Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Violinkonzert Op. 47/Viol... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von zeedee-berlin
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Wir versenden sofort und sicher verpackt. International orders welcome.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Violinkonzert Op. 47/Violinkonzert Op. 36

4.4 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 14. März 2008
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99
EUR 7,10 EUR 3,99
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
42 neu ab EUR 7,10 10 gebraucht ab EUR 3,99

Hinweise und Aktionen


Hilary Hahn-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Violinkonzert Op. 47/Violinkonzert Op. 36
  • +
  • Bach: Violinkonzerte BWV 1041-1043, 1060
  • +
  • Violin- Partitas und Sonata
Gesamtpreis: EUR 23,46
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Dirigent: Esa-Pekka Salonen
  • Komponist: Jean Sibelius/Arnold Schönberg
  • Audio CD (14. März 2008)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Deutsche Grammophon
  • ASIN: B0011WMWUW
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 84.802 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
11:35
Nur Album
2
30
7:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,79
 
3
30
10:38
Nur Album
4
30
17:19
Nur Album
5
30
8:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,79
 
6
30
7:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,79
 

Produktbeschreibungen

kulturnews.de

Es gibt Experten, die halten sowohl das Schönberg-Konzert als auch die Sibelius-Komposition für unspielbar, die sich das amerikanische Geigentalent Hilary Hahn hier ausgesucht hat. Wenn die Stücke überhaupt zur Aufführung kommen, trauen sich meist nur ältere Herren an diese Herausforderung. Hahn beweist aber nicht nur Mut, sondern auch Meisterschaft: Neben einer wunderbaren Sibelius-Interpretation, bringt sie die Wunder des Schönberg-Konzerts brillant und insbesondere in den richtigen Tempi zur Geltung. "Bei jeder Aufführung fand ich meine anfänglichen Hoffnungen bestätigt, wenn Schönbergs Anmut, Witz, Poesie, Romantik und Dramatik auf geradezu visuelle Weise wahrnehmbar wurden", schwärmt sie. Da darf man uneingeschränkt mitschwärmen. (jn)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Ich möchte mich an dieser Stelle einmal an einer möglichst sachlichen Rezension anstelle der vielen "HILARYHILARYHILARY"-Rezensionen zum einen, der ebenso verfehlten abfälligen Pauschalurteile zum anderen versuchen...
Meiner Meinung nach ist es ein gewaltiger Verdienst Hilary Hahns, sich mit ihrer zweifellos brillanten Technik einem lange als "unspielbar" abgetanen Schlachtross wie dem Schönberg-Konzert zu widmen. Dass das Stück nicht nur durch aberwitzige Virtuosität beeindruckt, sondern als Musikstück per se zum Besten gehört, was ich aus der Literatur des 20.Jahrhunderts kenne, gründet sich zum Einen auf Hahns sehr differenzierte Ausdrucksweise und ihre wirkliche Begabung, den Klang ihres Instrumentes sehr schnell geradezu "umschalten" zu können. So gestaltet sie das Konzert sehr abwechslungsreich, mit virtuosem Draufgängertum, wenn es passt, aber auch mit ätherischen Klangwirkungen im filigranen piano-Bereich, wobei ihr leicht gläserner Ton hervorragend zur kühl instrumentierten Partitur Schönbergs passt.
Es liegt aber mindestens zu gleichen Teilen an der wirklich phänomomenalen Leistung und Spielkultur des Swedish RSO. Messerscharfe Akzente, wobei mich besonders die rhythmisch ungeheuer präzisen und fast schon computerhaft genauen Holzbläser im Finalsatz begeistert haben (Oboen!). Auch das Blech fügt sich sehr virtuos und alles andere als schwerfällig in die agogisch fantastisch abgestimmte Interpretation. (Posaunen ebenfalls im Finalsatz). So ergibt sich eine vor allem ästhetisch-klangliche Übereinstimmung zwischen Solist und Orchester, die wirklich beispielhaft ist, und insofern das Urteil einer wirklichen Referenzaufnahme absolut verdient.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Hilary Hahn ist die/der Geiger/in, die für mich seit ihrer Interpretation des Strawinsky Violinkonzerts die Wunschkandidatin für eine Einspielung des beeindruckenden Violinkonzerts von Arnold Schönberg war. Mit richtigen Partnern (Swedish Radio Symphony Orchestra und Esa-Pekka Salonen) ist ihre Aufnahme die Referenzaufnahme von Schönbergs Violinkonzert geworden. Präzis, technisch brillant, überzeugend musiziert, man spürt bei Schönberg, wie sehr sich Hilary Hahn mit diesem Werk identifiziert. Da war bis jetzt keine andere Aufnahme auch nur in der Nähe dieses Niveaus, weder bei den Solisten, noch beim Orchesterpart. Endlich also der Beweis, welche Bereicherung dieses Violinkonzert, wenn so musiziert, für das Repertoire ist. BRAVO !!!
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Da jede Aufnahme einer jungen Geigerin vom Rang einer Hilary Hahn als Standortbestimmung der künstlerischen Entwicklung zu verstehen ist, beschränke ich mich aufgrund der ungleich zahlreicheren Vergleichsmöglichkeiten auf Sibelius.

Die Aufnahme des Sibelius-Konzerts hat mich in der Tat negativ überrascht. Ich halte Hilary Hahn für eine überaus begabte Geigerin, die vielen der Vorschusslorbeeren, mit denen sie bislang überhäuft wurde, eines Tages tatsächlich gerecht werden könnte. Bei einigen Werken des Standardrepertoires (zum Beispiel Mendelssohn op. 64) konnte sie sogar dem Vergleich mit den ganz Großen bereits standhalten. Leider kann man dies für ihre Aufnahme des Sibelius-Konzerts nicht behaupten. Hahn ist eine begnadete, überaus ernsthafte und aufrichtige Künstlerin. Offenkundig ist sie stets um exemplarische Interpretationen bemüht. Leider scheitert sie regelmäßig, wenn ein Werk es verlangt, durch den Solisten "aufgeladen" zu werden, wenn ein gewisses Maß an Dramatik verlangt wird oder es erforderlich ist, als Interpretin persönlich Farbe zu bekennen. Künstlerische Risiken einzugehen ist noch immer nicht ihre Sache, obwohl man es in diesem Stadium ihrer Karriere mittlerweile verlangen können sollte.

Man kann das Sibelius-Konzert ganz in romantischem Schönklang aufgehen lassen (Szeryng fällt mir hierbei als überzeugendes Beispiel ein) oder seine schroffe Dramatik bis in ihre tiefsten Abgründe ausloten, wie es vor allem Gitlis in atemberaubender Weise vollführt hat. Hahn vermeidet beides - und scheitert auch durch ihre Unentschlossenheit. Es verbleibt wie so oft der Eindruck des Unpersönlichen, der Neutralität.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von vully TOP 1000 REZENSENT am 2. März 2008
Format: Audio CD
Hillary Hahn überrascht immer wieder mit ungewöhnlichen Programmzusammenstellungen. Hier kombiniert sie einen der absoluten Klassiker der Violinkonzertliteratur (das Sibelius-Konzert) mit einer selten gehörten Rarität - dem Schönberg-Konzert, das sich im Gegensatz zu dem Alban Bergs im Repertoire (noch) nicht durchgesetzt hat. Im Vergleich zu Bergs sehr poetischen, persönlichen Werk "zum Andenken eines Engels" wirkt das Schönberg-Konzert strenger, distanzierter, aber nichtsdestoweniger faszinierend.

Die Kombination mit dem archaisch-melancholischen, spätromantischen Sibelius-Konzert erweist sich als stimmig und abwechslungsreich - zumal die Komponisten dieser beiden so unterschiedlichen Werke praktisch zur selben Generation gehörten.

Der Geigenton von Hillary Hahn ist warm, voll, groß, von einer seltenen Qualität, ihr Spiel absolut perfekt und schlackenlos. Ihre Neigung zu einem einheitlichen Dauervibrato hat sie erfreulicherweise stark reduziert. Allerdings hat diese Makellosigkeit auch etwas Glattes, Kühles - einen gebrochenen, gläsernen, fahlen, in irgendeiner Weise nicht perfekten Ton gestattet sie sich nie. Selbst das leiseste pianissimo ist voll und warm.

Diese kühle Perfektion passt besser zum Schönberg-Konzert als zum Sibelius, der eine gewisse Gebrochenheit gut gebrauchen könnte. Von den jüngeren Interpretinnen haben etwa Anne-Sophie Mutter, Viktoria Mullova oder ganz aktuell Lisa Batiashvili diese zwei Gesichter des Konzertes - das trotzig-auftrumpfende und das zweifelnde - phantasie- und ausdrucksvoller erfasst.

Das Schwedische RSO unter Esa-Pekka Salonen begleitet die Solistin sensibel und stilsicher.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren