Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Gebraucht:
EUR 24,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Lieferzeit 10-13 Arbeitstage ab dem Versandtag. Unser Kundendienst steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 11,99

Violinkonzert / Shaker Loops

4.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Violin Concerto / Shaker Loops
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 9. April 1996
"Bitte wiederholen"
EUR 56,25 EUR 24,95
Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 56,25 5 gebraucht ab EUR 24,95

Hinweise und Aktionen



Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Komponist: John Adams
  • Audio CD (9. April 1996)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Nonesuch (Warner)
  • ASIN: B000005J3B
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 45.828 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
14:56
Nur Album
2
30
11:30
Nur Album
3
30
7:39
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
8:25
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
5:08
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
6:56
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:52
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Überraschend locker windet sich John Adams' flexibles Violinkonzert in den Händen von Dirigent Kent Nagano und Solist Gidon Kremer. Es erlangt Geradlinigkeit und leidenschaftlichen Schwung. Nagano treibt das Londoner Sinfonie-Orchester zum Punkt naher Explosion, um Kremers strömender Arbeit an diesem Werk folgen zu können. Kremer erreicht das richtige Maß, und manchmal scheint es so, als ergäben sich neue magische Horizonte, wenn das Orchester im Klang zu versickern droht und dann wieder hervorspringt, um Kremer zu jagen.

Der Vortrag von Shaker Loops datiert auf das Jahr 1983. Der Klang ist überschwenglich und reich, weit entfernt von Adams bekannten Studien über Wiederholung und harmonische Expansion. Anders als bei der Premiere von 1978 spielt das Orchestra of St. Luke diese Fassung wie ein Streicherseptett. Man mag die ökonomischere Variante mit kleinem Ensemble in der Version des Ensemble Modern vorziehen, doch die von Adams dirigierte Fassung entwickelt die Kraft eines schlingerenden Zuges. Dichte und Überwucherung überraschen den Hörer wiederholt beim Entdecken der kleinen Unschuldigkeiten wie trojanische Pferde in der sonst so stattlichen Ausdehnung des Werkes. --Andrew Bartlett

Rezension

Unglaublich. Menschen, die diesen Sommer den europäischen Gedanken im Hinterkopf behalten und das eine oder andere Festival im benachbarten Ausland besucht haben - sei es 'Reading', 'Phoenix' oder 'Lowlands' -, dürften diese countryfizierten Säureköpfe bereits begegnet sein. Ich muß allerdings zugeben, daß The Mountain Of Love, Congaman Love und Larry Love aka ALABAMA 3 für mich aus dem nichts kamen. Obwohl von der Grundidee nichts wirklich Neues - ich weiß nicht, ob sich noch jemand an 'Ghostherd', diese durchgepfiffene Highenergy-Version von 'Ghostriders In The Sky' erinnert, aber die REDNEX dürften den meisten noch in übelster Erinnerung sein -, weitet das Trio das Prinzip Dancefloor-Country um zwei nicht ganz unerhebliche Elemente aus: wirklichen Humor und musikalische Qualitäten. Da treffen Gospelchöre auf Kongas und Bluesharp-Samples auf ultrazynische Texte, die an die BUTTHOLE SURFERS zu ihren besten Zeiten gemahnen. So ganz nebenbei ist 'Ain't Goin To Goa' auch eine verdammt hartnäckige Ohrenschraube.

Stephan Glietsch / © Intro - Musik & so
mehr unter www.intro.de -- INTRO


Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 12. Dezember 1999
Format: Audio CD
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 17. Juni 2007
Format: Audio CD|Verifizierter Kauf
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2005
Format: Audio CD|Verifizierter Kauf
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2013
Format: Audio CD|Verifizierter Kauf
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2000
Format: Audio CD
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?


Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf diesen Seiten: Wegeleuchten, Gläser

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?