Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
40
4,1 von 5 Sternen
Violin Basics: Die Anfängerschule für Violine!
Format: Broschiert|Ändern
Preis:12,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 16. Oktober 2008
Zuerst ein bisschen Theorie, dann wird im Teil I mit einfachen Musikstücken ohne Noten begonnen.
Dem Heft liegt eine CD bei, die ua auch die Beispieltöne der Saiten zum Stimmen der Geige enthält.
Teil II enthält den Übergang von den Tönen zu den Liedern mittels Noten, auch für eine Begleitvioline oder mittels CD.
Zwischen den Musikstücken werden die Tonleitern behandelt.
Teil III beschäftigt sich mit der Musiktheorie (Notenschrift, Takt, Tonhöhe, Vorzeichen, Tonarten und Tonleitern, Quintenzierkel Grifftabelle und Griffbild)
Es ist jeder Schritt ausführlichst erklärt, das Buch bietet sehr gute Bilder zum Nachvollziehen. Vor jedem Stück wird angegeben, was neu und daher zu beachten ist. Diese Musikschule ist für Anfänger (und Kinder) absolut schon alleine durch die beiliegende CD motivierend.
0Kommentar| 65 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2017
Also habe es mir gekauft, weil ich vor einigen Jahren mal Geige gespielt habe und nun weiter machen wollte. Konnte aber keine Noten mehr lesen, das Buch hat mir wirklich sehr geholfen und Stück für Stück lernt man echt gut die verschiedenen Stücke. Vorallem sollte man mit der CD lernen, so hatten wir das im unterricht und je mehr man hört, desto besser wird dein Gehör und du merkst die richtigen Töne schneller.
Aber ich fand irgendwie schlecht, dass die Griffe erst etwas später im Buch aufgeführt werden. Ich kannte halt alle Griffe noch und wusste wie ich die Noten spiele und wo sie zu finden sind, aber für nen totalen Anfänger ohne Lehrer wäre das buch eher nicht geeignet.

Ich kam damit super klar, weil ich ja schon viel Vorwissen habe, aber für Anfänger wäre es nur so semi geeignet.
Es sind aber sehr viele schöne und auch bekannte Stücke im Buch und ich kann auch schon wieder richtig "gut" spielen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2017
Ich habe mir das Heft am Anfang gekauft um vor der ersten Geigenstunde schon mal mein Instrument kennenzulernen. Die beiliegende CD ist nett und auch das Heft ist o, aber ich arbeite mittlerweile nur noch mit dem "Alles für Streicher", da ich das um längen besser und ansprechender finde. Auch meine Geigenlehrerin ist von diesem Heft nicht sonderlich überzeugt. Würde es nicht weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2011
Das Buch hat mir vor allem deshalb gut gefallen, weil es den Spaß an der Musik in den Vordergrund stellt. Stumpfsinnige Übungen gibt es kaum, es geht sofort mit Lieder los. Auch mit Musiktheorie wird man Hauptteil des Buches auch kaum belästigt, die hat die Autorin in den Anhang verschoben.
Schließlich sind in den Text immer wieder Kommentare wie "Genieße die Freude am Musizieren" eingestreut, damit man nicht vergisst warum man Violine lernt.

Weniger gut gefallen hat mir die lückenhafte Beschreibung des Umgangs mit dem Instrument. Dass man den Bogen mit Kolophonium bestreichen muss wird z.B. zwar erwähnt, aber wie man das macht und wie oft es nötig ist wird nicht beschrieben. Auch das Stimmen ist lückenhaft erklärt, ich hab den Wirbeln anfangs rumgedreht wie an den Stimmmechaniken einer Gitarre und mich dann gewundert, warum sich die Geige immer gleich wieder verstimmt hat. Das man die Wirbel beim Drehen reindrücken muss aber ich erst im Internet gelesen.

Apropos Internet: Wenn ich mir die vielen hilfreichen Videos bei YouTube anschaue dann frage ich mich, "Warum machen die Autoren von Lehrbücher sowas nicht?".
Multimedia bei Musik-Lehrbüchern besteht im Jahr 2011 anscheinend immer noch aus 5 schwarzweiss Fotos und eine Begleit-CD.

Schließlich hätte ich mir einen zweiten Band gewünscht, oder zu mindest eine Liste mit weiterführenden Büchern.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2017
Ist für meinen Geschmack ein bisschen wenig Information. Es werden zum Beispiel zwar die normalen Griffe in der richtigen Position gezeigt, aber über die 4 Finger Position hinaus geht es nicht. Auch der Übergang von tabularem und notatem Verzeichnis ist ein bisschen übereifrig. Bei manchen Liedern sind nur kurze Anfänge. Wozu sollte ich die Anfänge lernen, wenn ich dann kein ganzes Lied kann? Dennoch sind einige Informationen enthalten und diese sind gut aufgeführt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2010
Aufgrund anderer die Erfahrung mit dem Buch haben, habe ich es zu meiner Geige bestellt. Also das Buch ist für absolute Anfänger wirklich super. Die erste Malodie konnte ich gleich einmal spielen. Kann ich nur weiter empfehlen!
Danke jenen die das Buch empfohlen haben...
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2012
Erstmals muss ich sagen, dass ich selbst Flöte gelern habe und mir selbst Piano, Gitarre, Mundharmonika und Tin Whistel beigebracht habe. Zusätzlich singe ich noch Musicals und kleine klassische Stücke - Hobby bzw. auch Auftritte - Gesang habe ich nur 6 Monate gelernt. Nun ist die Geige dran. Nach 5x üben kann ich schon fast alle Lieder spielen - natürlich noch mit gequitsche und Verzögerung (muss noch viel bei den Noten nachdenken), aber man erkennt was ich spiele - mit viel Übung wird das auch. Bei diesem Buch solltest du Noten lesen können, sonst wird es eher schwierig! Auch dein Gehör sollte ein wenig geschult sein, denn du musst hören können, ob du die richtigen Töne spielst.

Die Bogenführung und die Haltung werden genau erklärt - auch Musiktheorie ist dabei.
Allerdings die Noten auf den Seiten der Geige richtig zu treffen, sind nicht genau bzw. nicht gut beschrieben.
Hier hab ich mir hilfe aus youtube geholt. Und siehe da, es hat geklappt.
Praktisch ist, dass die Finger über den Noten beschrieben werden, somit ist es etwas einfacher.

FAZIT: Als Erstinstrument ist Geige ohne Unterreicht schwer zu erlernen, aber wenn man Notenkenntnisse hat und schon ein Saiteninstrument spielt (Gitarre), dann ist es nicht soooo kompliziert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2015
"Solltest du es hier und da "vergeigt" haben, probiere einfach weiter oder nutze ein anderes Buch der Voggenreiter Basics-Reihe, um ein neues Instrument kennen zu lernen."
Ein netter letzter Satz. Man kann jetzt etwas Geige spielen, aber natürlich soll es weiter gehen. Aber mit welchem Buch. Ich finde es wichtig ein passendes Buch zu haben, dass an der richtigen Stelle anschließt. Da es keine weiteren Bände gibt, ist es sehr mühsam ein fortführendes Buch zu finden.
Die Haltung und Führung des Bogens wurde für mich nicht gut genug beschrieben.
Großer Sprung. Man spielt immer mit schönen 80 Noten die Minute und dann kommt ein Sprung auf 130. Viel zu groß. Auf der CD ist nur eine Geschwindigkeit eingespielt. Die Vorspielzeit auf der CD ist viel zu kurz um beim Start eines Stückes rechtzeitig spielbereit zu sein.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2016
Vorab muss ich sagen, dass die Wertung meinen ersten Eindruck und mein Empfinden widerspiegelt.

Also ich bin ein absoluter Anfänger und finde das Buch scheiße!

Da hat eine/r langjährige/r geübte/r Geigenspieler/in vergessen wie die schwierig die Anfänge sind, vor allem wenn man zuvor keine Erfahrung mit dem Musik machen, in Zusammenhang mit einem Instrument, hat.
Ich habe den Eindruck zu Beginn wird der Anfänger für dumm gehalten, um dann in großen Schritten zu viel zu erwarten.

Da gibt es auf YouTube Übungen und Hinweise, welche effektiver sind und mehr positive Gefühle und Erfolge vermitteln.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2010
Ich habe vor einigen Wochen angefangen Geige zu spielen udn dachte mir, dass ein Hilfswerk nicht schaden könnte. Leider musste ich feststellen, dass man Notenkenntnisse mitbringen muss oder sind akribisch ans Lernen machen sollte. Im Grunde sind die ersten Seiten wunderbar erklärt, nur fehlt komplett die Einführung in die Tonleiter. Auch die beiliegende CD bringt mir persönlich garnichts. Die Töne zum Stimmen der Geige sind alles andere als hifsreich und auch mein Stimmgerät zeigt permanen was anderes an.
Die Lieder, die man sich anhören kann, sind schön, nur komplett unbrauchbar zum Lernen! Man hört so relativ jedes Instrument, nur sehr schwach die Geige. Also zum Hören und nachmachen ungeeignet.

Wer sich mit Noten auskennt, kann etwas damit anfangen, für jeden anderen ist das rausgeschmissenes Geld!
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden