Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
La Vie en Rose ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

La Vie en Rose

4.4 von 5 Sternen 76 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 7,79
EUR 4,70 EUR 1,97
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • La Vie en Rose
  • +
  • Coco Chanel - Der Beginn einer Leidenschaft
Gesamtpreis: EUR 12,76
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Marion Cotillard, Sylvie Testud, Pascal Greggory, Emmanuelle Seigner, Jean-Paul Rouve
  • Komponist: Christopher Gunning
  • Künstler: Jan Archibald, Tetsuo Nagata, Richard Marizy, Olivier Carbone, Catherine Morisse, Alain Goldman, Olivier Dahan, Olivier Raoux, Marit Allen, Didier Lavergne
  • Format: Dolby, DTS, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Constantin Film
  • Erscheinungstermin: 6. September 2007
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 134 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 76 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000U0ZGGS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.845 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Von der Mutter verlassen, aufgewachsen in größter Armut in den heruntergekommenen Straßen von Paris: Das Leben von Edith Piaf war ein einziger Kampf um Liebe und Anerkennung. Erst ihre unglaubliche Stimme und ihre Lieder, wie "La vie en rose", "No, je ne regrette rien" und viele mehr, machten sie schließlich weltberühmt. Doch auch ihre leidenschaftlichen Affären und die Freundschaften mit berühmten Zeitgenosse, wie Yves Montand, Jean Cocteau, Charles Aznavour und Marlene Dietrich, rückten sie immer wieder ins Rampenlicht. Im Leben der Piaf wechselten sich stets Höhenflüge und Glück ab mit Dramen und tragischen Abstürzen. Selbst der Öffentlichkeit war klar, dass sich der "Spatz von Paris", wie sie liebevoll genannt wurde, irgendwann einmal die Flügel verbrennen würde...

Amazon.de

Die kleine Edith Giovanna Gassion ist mit einer unvergleichlichen Stimme gesegnet. Sie träumt von einer Karriere als Sängerin, um der Armut und dem Alkohol entfliehen zu können. Ihre Kindheit verbrachte die kleine Edith, zeitweilig erblindet und von Mutter und Vater verlassen, von Huren aufgezogen im Bordell. In Paris wird sie, während sie auf der Straße für Geld singt, vom Nachtclubbesitzer Louis Leplée entdeckt und engagiert. Bis zum großen Durchbruch ist es noch ein langer, steiniger Weg, aber der „Spatz von Paris“ – so der Spitzname, der auf ihre geringe Körpergröße anspielt - gibt nicht auf. Edith Piaf durchlebt einebeispiellose Karriere, geprägt von rauschhaften Höhenflügen und tragischen Abstürzen. Sie lebt ihr Leben bis zum Exzess, ordnet alles ihrer großen Leidenschaft, der Liebe zur Musik und zu den Männern, unter. Ihr Publikum verehrt und liebt sie, hält ihr die Treue durch alle Höhen und Tiefen, doch am Ende ihres Lebens zerbricht sie am Verlust ihrer großen Liebe, Alkohol- und Tablettenmissbrauch und einer schweren Krankheit.

Den Oscar, den Golden Globe, den französichen César und den englischen BAFTA-Award erhielt die Französin Marion Cotillard für ihr Porträt der legendären französischen Chanteuse Edith Piaf – und das völlig zu recht!In einer beeindruckenden Leistung verkörpert Cotillard die leidenschaftliche Zerrissenheit der Piafsowohl als18-jährige Straßensängerin als auch als zu Grunde gerichtete Frau kurz vor ihrem Tod 1963 im Alter von gerade einmal 47 Jahren. Regisseur Olivier Dahan greift die dramatischen Wendepunkte ihres Lebens heraus und setzt die unvergessenen Live-Auftritte der weltberühmten Sängerin exzellent in Szene. Dabei verzichtet er auf eine lineare Erzählung, sondern setzt vielmehr in verschachtelten Rückblenden auf die überbordende Gefühlswelt seiner zentralen Figur. Ungefähr 30 Klassiker wie das Titel gebende „La vie en rose" oder "No, je ne regretterien", das die Piaf bereits vom Krebs gezeichnet anstimmt, spiegeln ihr tragisches Leben sinnbildlich wieder. Ein prächtiges Porträt eines tragischen Schicksals mit einem schauspielerischen Parforce-Ritt von Marion Cotillard. -- Birgit Schwenger

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Ein Film über das Leben von Edith Piaf. Ein Film, der schon lange überfällig war. Denn der Lebenslauf der kleinen Pariser Sängerin ist eine Geschichte, die so nur das Leben schreiben kann. Wie viel Leid, Trauer, Missgunst, Gleichgültigkeit, aber auch Glück, Erfolg und Liebe, kann ein einzelner Mensch ertragen? Wennn wir heute über das ausschweifende Leben moderner Künstler den Kopf schütteln, vergessen wir oft, dass die Zeiten sich zwar geändert haben, nicht aber die Menschen. Die Piaf wäre heutzutage ein extrovertierter Superstar der höchsten Kategorie. Mit allen Skandalen, die man sich nur vorstellen kann. Olivier Dahan zeigt uns in seinem Film -La Vie en Rose- wie es dazu kam. Die Kindheit der kleinen Edith, mit einer Mutter, die Kaffeehaussängerin war und der das Kind nur im Wege war. Einem Vater, der aus dem Krieg kam und das Kind bei seiner Mutter, die ein Bordell führte, abgab. Der es später zurück holte und mit ihm auf Wanderschaft in einem Zirkus ging. Der, genau wie die Mutter, alkoholkrank und hilflos war. Edith erfuhr von ihren Eltern nie, die Wärme und Liebe, die ein Kind braucht. Sie wurde schwer krank und blieb ihr ganzes Leben lang gesundheitlich angegriffen.

Als sie ihr Geld mit dem Singen an Straßenecken verdient, wird sie entdeckt und startet die ersten zögerlichen Karriereversuche, die mit der Ermordung ihres Förderers enden. Dann ist sie wieder bei Null. Nur Drogen und Alkohol trösten sie über ihr Dasein hinweg. Aber sie erhält eine zweite Chance und nutzt sie. Von da an hat Frankreich einen neuen Star. Die Piaf ist die Verkörperung des französischen Chanson ohne wenn und aber. Ein ganzes Land liegt ihr zu Füssen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ende der 1950er Jahre, Edith Piaf auf der Bühne: sie bricht zweimal zusammen. Auf dem Krankenlager beginnt sie, über ihr Leben, ihre Musik, ihre Exzesse und ihre Liebschaften nachzudenken.

Rückblick, Frankreich 1918: in den Armenvierteln von Paris spielen Straßenkinder. Eine Polizistin verjagt sie und fordert die Mutter einer beteiligten Dreijährigen auf, sich um ihr Kind zu kümmern. Die Mutter ist eine Straßen- und Kaffeehaussängerin. Die Kleine ist die später gefeierte und unter dem Künstlernamen Edith Piaf berühmt gewordene Edith Giovanna Gassion. Der Vater Louis Gassion ist zu diesem Zeitpunkt an der Front im I. Weltkrieg. Die Mutter Ediths will von der Kleinen nicht viel wissen, sie ist ihr regelrecht im Weg. Und so gibt sie das Mädchen in die Hände ihrer (Groß-)Mutter und verlässt selbst Frankreich. Viel mehr als eine grandiose Stimme bekommt Edith von ihrer Mutter nicht mit im Leben. Als der Vater aus dem Krieg wiederkommt, findet er bei seiner Schwiegermutter ein vernachlässigtes und unterernährtes Kind vor. Selbst in der "Künstlerszene" tätig, muß er nach dem Krieg erst einmal wieder beruflich Fuß fassen. Er gibt das Mädchen bei seiner Mutter, einer Bordellchefin, ab. Dort, im Hurenhaus, lernt sie erstmals Zuwendung und so etwas wie Liebe und Obhut kennen. Die selbst am Rande der Gesellschaft stehenden Damen des Hauses vergöttern Edith. Unglücklicherweise bekommt sie in dieser Zeit eine Entzündung der Augenhornhaut und erblindet für zwei Jahre. Ihre Heilung schreibt sie der Heiligen Therese zu. Edith bleibt daraufhin Zeit ihres Lebens eine tief gläubige Frau.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
... man kann sagen was man will - die Lücken des Scripts werden durch die Kamera, den Schnitt, die Inszenierung und vor allem durch die Leistung von Marion Cotillard mehr als ausgeglichen. Dass die deutsche Synchronfassung mit dem Original nicht mithalten kann, sei verziehen (Synchronstimmen wie Hannelore Schroth in 'Wer hat Angst vor Virginia Woolf' oder 'Das Mädchen Irma la Douce' gibt es leider nicht mehr).

Tipp: man sollte sich die Kernsequenzen nochmals im französischen Original 'anhören' ... es lohnt sich und zeigt das Einfühlungsvermögen der Hauptdarstellerin. Ich bin mal gespannt auf die Bekanntgabe der Nominierungen für die Academy Awards 2008 - Actress in a Leading Role?!

Empfehlenswertes, schonungsloses und großes 5-Sterne-Kino.
1 Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Helga König #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 22. März 2008
Format: DVD Verifizierter Kauf
In diesem schönen, aber sehr traurigen Film wird das Leben der Sängerin Edith Piaf ( Marion Cotilard) dargestellt.
Gezeigt wird deren Kindheit in bitterster Not. Piaf wächst in einem Bordell auf und zieht später mit ihrem Vater, einem Artisten, durch die Straßen von Paris, wo er seine Kunststücke vorführt. Bittend hält das Mädchen den Hut auf.
Das Komödiantenkind beginnt auf besagten Straßen zu singen. Die Stimme dieser kleinen Person ist unglaublich stark, voller Kraft, vielleicht, weil sie sich durch schlimmstes Milieu durchboxen musste.
Während des gesamten Films werden Ihre Chansons gespielt. Das ist übrigens sehr beeindruckend.
Von der Straße holt sie Louis Leplee( Gerard Depardieu). Sie debütiert in einer Revue von Maurice Chevalier. Zu diesem Zeitpunkt spricht sie noch die Sprache der Gosse und wirkt extrem unbürgerlich. Ihr " Legionär " öffnet die Herzen der Zuhörer und ebnet den Weg zum Erfolg. Sie verändert ihr Äußeres, auch das ist im Film hervorragend dargestellt. Nun wirkt sehr attraktiv, ihr Habitus aber lässt erkennen, dass sie unendlich zerrissen ist.
Bei Bühnenauftritten ist sie stets sehr aufgeregt, exzentrisch. Der Tross um sie herum muss sie oft wie ein Kind beruhigen.
Piaf wird im Film tatsächlich ein bisschen wie ein Kind, das man beschützen muss, gezeigt und so kommt man in der filmischen Darstellung der Realität ganz nahe. Es geht nicht um ihre Kleinwüchsigkeit, sondern um die Fehlentwicklungen in ihrer Persönlichkeit, aufgrund ihrer schrecklichen Kindheit. Diese Frau hatte keine Gelegenheit zu reifen. Genau das wird im Film herausgearbeitet.
Die Sängerin liebt die Liebe.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden