Facebook Twitter Pinterest
EUR 14,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch vvvideo. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 14,99 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 17,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: dvduncuteu
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Video Dead - Red Edition

2.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 14,99
EUR 14,99 EUR 12,99
Verkauf und Versand durch vvvideo. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Patrick Treadway, Roxanna Augesen, Vickie Bastel, Rocky Duvall, Tisa Farrow
  • Regisseur(e): Robert Scott
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DD)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Nicht geprüft
  • Studio: Laser Paradise/DVD
  • Produktionsjahr: 1988
  • Spieldauer: 90 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • ASIN: B006DR0TZ0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 149.975 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der Schriftsteller Henry Jordon bekommt eine unerwartete Lieferung. Es ist ein merkwürdig aussehender Fernsehapparat. Am Abend kann Henry der Neugierde nicht mehr wiederstehen und schaltet das Gerät an. Es läuft ein alter Horrorfilm, Zombies wandeln durch einen unheimlichen Wald. Die Fernbedienung funktioniert nicht und ein verrotteter Arm durchbricht das Glas des Bildschirms.
Familie Bläir hat ein neues Haus gekauft und da die Eltern sich noch im Urlaub amüsieren müssen die beiden Kinder Jeff und Zoe den Umzug alleine über die Bühne bringen. Sie ahnen nicht, dass in ihrem neuen Haus einst das Massaker an dem Schriftsteller stattfand. Beim Stöbern auf dem Dachboden entdeckt Jeff den verfluchten Fernseher und schlatet ihn ein. Es läuft der gleiche Film, "Zombie Bloody Demons" und eine Horde fleischfressender Monster beginnt aus dem Schirm zu steigen.

VideoMarkt

Einem geheimnisvollen Großbildfernseher, angeliefert von unbekannter Seite, entsteigen blutgierige Zombies und raffen das Leben eines zurückgezogen lebenden Schriftstellers dahin. Ein junges Paar, das in dessen nunmehr leerstehende Villa einzieht, erbt neben dem Grundstück auch das bedrohliche TV-Gerät. Glücklicherweise ist ein geheimnisvoller Fremder mit viel Insiderwissen (und einer Kettensäge) zur Stelle, als der Dämonenspuk von neuem beginnt und das junge Glück zu zerstören droht. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

2.7 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
1
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Im Grunde hatte ich mich auf diese VÖ gefreut, gehört 'The Video Dead' klar zu meinen Trash-Lieblingen aus den 80ern. Über den Film selbst will ich mich hier nicht groß äußern. Entweder man ist ein Freund des Trash-Film oder man lässt die Finger davon. Ihn in irgendeiner Hinsicht auch nur ansatzweise ernst zu nehmen, ist bei solch einem Film sicherlich nicht Sinn der Sache. Allerdings möchte ich hier auf die BluRay-VÖ näher eingehen, da ich mir doch deutlich mehr erhofft hatte.

Zunächst habe ich den Film nur in der Special Edition bestellt. Knapp 40 Euro für ein Mediabook waren mir dann doch zuviel. Aber selbst bei der Special Edition muss man gut 30 Euro abdrücken und bekommt nicht mehr als ein normales BluRay-Case in einer extra Papphülle. Das Bild ist bei dieser Preisklasse eigentlich schon unverschämt. Beim Intro hatte ich noch Hoffnung, aber schnell stellte sich Ernüchterung ein. Das Bild fällt extrem grobkörnig aus. Im Grunde schaut es so aus, als ob man sich irgendeine alte DVD in den BluRay-Player geschoben hätte. Über das Tonformat von DTS 2.0 will ich gar nicht meckern, aber das Bild ist die reinste Zumutung. Dabei bin ich sicherlich nicht pingelig in Sachen Trash und Bildauflösung. Bei der VÖ zu 'Der Blob' zB konnte man eine deutliche Steigerung zur DVD in Sachen Bildqualität erkennen. Und dann auch noch zu einem fairen VÖ-Preis. Hier bekommt man für teures Geld im Grunde nichts geboten. Einzig mein inneres, zur Nostalgie neigendes, Kind freut sich darauf, diese VÖ in der Vitrine stehen zu haben. Einfach nur enttäuschend!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Ja, wirklich. Eine "Direct-To-Video" Horror-Komoedie aus den 80ern, ohne Stars weder vor noch hinter der Kamera, ohne Kultfaktor und ohne die bei einigen beliebten expliziten Gore-Effekte. Und das als als recht teures Mediabook? Ob das 'ne gute Idee war? Die Freigabe ab 18 ist mir unverstaendlich, der Film kann ab 16 durchgehen.

Der Film entstand 1987, und aehnelt vom Stil her sehr den Werken, die damals bei "Vestron-Video" 'rauskamen (wem das noch was sagt). Damals als junger Teen mochte ich diese Filme ganz gern, aber "The Video Dead" war nicht dabei, weil der damals in Deutschland gar nicht veroeffentlicht wurde und erst viel spaeter zu sehen war. Schlecht ist der Film nicht, er ist sogar ganz unterhaltsam, aufgrund der billigen Machart und der komischen Handlung wirkt er wie ein bizarrer Traum. Alles spielt in einem Haus und im nahegelegenen Wald, da sind also Zombies aus dem Fernseher 'rausgekrochen und latschen nun durch die Gegend. Ein Jugendlicher und ein Zombie-Jaeger wollen dem Schrecken ein Ende bereiten. Langweilig wird das nie, die wohl auf unfaehigkeit des Drehbuchautors beruhenden dramaturgischen Schwaechen erweisen sich hier gar als Hilfreich. Nichts ist vorhersehbar! Die Story nimmt durchweg ueberraschende Wendungen. Die Szenen sind voll von komischem Humor, aber aufgrund der duennen Story kann man nur mutmassen ob das nun als reiner Slapstick oder Satire gemeint ist.

Also, ich sagte, der Film wirkt wie ein Traum, aber keiner von der Sorte, die dir im Kopf bleiben. Das ist eher so einer den man kurz nach dem Aufstehen wieder vergisst. Zum einmal gucken ein Spass fur all jene, die wirklich alles andere schon gesehen haben. Andere sollten die Finger von lassen. Das ist kein Film, der sich fuer eine teure Mediabook Ausgabe eignet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Dieser Film ist wirklich nur für Trash-Fans und für diejenige doch auch mal die Grenzen des guten Geschmacks austesten wollen. Zur Handlung: Ein Schriftsteller bekommt einen Fernseher geliefert, den er eigentlich gar nicht bestellt hat und der scheint nur einen Film zu zeigen. Einen Zombie-Film "Zombie Bloody Demons" (übrigens auch der Alternativtitel für den Film) , der von ihm sofort abgeschaltet wird. Doch er hat nicht mit der Hartnäckigkeit des Gerätes gerechnet und irgendwann kommen eben diese Zombies aus den Bildschirm heraus und töten ihn. Dies wiederholt sich einige Monate später wieder mit der neu ins Haus eingezogenen Familie. Die Zombies in diesen Film bewegen sich wie es sich gehört, langsam mit abgehackten Bewegungen und trotzdem können ihre Opfer ihnen nicht entgegenkommen. Sind sie gelähmt aufgrund der üblen Maskenbildnerei? Spezialeffekte gibt es so gut wie keine, die Dialoge (aber auf die kommt es ja bei einen derartigen Film nicht an) sind eher dümmlich (oder liegt es an der übrigens miesen Synchronisation, da ist gar keine Leidenschaft in den Angstschreien. Einige Einlagen schwarzen Humors bekommt man zu sehen, so z. B. wenn die Zombies die elektrischen Haushaltgeräte zweck entfremden oder versuchen ein Auto zu starten. Die Schauspieler sind mir völlig unbekannt gewesen, es lohn sich aber auch nicht da genauer nachzufragen. Das Verfallsdatum ihrer Rolle ist eh sehr schnell abgelaufen. Interessant ist eine scheinbare zeitweilige Lösung des Problems.
Ach ja und ein Happy end sollte man bei dieser Art Film auch nicht gerade erwarten.
Genauso unbekannt wie die Schauspieler ist der Regisseur. Wollte er eigentlich nur Trash liefern, oder meinte er damit die Botschaft zu vermitteln: Hütet Euch vor eurem Fernseher, oftmals kommt der Größte Mist aus der Glotze, und das im wahsten Sinne des Wortes.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden