Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 50 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
EUR 4,45 + EUR 3,00 Versandkosten
Nur noch 10 auf Lager Verkauft von musik-markt
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus Guernsey (Kanalinseln). Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,46
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Good Buy Music
In den Einkaufswagen
EUR 14,92
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: gimmixtwo Kontakt Widerrufsbelehrung AGB
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Visiting Hours

4.5 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 4,45
Alle Preisangaben inkl. deutscher USt. Weitere Informationen.
Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Visiting Hours Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 30. Oktober 2009
EUR 4,45
EUR 4,45 EUR 0,49
Nur noch 10 auf Lager
Verkauf und Versand durch musik-markt. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3 neu ab EUR 4,45 6 gebraucht ab EUR 0,49

The Sons-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (30. Oktober 2009)
  • Erscheinungsdatum: 6. März 2009
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Popup (Cargo Records)
  • ASIN: B001R4U6E8
  • Weitere Ausgaben: Audio CD |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 651.871 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:14
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:16
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:44
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:12
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:53
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:59
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
1:21
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:17
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:18
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
5:25
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:14
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:36
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
5:15
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Die englische Stadt Derby ist kein musikalisches Mekka wie Liverpool und auch keine blühende Metropole wie London. Aber da man sich nicht seine Heimatstadt nun mal nicht aussuchen kann, gründeten sich The Sons in Derby, immerhin eine der größeren Städte der East Midlands. Und was kann eine Band aus Derby, deren  Mitgliedern nach eigenem Bekunden neben musikalischem Talent auch in den Bereichen Zauberei, Gabelstaplerführung und Downhillracing mit besonderen Begabungen ausgestattet sind, anderes tun, als so viele Konzerte wie möglich geben? Nicht viel. Genau deshalb waren THE SONS auch die letzten drei Jahre in England unterwegs, um an ihrer Livepräsenz zu feilen. Sie spielten in jeden noch so kleinen Club, bis zu dem Punkt an dem sie es mit jedem aufnehmen konnten. Auf ihrem Weg trafen sie auf  Bands wie Nine Black Alps, Alfie, 10.000 Things Do Me Bad Things, Atomic Kitten (!!!) und Ian Brown. Wobei die The Sons betonen, dass es kein Zufall ist, dass fast alle dieser Bands mittlerweile aufgelöst oder vergessen sind.

 

Die THE SONS hingegen stehen am Anfang und halten den Lohn achtmonatiger Proberaum- und Studioarbeit in den Händen: Visting Hours, ihr wundervolles Debüt. „Visiting Hours“ eint zeitlosen Gitarrenpop mit New Wave-Einschlag und klassisches Songwriting und ist dabei vor allem eins: maßlos songorientiert. Manch einer mag die The Beatles, Paul Simon und The Kinks erkennen, ein anderer  Super Furry Animals oder Blondie. THE SONS selber nennen die frühen REM. Unwichtig. Es ist die Ehrlichkeit und die Unverkrampftheit, die THE SONS ausmachen. Während die Musik zumeist beschwingt melodiös daher kommt, sind die Texte voll gestopft mit britischem Galgenhumor, ernster Verzweiflung und dunklem Zynismus. So was lernt man wohl nur auf den Strassen englischer Arbeiterstädte.


THE SONS sind zeitloser Gitarrensound, anspruchsvolles Songwriting und eine schier unglaubliche Bühnenpräsenz. Da ließ auch der ‚NME’ nicht lange auf sich warten und buchten die vier Engländer für eine ihrer Konzertreihen. Paul Herron, Charakterkopf der Band,  konnte auch schon in Deutschland durch seine Solo-Shows die Masse begeistern und erhielt großes Lob verschiedenster Kritiker und Journalisten. Nun erobern sie im Frühjahr 2009 im Rahmen einer großen Tournee das Festland. Ihr dürft gespannt sein!


Tourdates 2009

 

20.03 Bremen - Ms Treue

21.03 Hamburg - Grüner Jäger

22.03 (NL) Amsterdam - De Cantine

23.03 Dortmund – Kaltscha Klub

24.03 Düsseldorf - damenundherren

25.03 Chemnitz – Subway to Peter

26.03 Magdeburg – Riff

27.03 Halle - Unikum

28.03 Saarbrücken - Sparte 4

29.03 (CH) Winterthur – Dimensione

30.03 Würzburg – L-Club

31.03 München – Cord (tbc)

02.04 (CH) Thun – Mokka

03.04 Buchen – Cafe Pfeiffer

04.04 Fürstenwalde - Club im Park

05.04 Berlin – Intersoup

06.04 Kiel - Blauer Engel

07.04 (B) Gent – Kinky Star Club


kulturnews.de
Noch vor zwei Jahren wäre die Aufregung um The Sons groß gewesen. So durfte das Quartett zwar im Vorprogramm von Ian Brown spielen, doch zu Neuerfindern des Rock hat sie niemand erklärt. Worüber die Band um Kopf Paul Herron eigentlich froh sein sollte, denn so bleibt nach einer ungerechtfertigten Überhöhung auch der unverdiente Fall aus. Mit "Visiting Hours" veröffentlichen sie ein solides Debüt, das die üblichen Kinks- und Beatles-Referenzen pflegt und zackige Waveschlenker und (überflüssiges) Gitarrengegniedel einbaut. Dank der souligen Stimme von Paul Herron wandeln sie aber auch stets am Abgrund zum Schmalz, und so stehen Hits à la "Kids with Knives" neben einem klebrigen Song wie "Nightshade". Das Fundament ist gelegt, vielleicht werden The Sons in zwei, drei Alben zum großen Aufreger. Auch textlich - obwohl wir doch so sicher waren, bereits seit Jahren alles über britische Kleinstadttristesse zu wissen. (cs)


Kundenrezensionen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 30. Juli 2013
Format: Audio CD|Verifizierter Kauf
am 5. April 2009
Format: Audio CD
am 27. Februar 2009
Format: Audio CD
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?