Violinen und Orchester von J. S. Bach oder des Concerto grosso von Vivaldi diese Qualität erreichen wird. Wer die Namen kennt, dem werde ich nichts erklären müssen - für alle anderen hier die Besonderheiten dieser bereits 1960 eingespielten Aufnahme: Erste und zweite Violine werden gespielt von David und Igor Oistrach. Auch wenn Igor Oistrach nicht annähernd die Brillianz und Leichtigkeit des wundervollen Spieles seines Vaters erreicht, sind die beiden Musiker doch perfekt aufeinander eingespielt. Es ist schon unwahrscheinlich, daß jemals zwei so hochklassige Violinisten einander in diesem Maße kennen und verstehen werden, wie hier Vater und Sohn. Ihr Zusammenspiel ist in jedem einzelnen Ton ein Genuß. Wenn man diese Aufnahme erst einmal gehört hat, kann man es kaum begreifen, daß eine solche Schönheit des Ausdrucks, eine solche Harmonie, Lebendigkeit und Perfektion möglich sein soll. Wenn man dann auch noch der Qualität derartig entwöhnt ist, daß man den Ausdruck in Interpretationen von A.S.Mutter für gut hält oder gar Nigel Kennedy hört, wird man diese Aufnahme wahrscheinlich sofort ein zweites und vielleicht ein drittes Mal hören müssen, um zu bereifen, daß man nicht träumt. Im Concerto grosso spielt Hannes Kästner, der Schüler des genialen Organisten Günter Ramin das Cembalo. Gerahmt wird diese Glanzleistung vom Spiel des hervorragenden Gewandhausorchesters Leipzig unter der Leitung von keinem anderen als Franz Konwitschny, der denen, die an die Interpretationen heutiger Dirigenten gewöhnt sind, die Ohren öffnen wird, für das, was möglich ist. Diese Musik läßt sich nicht beschreiben - Ich empfehle diese CD jedem, der Ohren hat zu hören - hört selbst!
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich kann meinen Vorrednern eigentlich nur 100% beipflichten. Alle anderen Interpretationen die man so hört wirken gegen die Interpretation der Oistrachs einfach nur "hastig" und unharmonisch.
Diese CD muss man einfach gehört haben......
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ausgezeichnet !
Der Zusammenspiel Vater und Sohn bringt unglkaubliches ans Licht.
Scheinbar hat Vater dem Sohn das Nötige übertragen (denn der Sohn ist ja nicht auf dem Niveau des vaters.
Trotzdem, ist es vieleicht die schönste Aufnahme der Nusikliteratur !
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta) (Kann Kundenrezensionen aus dem "Early Reviewer Rewards"-Programm beinhalten)

Amazon.com: 5.0 von 5 Sternen 2 Rezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Talent that remains eternal 10. Oktober 2013
Von Richard Smith - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
I first bought the long playing record of these two remarkable musicians forty years ago. Then moving home somehow lost the record. Having recently bought the CD and listening once more to the wonderful playing was like going back to a time of many happy memories. I'm glad it's now part of my collection once more.
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A formidable team! 3. August 2007
Von Hiram Gòmez Pardo Venezuela - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD
In musical terms, there have been notable ensembles of partnerships, but in what concerns to think about two violinists in action, the number is impressively small.

The interpretative art of Oistrakh dynasty may be proved over and over around Bach works, due the countless obstacles you have to surmount, to achieve a prominent outcome.

This album shows us one of the most legendary versions ever recorded of these admirable works and transcriptions of the greatest composer ever born ; talent, technique, expression, vitality and harmony shake hands to bring us a true musical treasure worthy to take into account and obviously to collect.

Don't miss these golden performances.
Waren diese Rezensionen hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.