Facebook Twitter Pinterest
Violinkonzerte ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 21,39
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Violinkonzerte Hybrid SACD

3.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 21,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Hybrid SACD, 27. Juli 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 21,99
EUR 10,43 EUR 5,99
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
32 neu ab EUR 10,43 5 gebraucht ab EUR 5,99

Hinweise und Aktionen


Rachel Podger-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Violinkonzerte
  • +
  • Doppel-und Trippelkonzerte
Gesamtpreis: EUR 41,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Johann Sebastian Bach
  • Audio CD (27. Juli 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Hybrid SACD
  • Label: Channel Classics (in-akustik)
  • ASIN: B003X06BFW
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 140.464 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:51
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
5:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
7:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
5:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
2:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
2:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
5:17
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
4:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Rezension

'Rachel Podger created Brecon Baroque in 2007 as the resident orchestra for her annual Brecon Festival. They re first-rate players, lending an intimate one-to-a-part chamber-music quality to these four familiar concertos. Their light, transparent quality encourages some lively tempos the last movement of BWV1041 and the first of BWV1042 are thrilling, thoughtfully shaped and articulated but without inhibiting a powerful sense of propulsion and drive and Podger enhances the da capo of the E major opening movement with some irrepressibly high-spirited decorations. The slow movements of these two (original) concertos are beautifully conceived, the first played with its recurring bass rhythm peacefully relaxed, the second with a foundation of absolute legato not a trace of vibrato over which the soloist sings its melancholy line. ' BBC Music Magazine - November 2010 - George Pratt Performance 5/5 --BBC Music Magazine --BBC Radio 3 - CD Review

Above all this is a community endeavour. Podger's six supporting musicians play alongside with exquisite skill and freshness. They illuminate the secret parts in Bach's dancing counterpoint (there's a lovely example in the first movement of BWV1042) and provide a thrilling kaleidoscope of colours. With playing of this level, ironing the bedsheets is impossible. For, wrapped in concentration, transported in bliss, you'd probably put down the iron and scorch them. -- --The Times - Geoff Brown CD of the Week

Above all this is a community endeavour. Podger's six supporting musicians play alongside with exquisite skill and freshness. They illuminate the secret parts in Bach's dancing counterpoint (there's a lovely example in the first movement of BWV1042) and provide a thrilling kaleidoscope of colours. With playing of this level, ironing the bedsheets is impossible. For, wrapped in concentration, transported in bliss, you'd probably put down the iron and scorch them. -- --The Times - Geoff Brown CD of the Week

Above all this is a community endeavour. Podger's six supporting musicians play alongside with exquisite skill and freshness. They illuminate the secret parts in Bach's dancing counterpoint (there's a lovely example in the first movement of BWV1042) and provide a thrilling kaleidoscope of colours. With playing of this level, ironing the bedsheets is impossible. For, wrapped in concentration, transported in bliss, you'd probably put down the iron and scorch them. ----The Times - Geoff Brown CD of the Week

Biographie der Mitwirkenden

The dynamic ensemble Brecon Baroque was founded in 2007 by violinist Rachel Podger as resident ensemble at her annual Brecon Baroque Festival. The international line-up consists of some of some of the leading lights in the period-instrument world, such as cellist Alison McGillivray, flautist Katie Bircher, oboist Alexandra Bellamy and violist Jane Rogers, as well as some of Rachel's 'star' former students who now occupy leading positions in many of Europe's finest ensembles.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Schon die ersten Akkorde dieser SACD lassen aufhorchen: Warm, lebendig und kraftvoll eröffnen sie das Violinkonzert BWV 1040. Und die Platte hält, was der erste Eindruck verspricht. Ich habe etliche Aufnahmen der Bach-Violinkonzerte, "historisierend" wie auf modernen Instrumenten, doch keine hat mich je angesprochen wie diese.

Während Bachs Konzerte sonst meist streng und beinahe maschinenhaft daherkommen, wirken sie hier lebhaft, frisch und erzählerisch. Bachs Strenge verschwindet nicht, aber sie steht nicht mehr so im Vordergrund. Im Vordergrund steht eine erstaunlich vielfältige und abwechslungsreiche Musik, die nicht wie ein Algorithmus abschnurrt, sondern mit Freude und Engagement dargeboten wird.

Die exzellente Klangtechnik tut ein Übriges und sorgt für maximale Transparenz und Durchsichtigkeit - wobei sicherlich hilft, dass Rachel Podgers "Brecon Baroque" nur aus sechs (offenbar ausgezeichneten und gut aufeinander eingespielten) Instrumentalisten besteht. Trotz der kleinen Besetzung ist das Klangbild volltönend, ja beinahe orchestral - was bei historisierenden Aufnahmen ja keine Selbstverständlichkeit ist.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich rezensiere hier ausdrücklich die Multichannelspur der SACD.

Die Interpretation der Stücke empfinde ich als frisch und angenehm, aber insgesamt unauffällig. Wer eine herausragend "andere" Interpretation hören will, wird hier sicher enttäuscht, wer aber nicht ohnehin schon viele Versionen dieser Violinkonzerte im Schrank stehen hat, kann bedenkenlos zugreifen.

Der Grund für meine Rezension ist aber der Klang: Dieser ist herausragend. Ich verwende diese SACD, wenn ich jemandem meine Anlage vorführen will. Man hat absolut das Gefühl, im Kammermusiksaal zu sitzen. Das Anhören der SACD macht einfach glücklich (und natürlich ist das nicht allein das Verdienst der Klangtechnik, sondern auch der Spielweise, aber hier passt eben alles zusammen).

Eine klare Kaufempfehlung!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
J. S. Bach
Violin Concerto BWV 1041, 1042, 1055, 1056
Rachel Podger - violin
Brecon Baroque:
Bojan Cicic - violin
Johannes Pramsohler - violin
Jane Rogers - viola
Alison McGillivray - cello
Jan Spencer - violone
Christopher Bucknall - harpsichord
Aufnahme: May 2010

Dieses Ensemble ist doch Eine-Frau-Ensemble von Rachel Podger. Die andere Mitglieder spielen nur ihrer Anweisung zufolge. Es ist langweilig. Es ist ein frisches Spiel, aber eine Hintergrundmusik, die nicht hörenswert ist.

Zwischen der Solistin und dem Orchester fehlt es an einem Dialog und die Solistin und das Orchester regt einander nicht an, das notwendig sind, um das Ritornell und Solo von den Violinkonzerten Bachs zu spielen. Ich glaube, weil Brecon Baroque keine Gestalt eines Orchesters annähme.
2 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren