Facebook Twitter Pinterest
The Da Vinci Code - Sakri... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,19

The Da Vinci Code - Sakrileg Soundtrack

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

4.6 von 5 Sternen 69 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Soundtrack, 19. Mai 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 4,12 EUR 0,89
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
56 neu ab EUR 4,12 16 gebraucht ab EUR 0,89

Hinweise und Aktionen


Hans Zimmer-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • The Da Vinci Code - Sakrileg
  • +
  • Angels & Demons (Illuminati)
  • +
  • Gladiator
Gesamtpreis: EUR 22,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (19. Mai 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Soundtrack
  • Label: Decca (Universal Music)
  • ASIN: B000EPR7NE
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 69 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.323 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
6:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
2:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
2:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
2:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
6:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
2:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
9:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
6:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
5:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
8:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
4:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
4:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
3:55
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

1 x CD Album
UK & Europe 2006

1Dies Mercurii I Martius6:04
2L'Esprit Des Gabriel2:49
3The Paschal Spiral2:49
4Fructus Gravis2:50
5Ad Arcana6:07
6Malleus Maleficarum2:22
7Salvete Virgines3:16
8Daniel's 9th Cipher9:32
9Poisoned Chalice6:20
10The Citrine Cross5:22
11Rose Of Arimathea8:12
12Beneath Alrischa4:23
13CheValiers De Sangreal4:09
14Kyrie For The Magdalene3:55

Amazon.de

Ein Sakrileg hat Hans Zimmer mit seinem Score zur Verfilmung von Dan Browns ketzerischem Multi-Millionenseller über das Geheimnis des Heiligen Gral nicht begangen! Der deutschstämmige Komponist wurde von der spannenden Story über einen Komplott in klerikalen Kreisen mit weltumspannenden Folgen vielmehr zu einem atmosphärisch-dichten, tragisch-schönen, klassisch-getönten Soundtrack bekehrt, in dem Streicher und Chöre eine zentrale Rolle spielen. Von solch sakralen Sounds sollte selbst die Katholische Kirche begeistert sein, welche die auf populären Verschwörungstheorien basierende Buchvorlage verdammt hat.

Mit Starbesetzung (Tom Hanks/Forrest Gump, Audrey Tautou/Die wunderbare Welt der Amélie, Jean Reno/Die purpurnen Flüsse, Paul Bettany/Ritter aus Leidenschaft, Ian McKellen/Der Herr der Ringe, Alfred Molina/Frida) hat Regisseur Ron Howard (Der Grinch, Apollo 13) jene Geschichte inszeniert, bei der ein Symbologe und eine Kryptologin durch ihre Recherchen eines Mordes an den Grundfesten des Christentums rütteln. Wie werksgetreu das Ganze in Szene gesetzt worden ist, zeigt sich daran, dass die Filmbilder im Booklet denen der unbedingt empfehlenswerten illustrierten Sakrileg-Ausgabe entsprechen. Weil in düsteren Kirchen verschlüsselte Geheimnisse aufzuspüren sind, Leonardo da Vincis Gemälde anscheinend rätselhafte Botschaften beinhalten und die zwei Hauptpersonen von einem Mönch mit Killer-Auftrag verfolgt werden, ist dadurch schon die Stimmung der Musik vorgegeben. Hans Zimmer (König der Löwen) vertonte sie mit Hilfe eines 99-köpfigen Orchesters (viele Streicher plus Oboen, Klarinetten, Flöten, Harfen, Percussion) und folgenden Solisten: Sopranistin Hila Plitmann, Akustik-/Elektro-Cellist Martin Tillman (Hannibal), (E-)Violinist Hugh Marsh (Shrek 2) sowie Sängerin Delores Clay (The Last Samurai).

Die vierzehn, an Spannungsbögen reichen Stücke (inklusive einem Bonus-Track), in deren Instrumentierung die für Zimmer typische Elektronik erfreulicherweise nur sporadisch und dezent-unterschwellig eingesetzt wird, haben eine stark klassische Note und sind durch Streicher geprägt - oft düster/getragen, um dann plötzlich in Staccati zu explodieren. Dabei erinnert so manches an seinen Score zu Batman Begins oder das Instrumental "Patricide" aus Gladiator, während die Chor-Passagen Assoziationen zu John Debneys Die Passion Christi und Harry Gregson-Williams Königreich der Himmel wecken. Anspieltip ist Chevaliers de Sangreal !

Die 68 Minuten zwölf Sekunden des eigenständigen Scores eignen sich bestens als Hintergrundmusik beim Lesen des mitreißenden Thrillers über die größte Verschwörung der vergangenen 2000 Jahre. Bei derart guter Unterhaltung ist irrelevant, dass der enge Papst-Vertraute Erzbischof Angelo Amato lästert: "Dieses Buch ist scharf anti-christlich ... voller Verleumdungen, Beleidigungen und historischer Fehler in Bezug auf Jesus, das Evangelium und die Kirche. Ich hoffe, dass Sie alle den Film boykottieren werden!" -- Thomas Hammerl


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Wie auch schon bei Batman Begins hat man das Gefühl, dass Hans Zimmer diesen Soundtrack stark auf den Film zugeschnitten hat. Ich habe ein derartig nahtloses Zusammenspiel von Musik und Film bisher nur selten erlebt. Der "Nachteil" solcher Soundtracks, insbesondere für Filmmusikfans, die nicht so tief in die Materie einsteigen wollen, ist natürlich, dass sie weniger überragende Themen und erinnerbare Elemente erhalten. Und gerade Hans Zimmer hat ja einige Soundtracks mit sehr starken Themen komponiert.

Professionellen Kritikern hingegen dürfte der Score gefallen, so liest man es ja auch auf diversen einschlägigen Seiten. Wenn man genau hinhört, erkennt man die musikalischen Raffinessen, die aufwändig produzierten Chöre, die durchaus vorhandenen, aber subtilen Themen und die atmosphärische Gesamtstimmung. Der Score passt perfekt zum Film, große heroische Melodien machen hier einfach keinen Sinn. Es ist ein komplizierter, intellektueller und verworrener Film, der gleichzeitig als Thriller daher kommt.

Von Bombastik kann bei diesem Soundtrack überhaupt keine Rede sein, Zimmer hält sich zurück und richtet die Musik sehr stark auf die Charaktere aus. Es findet sich ein sehr dunkles Thema für den kirchlichen Geheimbund "Opus Dei", tragisch-schöne Chorgesänge, die an "Hannibal" erinnern und schaurige Violinen wie in "The Ring". Nur ganz vereinzelt trumpft der Soundtrack auf, nämlich wenn es um die Erfolgserlebnisse der Figur "Robert Langdon" geht (z.B. in Track 13). Dann hören wir den typischen Hans-Zimmer-Sound. Fans, die vor Themen nur so strotzende Musik wie bei "Gladiator" erwarten, werden von dem Soundtrack bis auf weinige Passagen enttäuscht sein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Und damit meine ich nicht, "Endlich mal wieder Zimmer", denn die Betonung liegt auf "schön"! Wenn man sich die anderen Filmscores von Zimmer zu den vorherigen großen und aufwändigen Produktionen anhört, stellt man fest: Kennst man einen, kennt man alle. "Fluch der Karbik" und "Gladiator" ähneln sich zu über 75% und auch "King Arthur" brachte nichts Neues. Allerdings merkte man, dass Zimmer bei dem Letztgenannten mehr Wert auf düstere Sequenzen legte, tiefe Männerchöre und tiefer Synthesizer, der allderings bei einem Film, der in der Antike spielt, etwas fehl am Platze war.

So kommt diese Musik auch recht düster daher, es gibt kaum fröhliche Teile, alles umgibt einen und lässt einen aus der dunklen Athmosphäre nicht mehr los. Die Musik weist kaum die früher für Zimmer typischen Hymmnen auf, die schmetternd und pompös daherkamen, auch bleibt diese meditativ summende Lisa Gerrard aus. Beides vermisst man überhaupt nicht. Diese Musik passt wunderbar zum und ist perfekt auf diesen zugeschnitten.

Dieser beschäftigt sich viel mit Religion, sodass Zimmer auch der Musik religisöen Charakter einhauchte, allerdings nur zu einem gewissen Teil, da er der Meinung war, zu religiöse Musik könnte den Zuschauer des Filmes verletzen, warum auch immer... Das einzige neben "Kyrie for Magdalena" sehr religiös anmutende Stück ("7. Salvete Virgines") ist im Film nicht verwendet worden. Also ein weiterer Pluspunkt für diese CD, die nach meinem Eindruck den gesamten Score enthält. Jedenfalls ist sie "bis zum Rand" mit grandioser Musik gefüllt, die perfekt zu diesem Film passt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich kann die schlechte Kritiken kaum verstehen. Denn wer sich einmal eine Bruckner/Shohstakovich-Sinfonie angehört hat, der wird schwere Kost zu hören bekommen. Schon beim zweiten Durchlauf sind Themen klar und deutlich herausgearbeitet, auf wunderbarste Weise. Natürlich ähneln sich etwas die Tracks, aber was will man bei diesem Film auch anderes machen? Achja, sie ähneln sich, aber sind keineswegs gleich, langatmig, sondern immer höchstspannend instrumentiert! Der Kauf hat sich auf alle Fälle gelohnt!! Der Soundtrack ist nichts für die Masse, aber darauf kommt es ja auch nicht an!
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich habe den Film und auch diese Einfühlsame Musik das erste Mal gesehen und gehört und war begeistert!der Film ist toll und wenn man nur eine Sekunde denkt.....war es vielleicht so?und dann Robert Langdon mit dieser meisterhaften Musik an die Stelle kommt ,wo tief unten die Heilige Magdalena ruht.....dann Leute hatte ich eine so schöne Gänsehaut wie selten zuvor!!! Und da muss jeder, der nur einen Funken Gefühl in sich trägt schlucken. Ein Meisterwerk bei dem man die Heilige Atmosphäre spürt!!! Man muss zulassen das es ins Herz geht, dann ist es wunderschön!!! Eine meiner schönsten Filmszenen!!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Wie schön unspektakulär sein kann... Spannungsgeladen ohne platte Bombastattitüden. So ruhig, aber bei weitem nicht so düster wie "Thin Red Line" oder "Last Samurai". Eindeutig Zimmer... aber so schön anders.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Also erst einmal: Ich bin ein wahnsinniger Hans Zimmer Fan, also neige ich ein wenig zur Übertreibung, wenn es um Rezensionen von ihm geht, aber eines schon mal vorweg: Jede Übertreibung ist berechtigt!!!

Hans Zimmer schafft es wie sonst keiner, die Musik in den Film einfließen zu lassen, das einem alle Nackenhaare zu Berge steigen.

Die Musik ist größten Teils ruhig, wird aber zunehmend "spannender", so wie auch der Film, bzw. das Buch, und steigert sich in ein "Chevalier des Sangreal" das seines Gleichen in "Cameroon Border Post" vom "Tears of the Sun - Score" findet.

Wenn Tom Hanks am Schluss vom Film der "Roseline" folgend durch die Gassen läuft, mit dem "Chevaliers des Sangreal" im Hintergrund, hat man das Gefühl, mitlaufen zu können, und wenn sich das Lied dann zu seinem Höhepunkt bewegt und "Robert Langdon" an sein wahres Ziel gelangt, mit der wahnsinnig toll inszenierten Kamerafahrt, könnte man fast aufspringen und die gleiche Geste im Kinosaal machen, wie Tom Hanks auf der Glaspyramide, und gemeinsam mit ihm unter dem Sternenhimmel auszuharren (Jetzt wisst ihr was ich mit meinen Übertreibungen meine :-))

Aber es gibt auch etwas "negatives": Der Score ist am Anfang so ruhig, das man sich ihn beim Einschlafen anhören könnte, wenn da nicht immer diese kleinen, spannungsgeladenen Hochpunkte wären, bei denen es dich wieder mit Getöse aus dem Schlaf reißt. Im Film ist das sicher ein Vorteil, aber allein im Dunkeln kann man es schon mit der zu tun Angst kriegen. (wieder eine kleine Übertreibung;-))

Zum Abschluss bleibt nur zu sagen, dass es wieder mal ein großartiger Score von einem großartigen Komponisten ist, den man aber am Besten genießen kann, wenn man den Film gesehen hat.
2 Kommentare 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren