Facebook Twitter Pinterest
Violinkonzerte ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99

Violinkonzerte

4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Statt: EUR 10,98
Jetzt: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 0,99 (9%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 12. Februar 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 4,99 EUR 3,99
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
10 neu ab EUR 4,99 2 gebraucht ab EUR 3,99

Hinweise und Aktionen


David Oistrakh-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Komponist: Bach, Mozart, Mendelssohn
  • Audio CD (12. Februar 2007)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Naxos Historical (Naxos Deutschland Musik & Video Vertriebs-)
  • ASIN: B000M2DNU0
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 254.393 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
8:02
Nur Album
2
30
6:46
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
3
30
2:54
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
4
30
9:21
Nur Album
5
30
8:06
Nur Album
6
30
7:44
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
7
30
12:47
Nur Album
8
30
8:18
Nur Album
9
30
6:15
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 

Produktbeschreibungen

Bach : Concerto pour violon n°2 BWV 1042 - Mozart : Concerto pour violon n°4 K. 218 - Mendelssohn : Concerto pour violon Op. 64 / David Oistrakh, violon - Orch. de Philadelphie, dir. Eugene Ormandy


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Great Violinists: David Oistrakh spielt Violinkonzerte von Bach, Mozart und Mendelssohn.

Johann Sebastian Bach (1685 - 1750): Violinkonzert Nr. 2 E-Dur BWV 1042.

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791): Violinkonzert Nr. 4 D-Dur KV 218.

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809 - 1847): Violinkonzert e-moll Op. 64.

Aufführung: David Oistrakh, Violine, The Philadelphia Orchestra, Ltg. Eugene Ormandy.

Aufnahme: Heiligabend 1955 in der Academy of Music, Philadelphia.

Ursprünglich als Mono-LPs veröffentlicht bei Columbia (ML 5085 und 5087).

Digitale Überspielung und Restaurierung: Mark Obert-Thorn.

Naxos Historical 8.111246 (2007). Gesamtspieldauer: 70'18".

Der bullige Ukrainer David Oistrakh wies bei dieser Marathonsitzung am Heiligabend des Jahres 1955 die Kraft und Energie eines Leistungssportlers auf, als er die drei hier wiedergegebenen Violinkonzerte und zusätzlich noch ein Vivaldi-Doppelkonzert (mit Isaac Stern, aus Zeitgründen hier unterschlagen) in ununterbrochener Sitzung einspielte. Das hört man in allen drei Konzerten am kraftvollen Ton, der den zuverlässigen Begleittext-Verfasser Tully Potter anmerken lässt: "Mit seinen breiten Schultern wie ein Catcher gebaut, entwickelte Oistrakh in seinen Interpretationen einen großen, wunderschönen Ton und einen robusten Sinn für den Rhythmus, gekoppelt mit einem Gefühl latenter Muskelkraft." Das spürt man hier überall, insbesondere aber beim Mendelssohn-Konzert, das eine spannende Dynamik entwickelt, die diese Einspielung beispielsweise von den früheren Fritz Kreislers absetzt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren