Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Vogelmann: Der 1. Fal... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Der Vogelmann: Der 1. Fall für Jack Caffery Taschenbuch – 2002

4.0 von 5 Sternen 206 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,87
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 6,66 EUR 0,41
71 neu ab EUR 6,66 49 gebraucht ab EUR 0,41 2 Sammlerstück ab EUR 3,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Vogelmann: Der 1. Fall für Jack Caffery
  • +
  • Die Behandlung: Der 2. Fall für Jack Caffery - (Die Inspektor-Caffery-Thriller, Band 2)
  • +
  • Ritualmord (Die Inspektor-Caffery-Thriller, Band 3)
Gesamtpreis: EUR 29,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Ohne zu übertreiben kann man Mo Hayders ersten Kriminalroman für das deutsche Publikum als eine der aufregendsten und interessantesten Neuerscheinungen des ersten Halbjahrs bezeichnen. Figuren und Plot fesseln auf ungewöhnliche Weise und die Schilderung grauenvoller Verbrechen selbst in ihrer ungeschminktesten Form präsentiert sich nie als Selbstzweck und wirkt nie reißerisch, sondern scheint vielmehr einem hintergründigeren Ziel zu dienen.

Worum geht es also? Um einen Frauenmörder, der seinen grausam zugerichteten Opfern kleine Vögel in die Brust implantiert, um auch nach deren Tod sich für kurze Zeit an der Illusion eines schlagenden Herzens zu weiden. Serienkiller also, wird mancher Leser denken und gelangweilt abwinken. Aber Mo Hayder arbeitet ein scheinbar bereits zerschriebenes Thema aus, als sei erst wenig dazu gesagt worden. Das mag zum großen Teil an den Hauptfiguren des Romans liegen. Inspektor Jack Caffery, der die Ermittlungen übernimmt, ist auch nach langen Jahren noch immer durch den mysteriösen Tod seines kleinen Bruders psychisch stark belastet. Seine Beziehung zerbricht, während er sich um die Aufklärung der Mordfälle bemüht. Seine Kollegen sind mehr als nur Staffage: Sie sind fein ausgearbeitete Charaktere, die man im Laufe der Geschichte kennen zu lernen glaubt. Der Täter wird mit all seinen Defekten beschrieben, nicht verurteilt -- man glaubt ihn zu kennen. Das Schicksal der Freundinnen Becky und Joni, die den Täter kennen, ohne es zu wissen und in höchster Gefahr schweben, zieht in seinen Bann. Wir sehen keine Helden, sondern Menschen mit Defekten physischer und psychischer Art, die alle auf ihre Art den Kampf um ihr Leben aufgenommen haben.

Ein Kunstgriff Hitchcock'scher Prägung verleiht dem Plot einen weiteren Reiz. Lange wähnt sich der Leser mit den Ermittlern auf der sicheren Seite, bis allen Beteiligten mit Entsetzen bewusst wird, dass man auf das falsche Pferd gesetzt hat. Ein unglaublicher Showdown bietet den spektakulären Höhepunkt eines Buches, das mit einer subtilen Stimmung permanenten Unbehagens an den Nerven zerrt. Große englische Kriminalliteratur! Gelesen wird die behutsam gekürzte Hörversion von Tatort-Kommissar Dietmar Bär. Die Spieldauer liegt bei 280 Minuten, der Umfang beträgt vier CDs. --Ulrich Deurer -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

»'Der Vogelmann' liest sich, als ob Thomas Harris, Patricia Cornwell und Martha Grimes gemeinsam einen Krimi geschrieben hätten.« (Frankfurter Rundschau)

»Eine fesselnde Lektüre!« (Handelsblatt)

»Schaurig-schön.« (Der Spiegel)

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Es ist nicht leicht die richtigen Worte für diesen Thriller in einer Rezension zu finden und ich habe lange überlegt wie ich anfangen soll. Die erste Frage die ich mir nach Beendigung stellte war, wie kann man sich solch eine Story einfallen lassen und wie schafft man es als Autor, oder vielmehr als Autorin, so eine Idee packend und spannend auf Papier zu bringen? Ich weiss nicht wie, aber Mo Hayder hat es geschafft. Des Weiteren ist es ihr auch gelungen, sämtliche Figuren glaubwürdig und mit all ihren Fehlern zu beschrieben. Auf einen Superhelden warte man hier, dem Autor sei Dank, vergeblich.

Dieser Thriller beinhaltet einfach alles was ein echter Thriller-Fan erwartet. Es ist kein langweiliger Krimi, bei dem nach ein paar Seiten ein Mord geschieht, und sich der Story dann nur noch auf das langatmige Ermitteln, wie z.B Beweise sammeln und das Gespräche führen mit Verdächtigen aufbaut. Der Vogelmann ist ein Roman, der den Leser in die vollkommen kranke Welt eines Serienmörders mitnimmt, und ihn an seinen abscheulichen Werken teilhaben lässt. Es bleibt ihm nichts erspart und jede Tat wird in allen Einzelheiten genauestens beschrieben. Wer sich nicht mit dem alltäglichen Krimiquatsch zufrieden geben will, der ist beim Vogelmann genau richtig, denn hier bleibt keine Auge trocken. Nicht einmal eine moderne Achterbahn hat mehr Kurven und Wendungen wie die diese Story. Packend, spannend und nervenzerreißend, das sind die richtigen Worte um es zu beschreiben. Von der Story an sich möchte ich nichts weiter verraten, aus Angst die Spannung zu vertreiben...

Begleitet einfach den Inspektor Jack-Caffery mit seinem Team auf der Suche nach dem kranken Wesen und Ihr werdet es nicht bereuen.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Mein erster "Mo" und der war keinesfalls enttäuschend.

Interessante Wendungen und keine sofort ersichtlichen Lösungen des Falles.

So lieb ich das. Der Protagonist schien ein cooler Typ zu sein, was ich als Leserin begrüße, jedoch erspart Mo es uns ausführlich über die Gedanken des Protagonisten zu schreiben und überläßt es uns dem Leser darüber zu urteilen wie und weshalb der Protagonist so handelt und reagiert wie er es tut. Gefiel mir auch gut der nicht gefühlsduselige Stil.

Leider bleiben ein paar Sachen für mich am Ende offen. Das fand ich schade.

Schmälert aber nichts an der Qualität des Thriller-Krimis.

Das Buch kann ich wirklich empfehlen.
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Für mich war "Der Vogelmann", eines der spannendsten Bücher, das ich je gelesen habe (und ich lese viel!). Das lag vor allem am Schreibstil der Autorin. Ihr gelingt es, ihre/n Leser/in in die Handlung hineinzuziehen und sie/ihn selbst nach Abschluss der Lektüre nicht gleich wieder freizugeben.
Die Geister mögen sich scheiden, an den Taten, die sie schildert und den Motiven, die ihnen zugrunde liegen; das ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Ich jedenfalls werde wohl beim nächsten Buch von Mo Hayder nicht auf das Erscheinen der Paperback-Ausgabe warten können.
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von KK am 4. November 2005
Format: Taschenbuch
Dieser Krimi führt in die Abgründe menschlicher Perversionen, manche "unappetittliche" Schilderung nimmt man angesichts des offenkundigen Realismusses in Kauf. Als man glaubt, dass eigentlich alles aufgeklärt ist, gibt es eine überrachende Wendung. Der Titelheld muss mit unverarbeiteten Kindheitserlebnissen kämpfen... Alles in allem einer der spannendsten Krimis, die ich in den letzten Jahren gelesen habe.
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Kennen Sie das? Sie wachen morgens sehr früh auf und das erste was Ihnen durch den Kopf geht ist dieses Buch, das Sie noch zu Ende lesen wollen und müssen. Ich hätte auf einen eigenen Kommentar (bei über 100 anderen) zu diesem Buch verzichtet, wenn es bei mir anders gewesen wäre.
Von Anfang an herrschte eine drückende und bedrohliche Atmosphäre und ganz schnell packte mich die eiskalte Hand der Spannung. Dass ich als Leserin der Wahrheit immer ein bisschen näher war als die Ermittler verursachte Zähneklappern und nervöses Nägelkauen. Ungeduldig hetzte ich durch die Stroy, die doch um Himmels willen ein gutes Ende nehmen musste. Oder nicht? Schonung darf hier keiner erwarten. Erst als die letzte Seite gelesen war, konnte ich mich von der eiskalten Hand befreien. Fazit: eine grauenhaft detailverliebte, abscheuliche Geschichte, die mich auf schockierende Weise geradezu mitriss.
Als nächstes werde ich wohl ein liebevoll illustriertes Kinderbuch durchblättern und dazu einen Beruhigungstee trinken um meinen Nerven etwas Erholung zu gönnen.
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe mich bereits im Vorfeld etwas über dieses Buch informiert und diverse LeserInnen betonten immer wieder die geschilderte Brutalität, weshalb ich meine persönliche Meinung zu dem Thema schildern möchte.
Ich schaue mir selber keine "Horror"-Filme (damit meine ich alles, was ab 18 Jahren und schlimmer als "Halloween 1" ist - ja ich bin nicht sonderlich "schock-freudig"), aber bei Büchern bin ich härter im Nehmen und liebe Thriller, Horror usw.
Das Vorgehen der anfänglich geschilderten Taten durch die Begutachtung bzw. Obduktion des Opfers ist zwar nichts, was man selber sehen oder gar erfahren möchte, aber ich hatte etwas Schlimmeres erwartet.
Dennoch muss ich sagen: die Grausamkeit der Taten nimmt im Laufe des Buches zu und wem bereits zu Beginn des Thrillers ernsthaft schlecht wird, sollte sich überlegen, ob er das Buch nicht vielleicht besser zur Seite legt.
Die detailreiche und vor allem logische (!) Beschreibung der Psychologie des Täters, die ihn zu seinen Taten veranlasst, der Kampf gegen die Zeit machen dieses Buch für mich zu einem Ausnahme-Roman, denn es ist keinerlei Oberflächlichkeit in den Überlegungen zu erkennen.
Alles ist wohl durchdacht und bleibt bis zur letzten Seite spannend.
Einzig und allein auf die privaten Probleme des Kommissars und dessen nervige Freundin (man möchte sie einfach nur erschießen - und ihn auch, weil er sie einfach nicht verlässt; es war zum heulen und im Folgeroman wird es nur noch schlimmer) hätte ich ernsthaft verzichten können, aber die Spannung und Logik der restlichen Geschichte machten dies wieder absolut wett.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden