20% Rabatt Hier klicken Superhero studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Steens: Bis 10% Extra-Rabatt auf ausgewählte Möbel Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16
 
The Vertigo Of Bliss

The Vertigo Of Bliss

16. Juni 2003
4.5 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 16. Juni 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99

Kaufen Sie die CD für EUR 8,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
oder
CD kaufen EUR 8,99 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
5:17
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
3:41
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
5:29
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
2:24
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
5:28
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
4:04
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
4:02
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
4:26
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
3:36
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
5:28
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
6:44
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
3:25
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
13
8:01
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation


 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 
1€ Gutschein bei Amazon Video
Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie bei einem Einkauf im Musik-Downloads-Shop erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen & Teilnahmebedingungen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Biffy Clyro ist eine Band, die trotz mittlerweile drei Studioalben, unzähligen Singles und Videos hier in Deutschland sehr unbekannt ist. Und das völlig zu Unrecht. So veröffentlichen sie mit ihrem zweiten Album "The Vertigo Of Bliss" eine bunte und zugleich komplexe Collage über die schmerzlichen Seiten der Liebe und das Alleingelassen werden.
Schon das schicke Cover zeigt eine Version dieser "Hier sind die Frauen die Bösen"-Thematik. Ein hübsches Comic-Mädchen befriedigt sich selbst. Ganz nach dem Motto: "Wer braucht überhaupt noch Männer?". Leider ist die Ausstattung des Albums ansonsten etwas karg geraten. Die kompletten Lyrics sind nicht im dünnen Booklet abgedruckt, stattdessen findet man einige krakelige Wortfetzen, die man nur schwer entziffern und den Tracks zuordnen kann.
Gerade bei einem Thema wie Liebeskummer und Herzschmerz wären die Lyrics eine weitere Möglichkeit für deutsche Hörer, noch tiefer in die vertrackten Songkompositionen auf "The Vertigo Of Biss" einzutauchen.
Musikalisch ist das Album wohl in den Emo-Rock-Bereich einzuordnen, obwohl ein deutlicher Hang zu Prog-Rock zu erkennen ist. Verantwortlich für den kristallklaren Sound ist Meister-Produzent Chris Sheldon, der sich auch für die Oceansize-Werke verantwortlich zeigt. Im direkten Vergleich zu den Ozeangrößen ist das Album aber geballter und bietet weniger Raum für ausgedehnte Instrumentalpassagen, obwohl diese natürlich auch in Liedern wie "With Aplomb" oder "All The Way Down; Prologue Chapter I" zu finden sind. Zudem sind manche der Songs auch richtig unzugängliche Brocken, die mit Härte, Breaks und Schrammelriffs aufwarten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Als ich Biffy Clyro das erste mal von einem Freund hörte, war mein kommentar: "...naja...nicht so mein ding..."

Ca. ein halbes Jahr später lagen die Cd's wieder auf meinem Tisch (er hatte sie vergessen...) und nach und nach und nach und nach wurde ein "...naja...nicht so mein ding" zu einem "Frechheit, dass man hier nur 5 Sterne vergeben darf!!!"

Biffy Clyro ist eine Mischung aus brachialen Riffs mit Geschrei...und plötzlich die schönsten Melodien mit einer grandiosen Stimme,die einfach nicht klar geht...von ruhig bis poppig,über hart und schnell,aber immer mit einer einzigartigen,unglaublichen kreativität...

zugegeben: die songs sind nicht auf anhieb so zu erkennen, denn aus dem material eines liedes, würden andere bands bestimmt 4-5 schreiben können...

wer dann aber drin ist,hat die heftigsten ohrwürmer, geht zu amazon und gibt 5 sterne!!!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Was schon auf dem Debut-Album "blackened sky" in Songs wie "Kill the old, torture their young" angedeutet wurde, wird auf Biffy Clyro's neuem Werk erweitert und perfektioniert: Die Sympathie zu vertrackten Songstrukturen.
Dabei besteht ein einzelner Song aus so vielen Ideen, aus welchen andere Bands locker 2 Songs machen könnten. Dieser Ideenreichtum und die musikalische Versiertheit der 3 Jungs macht „The vertigo of bliss" zu einem spannenden, aber auch bisweilen anstrengenden Album. Die Eingängigkeit des Vorgängers kommt dabei nur noch selten zum Vorschein (z.B. in der Singleauskopplung Questions and Answers). Die Songs erschließen sich einem erst nach mehrmaligem Hören, können dann aber ihre Wirkung vollständig entfalten und man lernt Songperlen wie das elegische „All the way down" oder auch das elektronisch angehauchte „Diary of always" lieben. Spätestens mit dem furiosen Finale in „Now the action is on fire!" sollte jedem die Klasse dieser Band aufgefallen sein.
Das Album stellt also eine logische Weiterentwicklung dar und kann so einige Überraschungsmomente aufweisen. Eine Platte die nie langweilig wird und an der es viel zu entdecken gibt. Biffy Clyro haben mit „The vertigo of bliss" auf alle Fälle eines der besten Alben des Jahres 2003 geschaffen. Wem Bands wie Hell is for heroes, Moneen oder auch Aereogramme gefallen, dürfte auch mit Biffy Clyro's Zweitling gut beraten sein.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Biffy Clyro kennt hier zu Lande kaum ein Mensch - und das ist äußerst schade. Dieses Trio aus Schottland versprüht nämlich auf diesem zweiten von bisher insgesamt 4 Longplayern dermaßen Spielfreude, Energie und Kreativität, daß es eine wahre Wonne ist.
Musikalische Kategorisierungen erweisen sich als schwierig. Definitiv rocken Sänger und Gitarrist Simon Neil sowie die Zwillingsbrüder James und Ben Johnston an Baß und Schlagzeug ziemlich konventionell und erdig; angereichert wird das Ganze mit geringen Anteilen Alternative und deutlichen Liebäugelungen mit dem Progressiven. "Emo" scheidet jedoch komplett aus, denn mit den Genregrößen Hüsker Dü oder Fugazi haben Biffy Clyro überhaupt nichts zu schaffen... und wer die Welle des Post-Hardcores um Bands wie Thursday oder Boysetsfire meint, hat auch nur bedingt Recht, da geschrieene Parts nicht jede Band zu einer Screamo- oder Emocoretruppe machen.
Ein weiterer entscheidender Faktor für die Vielseitigkeit stellt wohl die Tatsache dar, daß alle drei Mtglieder singen können. Zwar sind die Rollen hier klar verteilt, aber wenn die Johnston-Zwillinge zu hören sind, hört man gleich, daß es sich nicht um Verlegenheitsshouts handelt.

Gaben sich die Schotten auf ihrem Debüt "Blackended Sky" noch recht friedlich und melodisch, gab es bereits dort einige Momente, die zeigten, daß sie mehr können, als eingängige Titel mit grandiosen Hooklines einzuspielen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden